22.06.10 16:35 Uhr
 10.351
 

Apple verfolgt iPhone- und iPadnutzer auf Schritt und Tritt

Der Konzern Apple hat die Nutzungsbedingungen für die beiden Geräte iPad und iPhone geändert und darf nun noch mehr Daten erfassen, als bisher.

Nun nimmt sich Apple das Recht heraus, Standortdaten von iPhone- und iPadnutzern zu sammeln und an "Partner und Lizenzhalter" weiter zu reichen.

So könnten iPhone- und iPad-Nutzer unter anderem schon bald unerwünschte, auf den Standort abgestimmte Werbung auf ihren Geräte erhalten.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, iPhone, iPad, Datenschutz, Standort
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung
ALDI plant Zusammenlegung der Filialen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2010 16:47 Uhr von bow13
 
+11 | -80
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.06.2010 16:47 Uhr von earlhickey
 
+39 | -18
 
ANZEIGEN
Android!!! Darum nutze ich ein HTC Desire
Kommentar ansehen
22.06.2010 16:52 Uhr von Jerry Fletcher
 
+29 | -16
 
ANZEIGEN
Android!!! und darum benutze ich ein HTC HD2 ;)
Kommentar ansehen
22.06.2010 17:00 Uhr von Hodenbeutel
 
+43 | -11
 
ANZEIGEN
Ich weiss schon: Warum ich ein billigies 15€ Handy benutze, zum Telefonieren und SMS schreiben reichts und für alles andere hab ich was ich brauch (mp3 player, digicam etc.)
Kommentar ansehen
22.06.2010 17:38 Uhr von Didatus
 
+34 | -13
 
ANZEIGEN
Mal wieder nur die Hälfte: Was in dieser News natürlich mal wieder nicht erwähnt wird ist, dass der Nutzer dies auf Wunsch auch deaktivieren kann. Die Werbung wird zudem auch nicht auf dem iPhone direkt angezeigt sondern nur in Apps, die sich über iAd mitfinanzieren. Dort wird dann entweder personalisierte Werbung angezeigt oder eben nicht personalisierte, falls man das Datensammeln in den Einstellungen deaktiviert.
Aber ist natürlich schöner diesen Aspekt wegzulassen, damit man wieder was gegen Apple hat. Wie sich die Zeit ändert. Windows Bashing ist out. Apple Bashing is in. Und alles nur, weil einige Leute meinte, es wäre total cool, wenn auf dem Gerät ein Apfel drauf ist.
Na ja .. jedem das Seine. Ich bleibe lieber sachlich. Wusstet ihr, dass Android auch reichlich "statistische" Daten an Google sendet?
Kommentar ansehen
22.06.2010 17:44 Uhr von WTMReaper
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
deswegen sollte man auch die standort ortung deaktivieren ;-)
außerdem wenn man sich mal mit dem jailbreak, unlock, ect. auskennt, kann das volle potenzial ausschöpfen!

ps: nein ich hab kein iphone sondern ein lg gm 750 mit win mobile 6.5!
Kommentar ansehen
22.06.2010 17:50 Uhr von shadow#
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.06.2010 17:53 Uhr von marcometer
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
warum war es so klar, dass sofort ein fanboy wieder eine tolle begruendung finden wird wieso der naechste hammer von apple jetzt doch wieder gut sein soll? :D
flash ist ja auch unnoetig, schlecht und braucht kein mensch ;)
http://www.youtube.com/...
immer wieder gut.
Kommentar ansehen
22.06.2010 18:20 Uhr von derNameIstProgramm
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Didatus: "Wusstet ihr, dass Android auch reichlich "statistische" Daten an Google sendet? "

Ich denke das weiss jeder Android-Nutzer, weil Android beim ersten Start fragt ob es das darf. Weiss nicht wie beim iPhone das ganze abläuft, wird man da auch am Anfang darauf hingewiesen und gefragt?
Kommentar ansehen
22.06.2010 18:23 Uhr von maxxim1
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
boah kinnas: man kanns auch dramatisieren! Um diese Funktion zu deaktivieren sind nur ein Paar Klicks notwendig.

Von Google werdet Ihr bereits überwacht, von eurem Netzanbieter sowieso und wie deaktiviert Ihr das dort?
Von Facebook mal garnicht geredet.
Kommentar ansehen
22.06.2010 18:27 Uhr von Marius2007
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Aber nicht in Deutschland: Sollte Apple dennoch versuchen in Deutschland einzelne User auf "Schritt und Tritt" zu verfolgen Pech gehabt , es gilt deutsches Recht und das untersagt soetwas ganz klar , sollte es eine AGB Klausel sein ist dieses unwirksam da sie zum Nachteil des Kunden abweicht. Desweiteren sind Eingriffe in die Privatssphäre geschützt und sind nur in Notfällen per Richter Beschluß oder bei Gefahr in Verzug erlaubt.

[ nachträglich editiert von Marius2007 ]
Kommentar ansehen
22.06.2010 18:38 Uhr von mrshumway
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
jo Steve!!! Also lasst uns mal rechnen: ich mache bei T-D1 einen Vertrag der mich mindestens 24,95 € im Monat (Complete XS) kostet, darf dann für das billigste iPhone nochmal 249,95 € abdrücken. Ich bekomme für diesen Grundpreis 200 MB Datenvolumen, das danach mit 49 Ct / MB berechnet wird in 100 kb Taktung. Dazu berechnet mir dann T-D1 für jede telefonierte Minute 29 Ct. Ok... fairerweise muß man sagen, es gibt eine Weekend-Flat am Sa und So.

Fußnote 6 ist auch noch sehr interessant; Zitat:
"Ab einem Datenvolumen von 300 MB (Complete S, Complete 120), 1 GB (Complete M, Complete 240) oder 5 GB (Complete L und Complete 1200) wird die Bandbreite im jew. Monat auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt."

Das wird dann in der Tabelle in der Zeile HSDPA als "unbegrenzt" angeboten.

Sorry... aber so heftig kann ich mir den Kopf nirgendwo anschlagen, daß ich mir zu diesen Preisen solche Konditionen für 24 Monate ans Bein nageln lasse.

Und wenn mir dann Apple noch die NUB ändert und durch Werbung noch mehr Einnahmen erzielen will (denn zu nichts anderen ist eine versteckte Standortbestimmung nützlich), dann frage ich mich allen Ernstes, ob die Lebertransplantation von Herrn Jobs nicht auch auf andere Organe hätte ausgedehnt werden sollen.

Ich kaufe mir doch kein Gerät für Fixkosten von mindestens 873 € in zwei Jahren um mir dann noch durch die Blume sagen zu lassen "hey Du hast schon ein teures Gerät gekauft, aber wir würden Dir gerne noch mehr Geld aus den Rippen leiern; read my ads".

Und zum Thema "man kann es deaktivieren": wieviele iPhone Nutzer werden das wohl herausfinden oder von Apple dazu informiert werden? Wichtig ist die Intension des Unternehmens die dahinter steht.

[ nachträglich editiert von mrshumway ]
Kommentar ansehen
22.06.2010 18:41 Uhr von shathh
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
News falsch. 1. Ist diese Klausel Teil von iAd, welches Werbung erträglicher macht (schonmal GoogleAds angeklickt in nem App? Furchtbar). Google nutzt diese Daten genauso für Werbezwecke. Auch im Android.

2. Kann jeder die Ortsbezogenen Ads deaktivieren. Es werden dann nur zufällige Anzeigen angezeigt.

3. Der Ausdruck "unerwünschte Werbung" ist nicht korrekt, denn die Lokalisation zu Werbezwecken wird nur für Banner genutzt, die bereits in der App integriert sind.
Das heißt, dass ein Entwickler eine App kostenlos veröffentlicht, dafür aber einen Banner einbindet. Dieser ist immer da, nur der Inhalt kann dann eben variieren.
Die News suggeriert dem Leser, dass er Spam-Mails, sowie unerwartete Popups erhalten würde. Das ist nicht korrekt.

Wer keine Werbung will, der zahlt dann halt für seine Apps.

Wo liegt das Problem?
Achja, Applebashing ..

[ nachträglich editiert von shathh ]
Kommentar ansehen
22.06.2010 18:48 Uhr von Teddy1234
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Apple Iphone: fragt immer "Darf ich Ihren derzeiten Stand ermitteln" oder so nen quatsch... also naja... kommt leute...
Ich bin zwar Inhaber eines iPhone´s, aber man muss ja nicht alles schlecht trampeln... Wer eins haben will, kauft sich eins, wer nicht,der kauft sich ebend nen Android und der andere kauft sich nen Nokia 3210 ... Ist doch pille palle, kinderscheiße...
Kommentar ansehen
22.06.2010 18:50 Uhr von tobe2006
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
das wird einbrecher freuen...

wenn das erstma gehackt is kann man immer schoen sehn wenn die leuts nich daheim sin...

drecks apple :)
is doch jeder selbst schuld der sich sowas überteuertes zulegen muss
jaja...der apple hype
Kommentar ansehen
22.06.2010 19:08 Uhr von GhostMaster37083
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nexus One: Wie war das mit dem Nexus One das alle möglichen Daten darunter auch angerufene Nummern mit Standort Zeit usw an Google sendet ? Genauso wie die Standort Ortung. Apple is da nicht schlimmer als alle anderen auch.
Kommentar ansehen
22.06.2010 19:14 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was für werbung bekommt man wenn man im buff sitzt ;)

oder besser im mittelmeer auf einem schiff oder auf´m dixiklo

das kann wenigstens hier und da für lustige scherze sorgen

im krankenhaus dürfte das auch sehr interessant werden

so scherz bei seite ... so langsam sind wir wohl nur noch gläsern und apples methoden sind wirklich schlimm
Kommentar ansehen
22.06.2010 19:22 Uhr von flokiel1991
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
So etwas gibt es aber: auch für alle Smartphones und für alle Computer.
Kommentar ansehen
22.06.2010 19:32 Uhr von strausbertigen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
naja: mal abgesehen dass das Apple Zeugs allgemein wirklich erste Sahne ist, vom System bis zur Hardware finde ich das langsam eine Frechheit...Würde mich nicht wundern wenn der grosse Bruder da nicht schon mit im Apple Geschäft sitzt, denn was gibt es denn besseres als den Leuten schickes HighTech Zeugs zu verkaufen, was jeder frisst und man sie gleichzeitig damit auffinden kann.

Da wirds früher oder später HAcks geben die diesen Mist abschalten...wobei mich das eh wundert. Die Standortbestmmung, kann man doch nach Wahl ein und ausschalten.
Kommentar ansehen
22.06.2010 21:15 Uhr von Dr.Mentor
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Kann es stets nur wiederholen, einfach nett anzuschauen wie sich manche Leute scheinbar die Seele aus dem Leib hassen, wenn es um das Thema Apple, iPad und iPhone geht. Es schon lange nichtmehr nur eine Diskussion über die Vorzüge und Nachteile eines elektronischen Gerätes, es ist inzwischen eine Diskussion deren Inhalt eine Sichtweiße auf das Leben, fast etwas spirituelles ist.

Manchen Menschen steigt dies anscheinend zu Kopf und sie malen mit Apple den Teufel an die Wand, der für Missstände jeglicher Art verantwortlich ist. Das reicht von Selbstmordserien, bis hin zu paranoiden Wahnvorstellungen, Apple würde ihnen auf Schritt und Tritt folgen.

Seid euch zum einen bewusst dass ihr tagtäglich mehr von euch preisgebt, als es euch lieb ist und dass jedes Unternehmen gewinnorientiert arbeitet, nur die Tatsache dass Apple momentan die "In-Marke" Nr.1 weltweit ist, ist der Grund für diese herrsche Kritik, die durch Medien gefüttert weltweit für Entsetzten sorgt. Glaub ihr wirklich das Firmen wie HTC, Sony, Nokia, o.a., euch nicht den letzten Cent aus der Tasche ziehen wollen?

Wo sind die Berichte, dass Apple beispielsweiße durch das Vermeiden von PVC, Arsen und Quecksilber, Rücksicht auf die Natur nimmt? Wo sind die Berichte dass Apple mitunter die höchte Energieeffizienz mit seinen Geräten erreicht? Wo sind die Berichte über die Missstände in anderen Fabriken? Usw...

Es ist immer leicht mit dem Finger auf andere zu zeigen... Hört auf euch selbst zu belügen und euch als etwas besseres zu sehen, ihr werdet an jeder Ecke genauso beschissen wie jene Leute über die ihr spottet.
Kommentar ansehen
22.06.2010 21:54 Uhr von dinexr
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Hört auf euch selbst zu belügen...": Also wenn Apple-Fans so denken wie du, erklärt das so einiges.

"Hm, andere machen auch Mist, also ist das OK, wenn Apple das in 100-facher Ausführung macht."

Aber dass so einer wie du schon versucht, anderen so etwas zu sagen wie "so viel besser als wir seid ihr auch nicht" spricht das schon für sich :-)
Kommentar ansehen
22.06.2010 22:15 Uhr von Dr.Mentor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@dinexr: Wie soll ich denn bitte "so einer wie du" interpretieren?
Ich habe mich weder zu Apple noch zu einer anderen Seite bekannt, mir geht es nicht darum jemanden von einem Produkt zu überzeugen oder ähnlichem, die Sichtweiße anderer Menschen zu diesem Thema war das Interessante für mich.

Sorry wenn du mich falsch verstanden hast, ich bin weder "Apple-Fan" noch "Fan" einer anderen Marke, genau das habe ich doch versucht zu bemängeln, es sind nichtmehr die Vorzüge und Nachteile die überwiegen, es hat sich eine nichtmehr objektive Bewertung der Produkte entwickelt. Tatsache.

Und was genau meinst du mit "was Apple in 100-facher Ausführung macht"? Es ist ja kein Geheimnis billig zu produzieren und Teuer auf den Markt zu bringen, das ist reine Marktwirtschaft, somit ein Beweis dafür, dass die Firmen sich gegenseitig nicht besonders viel schenken, beim Weg den Konsumenten so viel wie möglich aus der Tasche zu ziehen? Oder was genau?
Kommentar ansehen
22.06.2010 22:56 Uhr von dinexr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ich zu voreilig wenn ich jemanden, der Apple andauernd in Schutz nimmt, Apple-Fan nenne? Wenn ja, dann ja, wenn nicht, dann nicht - das soll mich mal nicht weiter kümmern.

Das Apple billig produziert kann man denen vorwerfen, aber dann muss man das auch bei so ziemlich jedem Hersteller machen - das ist wahr. Aber das meinte ich nicht - sondern eher den Kontrollwahn und Kundenbeschiss (das ist mir aufgefallen, als die behauptet haben, der Mac sei kein PC). Da mag es Hersteller geben, die in verscheidenen Bereichen ebenfalls scheiße sind, aber selten in dem Maß wie Apple und vorallem nicht in so vielen Bereichen.
Das meinte ich damit.

Und was dich an der Sichtweise vieler so stört :
Es gibt heutzutage fast keinen Hersteller, der nicht irgendwie Dreck am Stecken hat - das wissen auch die Applekritiker. Aber Apple hat nun gerade den Ball und viele sehen das so ziemlich als den Worst-Case und meckern deswegen so laut - und das wohl nicht ohne Grund.

Edit : @ Terrorstorm
"Ich persönlich fange schon an nach dem Motto zu handeln: "alles was massiv beworben wird, wird nur deswegen beworben, weil sie es sonst nicht verkaufen könnten (=Schrott). Das hilft oft, beim Einkauf im Supermarkt. Sieht man am Ende nicht nur am Preis. "

Da, denke ich, bist du auf dem richtigen Weg. Ich hab mich noch nie um Werbung geschert. Bei ner Kaffeemaschine oder ähnlich trivialem guck ich zwar nicht genau hin, aber bei allem was gutes Geld kostet, seh ich nur gute Test- und Erfahrungsberichte als Werbung an. Alles andere ist für mich eher ne Warnung - und mit der Einstellung fahr ich seit Jahren gut :-)

[ nachträglich editiert von dinexr ]
Kommentar ansehen
22.06.2010 23:39 Uhr von iMike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Affen: Schäuble könnte Jobs Kollege werden. Diese Verein Apple kommt mir seltsam vor. Die sollen klein bleiben und nicht die Macht kriegen. Ich mag Apple immer weniger. Die zwingen einen an iTunes, man darf nur Apps installieren, von denen Jobs die "Erlaubnis" gibt, Pornoseiten sollen verboten werden, Musik kann man nicht mehr zurück auf den PC bringen, ständige Überwachung. Und dafür soll man hunderte oder sogar über tausend Euro(s) zahlen? Nöö, nicht mit mir -.-
Kommentar ansehen
23.06.2010 01:05 Uhr von zanzarah
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ja apple sind ja so böse! die standort ortung kann man deaktivieren aber hey ich werd dauernd mit werbung zugemüllt ala geile bekanntschaften aus paris - liegt wohl dran dass ich über nen französischen proxy reingehe sonst wäre ein ort in deutschland angezeigt aber nee apple is ja böse....

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?