22.06.10 21:42 Uhr
 171
 

Apple iPad: Drei Millionen wurden bereits verkauft

Nur 80 Tage nach dem Verkaufsstart des Apple iPads sind schon über drei Millionen Stück an den Mann gebracht worden. Man kann nochmal mit einem großem Verkaufsschub rechnen, wenn im Juli der Verkaufsstart in neun weiteren Ländern erfolgt.

Apple-Chef Steve Jobs zeigt sich euphorisch. Durch den großen Erfolg des iPads geraten die Konkurrenten mehr und mehr unter Druck, diese mussten die Preise für ihre Geräte senken.

Ein großes Argument für die meisten Käufer dürften die vielen verschiedenen Zusatzprogramme sein, die sogenannten Apps, von denen es alleine schon ca. 11.000 für das iPad gibt.


WebReporter: andi15am20
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verkauf, Apple, iPad, Steve Jobs
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Computergigant Apple verliert Markenrechtsstreit um Marke "Steve Jobs"
Kurioses Gerichtsurteil: Die Marke "Steve Jobs "gehört nicht Apple
Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2010 21:42 Uhr von andi15am20
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde dass Apple mit dem I-Pad eine Lücke geschlossen hat, die irgendwie gar nicht vorhanden war, umso mehr kann man ihnen nur Respekt zollen.
Kommentar ansehen
23.06.2010 14:13 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nuja: wer seins nicht mehr mag.. ich tausch gegen eine, so gut wie ungebrauchte PS3 mit PS2 abwärtskompatiblität...
warum?
weil ich noch zwei andere habe!
über noch ein zwei spiele mit dazu kann man reden ;)
Kommentar ansehen
23.06.2010 16:22 Uhr von leCauchemar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Konkurrenz muss ihre Preise senken?
Sind wir in der Bizarro-Welt?

Btw. denke ich, die 3.000.000 Geräte wären auch verkauft worden, wenn die Konkurrenz-Produkte ein Zehntel des iPad-Preises gekostet hätten.

[ nachträglich editiert von leCauchemar ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Computergigant Apple verliert Markenrechtsstreit um Marke "Steve Jobs"
Kurioses Gerichtsurteil: Die Marke "Steve Jobs "gehört nicht Apple
Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?