22.06.10 13:45 Uhr
 574
 

Vatikan-Zeitung tritt verbal nach: Verstorbener Jose Saramago sei "anti-religiös"

Der am vergangenen Freitag verstorbene Literaturnobelpreisträger Jose Saramago erhält von der Vatikan-Zeitung "L´Osservatore Romano" einen wenig freundlichen Nachruf: Ihm wird eine "anti-religiöse Ideologie" vorgeworfen und er sei ein "populistischer Extremist" gewesen.

Saramago würde an allem Leid in der Welt Gott als Schuldigen suchen, wobei er in seiner vermeintlichen Allwissenheit sowieso nie an diesen geglaubt habe. Umstritten war der Roman "Das Evangelium nach Jesus Christus", in dem angeblich religiöses Empfinden verletzt werden würde.

Auch die Literaturpreisvergabe an Saramgo wurde von dem Vatikan 1998 stark kritisiert. Der Portugiese sei ein "unverbesserlicher Kommunist". In dem nun erschienen Nachruf bekräftigt der Vatikan diese Kritik.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kritik, Zeitung, Vatikan, Nachruf, Literaturnobelpreis, José Saramago, L´Osservatore Romano
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2010 13:45 Uhr von mozzer
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Man soll doch über Verstorbene nicht schlecht reden ;-) Schon krass, wie empfindlich der Vatikan auf Kritik aus der Literatur reagiert.
Kommentar ansehen
22.06.2010 13:54 Uhr von CrazyWolf1981
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Typisch Vatikan: Wenn irgendwas schön ist, reden die groß dass man das nur Gott zu verdanken habe. Wenn was schlecht ist müssen aber immer andere dran schuld sein.
Kommentar ansehen
22.06.2010 15:22 Uhr von Azrael_666
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Vergleich: Es reicht schon, für wieviel Leid die (katholische) Kirche in der Welt Schuld trägt - damit scheint religiöses Empfinden offensichtlich vereinbar zu sein.
Kommentar ansehen
22.06.2010 16:45 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja und? ich seh da jetzt kein problem drin...
ich wäre stolz, wenn mich der vatikan so betiteln würde ... und ich glaube der Herr Saramago wird das ähnlich sehen...
Kommentar ansehen
22.06.2010 22:33 Uhr von Strandpirat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der besten: Einer der besten Schriftsteller unserer Zeit. Wer "Stadt der Blinden" noch nicht gelesen hat - unbeding machen!

[ nachträglich editiert von Strandpirat ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?