21.06.10 18:34 Uhr
 926
 

Fußball-WM 2010: Chile besiegt die Schweiz - Schiedsrichter verteilt zehn Karten

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika besiegte Chile die Schweiz mit 1:0 (0:0). Insgesamt verteilte Schiedsrichter Khalil Al Ghamdi (Saudi-Arabien) neun gelbe und eine rote Karte.

In der 31. Minute wurde der Schweizer Valon Behrami mit einer roten Karte vom Platz gestellt. "Der Feldverweis war völlig übertrieben. Natürlich hat Behrami mit den Armen gearbeitet, aber das war kein Schlag und keine Tätlichkeit", so Urs Meier, der ZDF-Experte.

Das entscheidende Tor für die Chilenen fiel in der 75. Minute, Torschütze war Mark Gonzalez. Allerdings hätte der Treffer infolge von Abseits nicht anerkannt werden dürfen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Schweiz, Schiedsrichter, Fußball-WM 2010, Chile
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2010 18:34 Uhr von rheih
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Die Schiedsrichterleistungen bei dieser Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika sind wirklich nicht zu fassen.
Kommentar ansehen
21.06.2010 18:37 Uhr von anderschd
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Schade Schwitz. Gegen 11 Chilenen und 3 Unparteiische hattet ihr keine Chance.
Kommentar ansehen
21.06.2010 18:38 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
übertriebene Härte? Ich hab das Spiel und die Fouls noch nicht gesehen, aber übertriebene Härte kann ich mir kaum vorstellen.

Ja, ich weiß: Die Schiedsrichter wurden angehalten, die Nicht-Einhaltung der Regeln konsequent zu bestrafen. Schön und gut. Es wurde aber nicht gesagt, daß sie für Fouls neue Strafen einführen/erfinden sollen.
Kommentar ansehen
21.06.2010 18:43 Uhr von neutralisator500
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
haben die schiris: keine verwandten, denen sie zu weihnachten ne karte schreiben können??? müssen die die unbedingt alle beim spiel rauszücken??? zzzzzzzzz so stelle ich mir den polzieistaat aufm fussballfeld vor. voll übertrieben.
Kommentar ansehen
21.06.2010 18:50 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was nur los mit den Schiris? Erst beim Deutschlandspiel, dann das angeblich ungültige Tor bei den USA und jetzt schon wieder so ein Kartensammler bei der Schweiz?!
Kommentar ansehen
21.06.2010 18:59 Uhr von MrKlein
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
kommt: mir alles sehr bekannt vor....
9 gelbe, eine rote und der endstand;)
Kommentar ansehen
21.06.2010 19:07 Uhr von anderschd
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Sagt Jemand, der ständig bei
grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com
News sucht.

lol

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
21.06.2010 19:50 Uhr von Prachtmops
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.06.2010 19:52 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
H311dr1v0r: Deine Selbstironie ist echt herrlich :)
Du und Nachhilfe geben?
Ahahaha.. you made my day :D
Kommentar ansehen
21.06.2010 19:57 Uhr von KingPiKe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Prachtmops: Dein gelaber ist eher peinlich.
Wie dir vllt aufgefallen ist, steht diese News nicht auf der Titelseite von SN, daher auch dementsprechend wenig Visits und Comments. Würde die News auch vorne stehen, würde hier sicher mehr los sein. Die comments die hier sind (mal von Helldrivors geistigen ergüssen abgesehen) sprechen ja schließlich Kritik dagegen aus, oder nicht?
Dass der Schiri hier auch wieder eine Pfeife war, steht außer Frage.
Kommentar ansehen
21.06.2010 22:42 Uhr von xjv8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Pfeifen pfeifen alle Fussballspiele kaputt. Ab in die Kreisklasse.
Kommentar ansehen
22.06.2010 07:26 Uhr von Holy-Devil
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Idee: Alle Spieler sollten Sensoren in die Kleidung und an Hände bekommen. Sobald eine Hand die Kleidung eines Gegenspielers berührt = Gelbe Karte.

Oder man spielt direkt in Tütüs!
Kommentar ansehen
22.06.2010 10:16 Uhr von nostre2008
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Tolle Leistung des Schiris: sonst wäre er schließlich nicht bei der WM dabei.

Den einzigen Fehler den er in der Partie gemacht hat das er Chile keine Rote gezeigt hat am schluss.

Die Aussage vom Schweizer Trainer sollte vor Fifa Untersuchungsauschuss, da dies bleidigend und Persöhnlicher Angriff war. Verstehe auch nicht wiso alle die Schweizer unterstüzen. Sie haben absolut nichts nach vorne gemacht. Schlecht gespielt.

Der Schiri hat gemerkt das die Schweizer die ganze Zeit mit versteckten und hinterfotzigen Aktionen und Provokationen die Chilenen aus der ruhe bringen wollten.

Auch das übermäßig Körperbetonte spiel war ja mehr als deutlich. Wer Körperbetontes spiel sehen will soltle sich Rugby antun.

Und an die alle Kritiker lest euch mal das Regelwerk durch, da sind die Schweizer noch viel zu gut weggekommen!

Zu den besten Schiris der Welt habt ihr euch überlegt das es an den Gehaltsvorstellungen evntl. gescheitert ist das die nicht rüber nach Südafrika geflogen sind?

Zu Belarety und Töpperfried sei gesagt das sie gestern den tiefsten Punkt einer Komentatorenserie erreicht haben

Die Aussage "Der Schiri wird zum Ärgernis" ist die entgleisung der WM. Schlimmer als das mit dem Reichstag....

Die Schweizer haben mit ihrer Steinzeit Griechenland taktik nichts in der WM verloren!
Kommentar ansehen
22.06.2010 11:00 Uhr von Kingbee
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Man sah ja direkt: wie erschrocken der Schiedsrichter (sicher im Privatleben Kameltreiber oder Beschäler) war, als er zum ersten Mal in seinem jämmerlichen Leben einen runden Ball sah.

Das musste ja schiefgehen!

[ nachträglich editiert von Kingbee ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?