22.06.10 14:17 Uhr
 995
 

Weg vom Rentner-Schick: Opel Meriva mit Turbo-Motor

Mit einem für seine Klasse gänzlich neuen Türkonzept schickt Opel den neuen Meriva ins Rennen. Die aktuelle Baureihe kommt mit verkehrt angeschlagenen Türen und soll so wesentlich mehr Komfort für die Fond-Passagiere bieten.

Der Neue ist zudem mit zahlreichen Technikdetails aus dem Brudermodell Zafira angefüllt. Insgesamt macht das den Meriva gut 1,5 Zentimeter länger.

Den Meriva gibt es ab 15.900 Euro. Das Topmodell mit 1,4-Liter-Turbomotor und 140 Pferdestärken schlägt mit mindestens 20.100 Euro ins Kontor.


WebReporter: shorti-car
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Rentner, Van, Opel Meriva
Quelle: www.evo-cars.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2010 14:27 Uhr von JediKnightDE
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstmördertüren im Serienfahrzeug? Nicht schlecht... :)
Kommentar ansehen
22.06.2010 15:23 Uhr von borgworld2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gestern im Radio: kam auch ein Test über genau das Auto mit dem Motor.
Wirklich begeistert zeigte sich der Tester aber über die Fahrleistungen nicht.
Aber das Raumkonzept wurde lobend erwähnt.
Kommentar ansehen
22.06.2010 15:34 Uhr von Pilzsammler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Suicide Doors? RX8 someone?
Kommentar ansehen
22.06.2010 16:17 Uhr von shorti-car
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
rx8: an alle fachmänner hier: der rx8 hat ebenso wie der mini clubman auch an der c-säule angeschlagene türen. die lassen sich aber nur öffnenm, wenn die vordertüren auch offen sind, da die modelle beide keine b-säule haben. mit echten suicide doors sind die also nicht zu vergleichen. ist nur ne pseudolösung!
Kommentar ansehen
22.06.2010 20:16 Uhr von SaruOne
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Weg vom Rentner? Also 140PS in nem Meriva hauen wohl kaum vom Hocker..

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?