22.06.10 07:15 Uhr
 2.358
 

Sicherheitsverwahrung abgelehnt: Demnächst kommt ein gefährlicher Kinderschänder frei

Vor dem Landgericht in Münster wurde am Montag ein Antrag der Staatsanwaltschaft auf Sicherheitsverwahrung eines Inhaftierten abgelehnt. Damit sollte verhindert werden, dass ein Kinderschänder nach verbüßter Haft am Jahresende wieder auf freien Fuß kommt.

Der aus Gronau stammende 42 Jahre alte Mann war 2003 zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil er Kinder schwer missbrauchte. Doch sei das für das Gericht kein Grund, den Mann nachträglich in Sicherheitsverwahrung zu nehmen. Das Gutachten der Staatsanwaltschaft ergab keine neuen Tatsachen.

Auch 2003 wurde so ein Antrag schon einmal abgelehnt, weil für die Richter der Verbrecher therapiewillig war. Der Mann ist seitdem in Behandlung. Im Mai diesen Jahres gab es schon einmal einen ähnlichen Fall. Auch da hat dieses Gericht die Sicherheitsverwahrung eines Kinderschänders abgelehnt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Kinderschänder, Insasse, Sicherheitsverwahrung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2010 07:25 Uhr von Hodenbeutel
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
Manche Leute haben das Recht auf Freiheit einfach nicht verdient, ob er freiwillig an einer Therapie teilgenommen hat oder nicht sollte dabei keine Rolle spielen, die Warscheinlichkeit das er irgendwann nochmal einem Kind etwas antut ist trotz allem zu groß.

Wäre ich Richter könnte ich so jemanden nicht mit gutem Gewissen freilassen, die Schuld die ich auf mich nehmen müsste wenn aufgrund meiner Entscheidung einem Kind etwas zustöhst könnte ich nicht ertragen.
Kommentar ansehen
22.06.2010 07:26 Uhr von Haruhi-Chan
 
+17 | -12
 
ANZEIGEN
pff: Warum sollte man die auch sicherheitsverwahren?
Sind doch nur unnötige Kosten und auf 1,2 Kinder mehr kann das Land sowieso verzichten...

Würde ich das Justizsystem leiten, käme jemand mit schweren Straftaten nie wieder aus dem Loch raus, nie wieder...
Kommentar ansehen
22.06.2010 07:28 Uhr von Holy-Devil
 
+29 | -12
 
ANZEIGEN
Wäre ich der Vater eines der Kinder hätte ich für die .45er Sicherheitsverwahrung gesorgt.
Kommentar ansehen
22.06.2010 07:39 Uhr von casi61
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
klar ich kenn einen der hat en Parkticket bekommen ,was mit allen Mitteln des GEsetztes verfolgt wird !! armes Land !
Kommentar ansehen
22.06.2010 07:54 Uhr von PeterLustig2009
 
+13 | -16
 
ANZEIGEN
Schaltet ihr auch noch euer Gehirn ein oder: seht ihr nur "Verbrecher" Sicherheitsverwahrung und abgelehnt??

Es ist nun mal per Gesetz geregelt dass nur bei neuen Erkenntnissen eine nachträgliche Sicherheitsverwahrung verhängt werden darf. da dieses nicht der Fall ist, darf man keine Sicherheitsverwahrung verhängen.

@Hodenbeutel
die Wahrscheilichkeit dass er einem Kind nochmal etwas antut liegt bei ca. 12% ist also alles andee als "allzu groß"

Generell finde ich es sehr interessant dass hier die Meinung vertreten wird
Kinderschänder wären nciht therapierbar
Kinderschänder würden automatisch rückfällig


Fakt ist in den ersten 5 Jahren werden ca. 20% aller "Kinderschänder" rückfällig, das heißt also jeder 5 wird rückfällig. Danach sind es nur noch 15%, also nur noch jeder 7 (ungefähr)
Kommentar ansehen
22.06.2010 07:59 Uhr von xlibellexx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist die Kostenfrage ......! für solche Menschen .

Da das ganze eine menge kostet , solche Menschen Sicherheitstrakt oder Sicherheitsbewahrung wie auch immer unter zu bringen , ist es das Geld ?, was die Richter solche Anträge ablehnen ? anders kann ich mir es nicht erklären ..aber nahliegender ist es wohl eine Gesetzeslücke ! und Gutachter die selbst einen Dachschaden haben , und solche Menschen schlecht beurteilen und als Gesund oder nicht gefährlich einschätzen ? was weiss ich , ist echt eine Sache die sehr einem im Magen liegen kann :(.

Aber wie sieht es aus mit Warnung der Menschen , das einer in der nähe wohnt bzw. sogar ein Nachbar unmittelbarer nähe wird ? werden die Menschen mit Kindern davor gewarnt ?

[ nachträglich editiert von xlibellexx ]
Kommentar ansehen
22.06.2010 08:06 Uhr von Haruhi-Chan
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: Wenn im Gesetz stehen würde dass dir mit 15 Jahren ein Bein abgehackt wird, würdest du das auch richtig finden??? o_O

Auf das Gesetzt kann man oftmals nur noch angewidert blicken.

Leute, die Kindern (oder auch sonstwem) Gewalt antun oder gar jemanden ermordern, haben in meiner Ansicht nicht das Recht jemals wieder in die Gesellschaft gelassen zu werden! Gesetz hin oder her. Weichblinsengesetzgebung...

"So, sie haben also jemanden umgebracht...kein Problem, wir therapieren sie ein paar Jahre und dann ist die Sache vergessen"

Da krieg ich das kotzen...
Kommentar ansehen
22.06.2010 08:12 Uhr von ted1405
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Wie weit Wie weit die Medien die Bevölkerung schon gebracht hat, ist erstaunlich. Es fehlt wohl nicht mehr viel und Deutschland führt Hexenverbrennungen wieder ein. Da wird nur "Kinderschänder" und "wird frei gelassen" gelesen und schon steht alles auf der Barikade.

Komisch ... bei anderen Straftaten ist die Rückfallquote mit Sicherheit auch nicht geringer. Aber was soll´s .... für freigelassene Mörder interessiert sich niemand, Kinderschänder sind in unserer Zeit nun mal modern - errichtet doch schon mal die Scheiterhaufen! Oder sollen wir wieder Binden mit Sternen anfertigen, welche dann alle Ex-Kriminelle tragen müssen?

Er hat seine Strafe bekommen, er hat seine Strafe abgesessen, eine Therapie hat er ebenso gemacht und er wird mit Sicherheit nicht völlig aus den Augen gelassen. Es haben sich über die ganze Dauer Menschen mit ihm befasst, geprüft, wie seine Entwicklung ist und sie werden es auch weiterhin tun. Aber hier lesen Leute 5 Zeilen über den Menschen und wissen sofort, daß er rückfällig werden wird.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
22.06.2010 08:17 Uhr von Haruhi-Chan
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ted1405: "er wird mit Sicherheit nicht völlig aus den Augen gelassen. Es haben sich über die ganze Dauer Menschen mit ihm befasst, geprüft, wie seine Entwicklung ist und sie werden es auch weiterhin tun"

Das kannst du ja wohl selbst nicht glauben...
Wenn Beamte nicht mal in der Lage sind Kinder aus Familien zu holen, wo sie offensichtlich misshandelt werden, wieso sollten die sich die Arbeit machen erfolgreich therapierte Leute weiterhin zu beobachten?
Außerdem bezog ich mich durchaus auch auf Mörder und nicht nur auf Kinderschänder, weiß nicht wo du dieses "Top-Thema" ausgegraben hast.

Mag ja sein, dass die Leute eine erfolgreiche Therapie hinter sich haben. Ich frage mich nur...
wieso sollten solche Menschen das Recht haben solch eine Therapie zu bekommen und wieder ein normales Leben zu führen, wenn sie das Leben vieler Anderer zerstört haben...
Kommentar ansehen
22.06.2010 08:20 Uhr von Holy-Devil
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Ich glaube ich brauche ne Brille oder lese ich hier etwa ernsthaft "NUR" einer von fünf bzw einer von sieben wird rückfällig?

Gehts noch? Jedes Kind was Opfer eines solchen Täters wird ist eins zu viel!

Nur einer von sieben wird rückfällig = also kein Problem?

sieben geschändete Kinder + eins vom rückfälligen Täter = acht Kinder!

Ich verliere echt langsam den Glauben...

Ich geh demnächst auch mal ne Bank überfallen. Ist ja nur eine von x Millionen Banken auf der Welt das wird meine Strafe ja mindern!
Kommentar ansehen
22.06.2010 08:45 Uhr von Andreas-Kiel
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ PeterLustig2009: Ich kann auf die schnelle keine Quelle vorweisen, aber ich habe gelesen, daß durch psychologische/medizinische Untersuchungen bewiesen wurde, daß Pädophilie eine Krankheit ist, die im Kopf eine "Fehlschaltung" hat und NICHT therapierbar ist, also nicht heilbar.

Insofern ist der Drang nach Kindern immer vorhanden und man kann nur auf die Selbstbeherrschung der Pädophilen hoffen -- da wir aber ja auch wissen, was für eine Kraft Sexualität hat, habe ich da nicht so viel Hoffnung und bin sehr in Sorge. Ich habe von Rückfallquoten von über 70% gehört, aber wie gesagt, auf die Schnelle habe ich keine Quellen.

In diesem Kontext kann ich dan schon verstehen, daß man die "Schmusekurse" der Gerichte oft kaum nachvollziehen kann. Man hört einfach zu oft von Wiederholungstätern.
Kommentar ansehen
22.06.2010 09:19 Uhr von Intelligenz
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
ich würde gern wissen: ob die richter genau so handeln würden wenn ihre kinder opfer von solchen leuten werden...
Kommentar ansehen
22.06.2010 09:30 Uhr von Lord_Dragon
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Nachträgliche Sicherheitsverwahrung: Das ist nun Mal so wie es ist. Der Typ hat seine Strafe abgesessen.

Wir können auch keine Autodiebe lebenslänglich einsperren, weil es wahrscheinlich ist, dass er nach der Freilassung weiterhin Autos klauen wird.
Kommentar ansehen
22.06.2010 09:31 Uhr von megamanxxl
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@intelligenz: jaaaaaaa das würde mich auch mal interessieren!!!
anscheind ham die richter in unsrem land keine kinder^^
kann mir aba schon vorstellen, dass die dann für immer weg kommen.
Kommentar ansehen
22.06.2010 09:40 Uhr von megamanxxl
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@lorddragon: werden jetzt autodiebe mit kinderschändern verglichen?
könnt kotzen....
autodiebe sind nur dumm^^
kinderschänder sind monster !!!
bald werden falschparker auf 15 jahre verknackt und dann 25 jahre sichheitsverwahrung, WEIL sie KÖNNTEN ja wieder falsch parken^^
Kommentar ansehen
22.06.2010 10:09 Uhr von jejehahner
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
ich fass es nicht: ich bin selber mutter von zwei kindern und wenn ich das hier lese werde ich stink sauer was für kommentare das ist doch nicht euer ernst was würdet ihr sagen wenn so ein mistkerl sich an euren kindern vergreift so was kann man doch nicht mit autodiebstahl gleich stellen was ist den mit euch los so menschen die sich an kleinen kindern vergreifen gehört das selbe angetan was sie den kindern an tun meiner meinung noch viel schlimmers wenn das so ein schwein mit meinen kindern machen würde würde ich ihn eigenhändig umbringen und ich wette ihr würdet das auch wenn das einer euren kindern antun würde
und an alle die meinen es ist ja net so schlimm oder das thema runter spielen ihr habt sie doch net mehr alle ihr hab bestimmt keine eigenen kinder
Kommentar ansehen
22.06.2010 10:09 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Haruhi.Cha: Wir sprechen hier darüber jemanden der seine Haftsraße absitzt noch länger zu inhaftieren und nicht um Unschuldige willkürlich zu bestrafen.

Klar kann man darüber streiten ob die Gesetze und Urteile ausreichend sind oder nicht. Meiner Meinung nach gehen sie meist zu milde aus.

Dieser Mann hat 8 Jahre gesessen (bzw. 7 Jahre) und hat damit seine Strafe abgesessen. Scheinbar hat er in der Haft keine Anzeichen dazu gegeben dass er wenn er raus kommt es wieder tut. Von daher ist eine Sicherheitsverwahrung nicht zulässig und das ist gut so!!

Wo kämen wir da hin wenn jedem mal eben Sicherheitsverwahrung aufgebrummt werden könnte?
Wir wären den Richtern ausgeliefert weil sie nach gut dünken entscheiden könnten. Das darf nicht sein.

Bei Mord wird die Sache übrigens kompliziert.

Bei Mord im Affekt oder Leidenschaft (Eifersuchtsmord) ist eine Wiederholung eher selten
Bei Mord aus niederen Beweggründen sieht die Sache schon anders aus und dort wird meistens auch eien Sicherheitsverwarnung ausgesprochen.

Aber mal ganz unter uns. Welche Fälle werden denn in den Nachrichten behandelt? Die wo der Täter erfolgreich wieder in die Gesellschaft eingegliedert wurde, oder die wo der Täter wieder rückfällig geworden ist?
Kommentar ansehen
22.06.2010 10:11 Uhr von KnutElch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohh ich dachte es geht um diesen Blixa...
Kommentar ansehen
22.06.2010 10:12 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Holy-Devil: Ich glaub dir hilft keine Brille.

Natürlich ist jeder rückfällig gewordene Triebtäter ein Triebtäter zuviel, keine Frage.

Aber hier und in den Medien werden alle Triebtäter dargestellt als sei denen man nicht zu helfen und am besten gehören sie hingerichtet.

Tatsächlich liegt die Rückfallquote aber bei 20% und damit so niedrig wie bei keinem anderen Verbrechen!!

Und wieso du zig Sachen durcheinander wirfst ist mir ein Rätsel.

Kinder "schänden" und Banküberfall sind zwei paar Schuhe
Verweigerte Sicherheitsverwahrung und Strafmilderung sind auch nochmal 2 paar Schuhe

Welches Paar ziehst du dir an?
Kommentar ansehen
22.06.2010 10:13 Uhr von elknipso
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Haruhi-Chan: Du kannst Dir nicht aussuchen welche Gesetze Dir "gefallen" und Du sie befolgen willst und welche nicht.

Manche hier haben sehr seltsame Auffassungen...
Kommentar ansehen
22.06.2010 10:17 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Andreas-Kiel: Zum Thema Pädophilie gibt es die unterschiedlichsten Untersuchugen. Das einzige worin sich diese einig sind ist dass es eine Krankheit ist und diese nicht heilbar im eigentlichen Sinne ist.

AIDS ist auch nciht heilbar, aber man kann es in den griff bekommen!!! Ebenso verhält es sich mit der Pädophilie.

[...]In diesem Kontext kann ich dan schon verstehen, daß man die "Schmusekurse" der Gerichte oft kaum nachvollziehen kann. Man hört einfach zu oft von Wiederholungstätern. [...]
Die Schmusekurse der Gerichte verurteile ich aufs schärfste, keine Frage.

Wie oft hört man von Fällen die sich erfolgreich wiedereingegliedert haben und ein normales Leben führen?

Übrigens gibt es auch eine Untersuchung nachdem 60% aller Männer und 40% aller Frauen pädophile Neigungen haben, diese aber erst ausleben wenn das andere Geschlecht über 18 ist.
Kommentar ansehen
22.06.2010 10:22 Uhr von Prachtmops
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
oh mist ich hab mal als kind geklaut.... also mache ich es immer wieder oder was?
leute die mal zu schnell mitn auto fahren, machen das also auch immer wieder....

ich will jetzt ein kindesmissbrauch nicht mit zu schnell fahren gleichsetzen, es soll nur verdeutlichen, das nicht jeder straftäter immer wieder das gleiche macht.
sowas ist engstirnig.

die meisten straftäter lernen aus ihren fehlern und bleiben danach sauber, soll man jetzt nur weil ein geringer prozentsatz rückfällig wird, alle für immer wegsperren?

sorry, sowas ist einfach nur dumm.
Kommentar ansehen
22.06.2010 10:31 Uhr von Herbstdesaster
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wird ja immer besser, dass solche Schweine hier frei rumlaufen dürfen. Kopf ab.
Kommentar ansehen
22.06.2010 10:39 Uhr von Zappenduster23
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
naja: mich wundert gar nix mehr. sexuelle belästigung/sexueller missbrauch verjährt nach 3 jahren schon, straftäter werden zu früh entlassen, bekommen keine sicherheitsverwahrung und und und. derjenige der meinem kind was antut, der wird seines lebens nicht mehr froh
Kommentar ansehen
22.06.2010 10:51 Uhr von Holy-Devil
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
3 Paar sind 2 zu viel: @ peterlustig

Ich nehme dann das Paar Strafmilderung und Sicherheitsverwahrung.

War ein schlechtes Beispiel, gebe ich zu! Aber dennoch, denke ich, sollte man Pädophile einsperren. Denn Gefahrenpotential besteht ja weiterhin.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?