21.06.10 19:22 Uhr
 477
 

Fußball: Vuvuzela-Verbot - Die Bundesliga ist unschlüssig

Die Verantwortung für ein Vuvuzela-Verbot liegt in der Hand der Vereine. Das hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) entschieden und damit den schwarzen Peter an die Klubs weitergereicht. Diese stehen nun vor der Frage: Darf die Vuvuzela ins Stadion?

Acht Bundesligisten (Dortmund, Mönchengladbach, Freiburg, Nürnberg, Schalke, Köln, Bremen und Frankfurt) sprechen sich klar gegen die Tröten im Stadion aus. Mit Bayern München, dem VfL Bochum, Leverkusen und Kaiserslautern gibt es vier unentschlossene Teams.

Die aktuellen Befürworter der Vuvuzelas kommen aus Hamburg (HSV und St. Pauli), Hannover, Stuttgart, Hoffenheim und Mainz. Doch Martin Kind von Hannover 96 räumte unter anderem ein, dass man die Situation überdenken würde, wenn plötzlich 50.000 Vuvuzelas im Stadion auftauchen würden.


WebReporter: BastianF
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Verbot, DFL, Vuvuzela
Quelle: vuvuzelas.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Olympia: Deutschland steht im aktuellen Medaillenspiegel an zweiter Stelle
Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2010 19:24 Uhr von Adina
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte nicht Bitte nicht auch noch in den heimischen Fussballstadien!!
Kommentar ansehen
21.06.2010 19:38 Uhr von anderschd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das regeln die Fans unter sich. Ähm Checker, wirds euch nich langweilig bei dem vuvumist?
Kommentar ansehen
21.06.2010 20:15 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja eher sehe ich da ne Verbindung zwischen Bayern und den Vuvus mittels Alphorn, als in Suedafrika zwischen Vuvus und ´Eingeborenen´...aber alleine das stimmungstechnische Problem sollte jedem Stadionbetreiber doch ein klares Verbot als richtige Loesung vorschweben lassen...
Kommentar ansehen
21.06.2010 20:24 Uhr von fuxxa
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Dinger fliegen: beim ersten Spiel auf den Rasen, werden angezündet oder den feindlichen Fans übern Schädel gezogen. Die Dinger sind schneller verboten als das da jemand reinblasen kann. Dafür werden die organisierten Fangruppen schon sorgen ;)
Kommentar ansehen
21.06.2010 20:28 Uhr von chip303
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja ihr müsst auch mal die Seite der Clubs sehen...

Vuvuzela mit Vereinslogo Verkauf: 18,95 /Stück ... Produktion und Einkauf in China 1,22 /Stück inkl. Transport...

Glaubt nicht, das die daran nicht verdienen werden....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?