22.06.10 22:28 Uhr
 280
 

Kurdische Regional-Verwaltung im Nordirak verurteilt den PKK-Terrorangriff

Die kurdische Regional-Verwaltung im Nordirak hat die jüngsten Terroranschläge der PKK scharf verurteilt.

Auf der Webseite der kurdischen Nachrichtenagentur "Peyamner News Agency" war zu lesen, dass die Angriffe der PKK nicht im Sinne der Kurden seien und den Weg für die friedliche Lösung des Konflikts versperren würden.

Bei einem Angriff der PKK wurden am letzten Wochenende im Südosten der Türkei, in der Grenzregion zu Iran, Irak und der Türkei, zwölf Soldaten getötet.


WebReporter: onay_77
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Anschlag, Terrorismus, PKK, Verwaltung
Quelle: www.hurriyetdailynews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2010 22:47 Uhr von selphiron
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
woh: wow das mit der Mitgift ist an mit vorbeigegangen.Wäre eig. garnichtmal so schlecht.Danke für den zusätzlichen Link.

@topic:Jeder der sowas gutheisst begeht ein Verbrechen an die Menschheit.Da muss man die Kurden, die die Kämpfe auch satt haben loben.Sie erkennen, dass den Weg den die PKK eingeschlagen hat unmenschlich ist und das Ansehen der Kurden stark beschmutzt.
Kommentar ansehen
23.06.2010 00:13 Uhr von xlibellexx
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
gute New´s: wird mal Zeit das die Kurden , dies endlich sich nicht gefallen lassen ! und endlich mal sagen , hey Leute das sind nicht wir ....

Worauf ich warte :) .....ich warte auf die , die sich dazu bekennen müssen , das sie diesem Volk leid angetan haben , und ich hoffe das dann die Türken und Kurden sich zusammen tun , und auchmal einige Jahre wiedergutmachungsentschädigungen sich zahlen lassen !

So wie Israel sich dagegen wehrt , eine Untersuchungsauschuss einiges Klären soll , aber die sich dagegen sträubt , wird hier keiner sich wagen , und es wird die Wahrheit belegt mit Fakten ....

Für jeden Verrat und Hinterhältiges lügen ! Sanktionen , Sanktionen .......und daher im Sinne , die Wahrheit ist zu sehen ! und die Geschichte endet für die Kriegstreiber Negativ ....., gewinnen wird Türkei und seine Menschen aller ethnischen Herkunften , weil Sie nicht aufgegeben haben !
Kommentar ansehen
23.06.2010 07:48 Uhr von fardem
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wann verstehen eigentlich alle das PKK alles andere macht als ein Freiheitskampf.

Nur die wenigsten Kurden aus der Bevölkerung schreien nach der PKK.
Sind meistens eh ungebildete die kaum Lesen und schreiben können die danach schreien.

Man kann nach viel shreien aber wenn zum Beispiel die Kurden die Reich geworden sind oder in der Politik sind auch mehr Geld in den Osten der Türkei investieren würden würden sie auch mehr Aufschwung erfahren.

Aber Hauptsache dem Staat anklagen das die da wenig tun.
Warum tun denn die Reichen und Berühmten nicht die aus diesem Gebiet herstammen.

Klar weil die wissen das die im Westen mehr Geld verdienen können und unter Umständen ihre Einrichtungen die sie dort eröffnen naher von der PKK dem Erdboden gleich machen wenn sie keine Schutzgelder bezahlen.


Wahrscheinlich ist die PKK heute nur noch für Geld und für Dubiose Ziele von Dubiosen Auftraggebern unterwegs.

[ nachträglich editiert von fardem ]
Kommentar ansehen
23.06.2010 13:44 Uhr von xlibellexx
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@fardem: ganz deiner Meinung es gibt sehr viele Kurden -auf Türkischem Boden , die würden vieles erreichen ! ich denke die machen auch einiges ....könnte mehr sein , aber das wird schon !

Beweis: Das Volk geht auf die Strassen und Protestiert , denkst du das nur Türken an diesem Protest beteiligt waren , NEIN , alle Ethnische verschiedener Herkunft waren anwesend !
Türken-Lazen-Kurden- Aleviten usw.

PKK ist keine Kurdische Organisation , es ist nur ein Deckname - drunter werden ganz andere Fische rauskommen !

So wie die Taliban - hintermänner sind einige Nationen , die Asien immer noch als Kuh sehen möchten die man sehr gut Melken kann ! wenn die Kuh aber mit dem Schwanz wedelt und sich wehren tut , passt es dem Melkenden nicht !
Aufschrei und Unruhen gibt es dort unten , war ja abzusehen ! aber jetzt so tun , das man nichts damit zu tun hat , und die Morde vieler Menschen nur ein Freiheitskampf sei ist eine Frecheit ! Völkermord im systematischem Sinne ! und jetzt kommt ja langsam bei vielen Menschen die ihr Hirn nutzen , die Wahrheit ans Tageslicht , so das jetzt die Hetzer und Mörder Ausreden suchen werden !

auch wenn es gemein Klingt : was ich jetzt sage , aber der zerfall Jugoslawien´s ( durch die Mächte bewusst niedergemacht ) konnte sich Asien erholen , weil diese Flüchtlinge haben ja nicht nur in Europa., Flucht gesucht , die sind ja auch nach Asien und haben sich dort auch ein Leben aufgebaut , auch denen hat man es zu verdanken durch Export und Import , das jetzt Asien aufgeblüht ist ! Russland und all die angrenzenden Länder / alle Länder haben ja Bodenschätze genug ! was hat den Europa ??? ausser gutes Wasser und Grünflächen und eine gleichbleibende Flora ! Bulgarien ist da erster bei Ilegalen geschäften :) Rumänien sind auch nicht von schlechten Eltern .
Tja die Grossen haben den Überblick verloren , weil die Kleinen unter sich nichts mehr durchsickern lassen haben :)
Das Ende von dieser ganzen Geschichte , du Erntest das was du Gesäät hast :)

lbg

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?