21.06.10 17:40 Uhr
 143
 

G-20 Gipfel in Kanada: Können die Banken eine Regulierung verhindern?

Beim kommenden G-20 Gipfel in Kanada gibt es für die führenden Industrieländer die letzte Chance, den kaputten Finanzmarkt neu zu regulieren. Es ist aber sehr unwahrscheinlich, dass ein Ergebnis zustande kommt.

Eine große Rolle in der Diskussion trägt auch der Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann. Dieser schaffte sich mit seinen Aussagen gegen die Regulierung der Finanzmärkte Gehör, unter anderem behauptete er, dass durch eine Regulierung knapp zehn Millionen Arbeitsplätze nicht geschaffen werden können.

Die großen Banken wirtschaften zurzeit schon wieder, als hätte es nie eine Krise gegeben. Gewinne in Milliardenhöhe sind an der Tagesordnung. Auch haben die Banker ein neues "Spielzeug" gefunden, den Handel mit Rohstoffen.


WebReporter: andi15am20
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kanada, Gipfel, Regulierung, Josef Ackermann, Finanzpolitik
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Josef Ackermann will umstrittene Boni aus Solidarität mit Kollegen haben
Finanzchef nicht in den Suizid getrieben: Untersuchung entlastet Josef Ackermann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2010 17:40 Uhr von andi15am20
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich persönlich finde dass man diesen Betrügern endlich mal einen Riegel vorschieben müsste, es kann doch nicht so schwierig sein ein paar vernünftige Spielregeln einzuführen.
Kommentar ansehen
22.06.2010 09:27 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jepp: "dass durch eine Regulierung knapp zehn Millionen Arbeitsplätze nicht geschaffen werden können. " und 20 Millionen Arbeitsplätze nicht vernuichtet werden könnten, Staaten nicht weiter in die abhängigkeit der Banken getrieben werden können etc.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Josef Ackermann will umstrittene Boni aus Solidarität mit Kollegen haben
Finanzchef nicht in den Suizid getrieben: Untersuchung entlastet Josef Ackermann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?