22.06.10 11:25 Uhr
 1.162
 

Facebook: Die Top 10 der nervigsten Spiele

Viele Facebook-User lieben es, in eine der zahlreichen, bei dem Social Network angebotenen virtuellen Welten einzutauchen und darin zu spielen. Doch damit können sie ihre Kontakte ganz schön nerven.

Jeder Facebook-Freund bekommt nämlich eine Statusmeldung, wenn etwas Besonderes in dem jeweiligen Spiel passiert. Einzige Lösung: die Meldungen auszublenden. Den User kostet so ein Spiel viel Zeit und auch oft echtes Geld, wenn neue Credits gebraucht werden, um weitermachen zu können.

Nun wurden die zehn nervigsten Facebook-Games gekürt. Dazu gehört z.B. das Spiel "FarmVille", ein virtueller Bauernhof, auf dem die User Felder bestellen, Vieh kaufen und den Hühnerstall inspizieren können. Auch das Spiel "Pet Society" landet auf einem der oberen Nerv-Plätze.


WebReporter: Tata1981
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Facebook, Top 10
Quelle: www.fem.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2010 12:03 Uhr von JediKnightDE
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso nerven? Ich hab alle Kommentare usw. zu den Spielen ausgeblendet.
Geht ganz einfach.

Unnütze "Studie"...
Kommentar ansehen
22.06.2010 12:04 Uhr von atrocity
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das nervigste an Facebook ist Facebook selbst. So ein scheiß Spiel. Habe noch kein sinnvolles Spielziel darin gefunden. Zum Glück darf jeder selber entscheiden was er spielt ;-)
Kommentar ansehen
22.06.2010 12:25 Uhr von didikong
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Klicks Eroberer oder so ähnlich heißt die neueste Rache dieser unnützen Spionage-Games. Nicht nur, dass man in miserabelstem Deutsch alle halbe Stunde eine Nachricht gepostet bekommt, dass irgendwer 123 Mal in der Sekunde geklickt hat, nein, man kann diese Applikation noch nicht einmal verbergen!
Und bei google findet sich auch noch keine Hilfe dazu... :-(

Leute, diese Spiele funktionieren doch nur, wenn man ihnen die Erlaubnis gibt, sich willkürlich sämtliche Informationen des Nutzers zu eigen zu machen und gleichzeitig auch noch die Profile aller Freunde zu durchstöbern. Da geht es nicht um Spiele, da geht es um Datensammlung --> Werbung --> viel Geld, von dem der Nutzer - außer neuer Werbebelästigung - überhaupt nichts hat.
Kommentar ansehen
22.06.2010 15:06 Uhr von Near
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessiert sich jemand für meine Top10 der nervigsten Webseiten?... Nein?.. Also ich kann sagen, dass Facebook ganz oben steht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?