22.06.10 06:37 Uhr
 339
 

Verhandlungen: Dell will in Zukunft auch Googles Chrome OS einsetzen

So wie es aussieht, will der Computer-Hersteller Dell in Zukunft auch Chrome OS auf seinen Notebooks installieren.

Jedenfalls sind laut dem Dell-Geschäftsführer für China sowie Südostasien, Amit Midha, zurzeit Verhandlungen mit dem Internet-Konzern Google im Gange.

Midha sagte: "In zwei bis drei Jahren werden einzigartige Innovationen für die Verbreitung einer neuen Form der Computer-Nutzung sorgen und wir wollen vorne dabei sein." Chrome OS wird hauptsächlich für Geräte mit Touchscreen entwickelt. Das erste OS soll im Herbst zur Verfügung stehen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Zukunft, Notebook, Dell, Laptop, Chrome OS
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2010 08:23 Uhr von DeusExChao
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
wieder ein rückschlag: für ms! hoffentlich macht denen irgendjemand den gar aus.
Kommentar ansehen
22.06.2010 08:53 Uhr von fuDDel@
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
DeusExChao: ich hoffe Du meinst Google den Gar aus machen.
Die sind nämlich keinen deut besser als MS.
Kommentar ansehen
22.06.2010 10:43 Uhr von DeusExChao
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@fuddel@: auch. aber erstmal die ms-terroristen in die wüste schicken, damit auch vernünftige apps und games für linux/mac entwickelt werden. um google kann man sich später kümmern.
Kommentar ansehen
23.06.2010 08:30 Uhr von lossplasheros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn google und Microsoft böse sind: wer ist dann deiner Meinung nach gut?
Kommentar ansehen
23.06.2010 11:39 Uhr von DeusExChao
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lossplasheros: linux? oder was sonst?
Kommentar ansehen
30.06.2010 19:22 Uhr von HyperSurf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Linux: Ich arbeite in einem IT-Unternehmen und kenne keine einzige Firma die einen Unix-Server oder Linux-Clients einsetzt. Alles Windows-Server. Aber die Software von MS ist ja so schlecht und scheisse. Ja nä is klar, Ihr Linux-Fuzzis...
Kommentar ansehen
06.07.2010 14:33 Uhr von DeusExChao
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hypersurf: wie jetz linux-fuzzis? linux is freeware und wird ständig erweitert im gegensatz zu ms. außerdem macht linux keine kompatibilitätsproblme wenn man unterschiedliche betriebssysteme in ein client-server-netz einbindet.
hast du schon mal versucht unter ms-server nen mac einzubinden? bete das du das nie machen musst....

jedenfalls muss man bei linux nix "aktivieren" siehe win7 o.ä.

und jetzt her mit den minusen...

PS: wer rechtschreibfehler findet darf sie bei microsoft hinzugügen:)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?