22.06.10 22:36 Uhr
 257
 

Google vor Einstieg in Musikgeschäft

Laut einem Bericht des "Wall Street Journal" plant Suchmaschinenbetreiber "Google" den Schritt ins Musikgeschäft.

Demnach versucht sich Google bis Ende 2010 im legalen Musik-Download-Geschäft zu etablieren. Gespräche mit Plattenfirmen dafür seien bereits im Gange.

Vermutlich versucht Google damit die Vorrangstellung von Apples "iTunes" und ähnlichen Betreibern zu brechen, um ebenfalls am immer noch florierenden Geschäft mit der Musik teilzuhaben.


WebReporter: Dr.Mentor
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Musik, Geschäft, Einstieg
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2010 22:36 Uhr von Dr.Mentor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Eventuell eine gute Alternative für viele Android-Nutzer. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob Google sich wirklich mit Branchengrößen wie iTunes oder Amazon messen kann.
Kommentar ansehen
23.06.2010 08:26 Uhr von lossplasheros
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn 3 Leute die news negativ bewerten: dann wäre es doch ganz angebracht mal zu sagen wieso.

Ist bisher das1.mal das ich davon was höre. Gut fände ich es allemahl, würde vielleicht ein wenig neuen Preisdruck in die ganze Sache bringen....
Kommentar ansehen
23.06.2010 08:41 Uhr von DeusExChao
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@lossplasheros: gibt hier halt paar idioten die selbst die besten news mit nem minus bewerten.

ich find die news gut: authentische quelle, relativ gut geschrieben(bissl kurz aber daran kann man ja noch arbeiten) und der autorenkomment ist auch nicht von schlechten eltern.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?