23.06.10 06:14 Uhr
 2.018
 

Afghanistan: Nach Kritik an Barack Obama - US-Oberbefehlshaber reicht Kündigung ein

Der amerikanische General Stanley McChrystal hat angeblich seine Kündigung eingereicht.

Erst gestern wurde er nach Washington beordert, um dort seine Aussagen zum Afghanistan-Einsatz und seine Kritik an der US-Regierung zu rechtfertigen.

McChrystal ist der Oberbefehlshaber der US- und NATO-Truppen in Afghanistan.


WebReporter: RickJames
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, NATO, Kündigung, Stanley McChrystal, Oberbefehlshaber
Quelle: rt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2010 06:47 Uhr von Tobi1983
 
+11 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2010 07:54 Uhr von 8RAINBUG
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
wenn: das schon ein general merkt dass das alles scheiße ist würd mir das zu denken geben ... er verdient nun mal mit kriegen sein geld
Kommentar ansehen
23.06.2010 08:05 Uhr von DerEnno
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Das erste, was im Krieg stirbt, ist die Wahrheit.

Ein Sinn, für das was wir in Afghanistan tun, gibt es nicht mehr. Die Kinder winken nicht mehr, wenn wir auf Patroullie gehen. Die von uns gebauten Schulen sind geschlossen. Für jeden von uns erschossenen Zivilisten, melden sich 10 Freiwillige bei den Taliban, die für Viele schon als das kleinere Übel gelten. Selbst der von uns gekaufte Präsident Karsai sieht unseren Abzug lieber heute als morgen. Wir sind nur noch dort und kämpfen, weil wir nicht den Mut haben zuzugeben, dass wir gescheitert sind. Eine Kultur des Scheiterns ist in unserem westlichen, moralischen Wertekatalog nicht mehr vorgesehen. Vielleicht hat Clausewitz deshalb geschrieben: ´Nichts ist schwerer als der Rückzug aus eine unhaltbaren Position.’ Deshalb lassen sie uns mutig sein und das Schwere tun: Lassen sie uns das Kühne wagen. Lassen sie uns das Scheitern eingestehen, denn nur wer das Scheitern eingesteht, ist der wirklich Starke. Und wenn wir dann da raus gehen mit diesen Gedanken, dann hat der Tod dieser Männer vielleicht doch noch einen Sinn gehabt.


[ nachträglich editiert von DerEnno ]
Kommentar ansehen
23.06.2010 08:15 Uhr von usambara
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
ein Grund ist die abgesagte Offensive im Süden Afghanistans, nach dem
Karsai offen mit dem Überlaufen zu den Taliban gedroht hat,
wenn sie statt findet.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
23.06.2010 09:26 Uhr von untertage
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann geht er zu Blackwater und muss sich keiner Gesetzgebung unterwerfen
Kommentar ansehen
23.06.2010 10:04 Uhr von clericer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@DerEnno: Ist ein schoener Text der da steht, allerdings solltest du schon so offen sein uns erzaehlen von wo der herkommt..sonst kommt man gerade auf die idee das waere deine geistige leistung, womit ich nicht bezweifeln will das du das kannst, aber das ist schon nicht richtig ;)

hier fuer alle die es nicht kennen
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
23.06.2010 10:09 Uhr von strausbertigen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
JEDER Mensch: der von Politikern als Schachfigur zur Waffe aufgefordert wird um Menschen damit zu begegnen die er vorher nie sah, die weder seine Familie noch sein Land persönlich bedrohen, gehört einfach in eine Therapie...sorry ist so! Wie blöd muss man eigentlich sein, sich eine Waffe umzuhängen weil Merkel, Obama, Bush...also die totalen Pappnasen, oder wer auch immer halt, meinen es sei richtig oder es einfach befehlen. Ich verteidige mich gegen jemanden der mich, meine Familie, meine Freunde aus niederen Gründen angreift aber so blöd zu sein, dass ich irgendwo hinfliege, wo ich definitiv nichts zu suchen habe um dann irgendwelchen MEnschen die ich nicht kenne etc. mit meiner Waffe auf den Sack zu gehen...also da muss man schon wirklich strunzeblöd und schmerzfrei sein.
Kommentar ansehen
23.06.2010 12:10 Uhr von DeeRow
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gugge, cleric, enno: Allesamt abgeräumt mit nem PLUS.

Reisst euch mal am Riemen, sonst kann ich bald keine Kommentare mehr schreiben, wenn ihr bereits alles abdeckt :-)

LG,

Dr.

Gugge, deine Ideen bewirken interessante Command & Conquer - Bilder in meinem Kopf. ^^
Kommentar ansehen
23.06.2010 12:53 Uhr von Semper_FiOO9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tobi1983: Tut diese Dummheit eigentlich weh?

Selten so einen hirnlosen Kommentar gelesen...
Kommentar ansehen
23.06.2010 16:28 Uhr von BoaBenG
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Mister Präsident ! in ?hrer politik sind sie gescheitert,nutzen sie doch selbst die gelegenheit und ernennen sie sich doch selbst zum oberbefehlshaber. das sie eine marionette sind haben sie ja schon oft bewiesen, deshalb denke ich das sie auch welche führen könnten ......
Kommentar ansehen
24.06.2010 01:10 Uhr von Perisecor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Was das Scheitern der NATO in Afghanistan voran treibt ist ganz einfach die Tatsache, dass sich die NATO an die Genfer Konvention hält, versucht, menschlich und friedlich aufzutreten und der Gegner das genaue Gegenteil ist.

Greift man dann einmal anständig durch, wie z.B. diese Sache mit den Tanklastern, gibt es sofort riesige negative Presse und man leistet Geldzahlungen.

So gewinnt man keine Kriege. Das sind keine halben Sachen. Und genau das hat McCrystal gesagt und vor allem erkannt, unter anderem deshalb wollte er ja mehr Truppen und mehr Bewegungsraum.


@ 1984

Oh ja, die Katastrophe Vietnam, 2,5 Millionen tote feindliche Soldaten und 60.000 tote US Soldaten. Was für eine große Tragödie.

Aber du siehst ja schon an diesem Verhältnis, dass Rambo nicht unmöglich ist.

@ BoaBenG

Obama ist Oberbefehlshaber der US Truppen, es geht hier um den Oberbefehlshaber in Afghanistan und auch der NATO-Truppen. Speziell letzteres kann ein US Präsident in einem lokal begrenztem Konflikt nicht sein.
Kommentar ansehen
24.06.2010 09:05 Uhr von mayan999
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der gute mann: will einfach nicht für die verbrechen verantwortlich gemacht werden, die in diesem krieg begangen wurden und noch werden. ich könnte das auch nicht mit meinem gewissen vereinbaren. die gesamte us-administration ist ein haufen heuchlerischer diebe, die für die interessen ihrer kranken strippenzieher über leichen gehen, um nicht selbst opfer dieser menschenverachtenden ideologie zu werden. ich bin mir sicher, dass man obama und co nicht direkt verantwortlich machen kann, aber man kann sie wegen egoismus und verrat an der gesamten menschheit anklagen.
wir haben doch alle sehen können, was passiert wenn ein präsident die wahrheit spricht und sich gegen diese diabolischen mächte wehrt ...KENNEDY !
Kommentar ansehen
24.06.2010 10:39 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ mayan999: Jajaja, diese ganzen üblen Verbrechen. Dabei war Afghanistan vor ISAF ja der absolute Hort des Friedens.

Und natürlich hat Kennedy ununterbrochen die Wahrheit gesprochen, deswegen haben ihn ja CIA, Mossad, KGB, die Freimaurer, die Illuminaten und meine Oma gemeinsam erledigt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?