21.06.10 16:30 Uhr
 2.028
 

Forscher entdecken bisher komplexeste organische Moleküle im Sternbild Perseus

Eine Forschungsgruppe des Instituto Astrofísica de Canarias (IAC) und der University of Texas in Austin hat nun die bisher komplexeste organische Verbindung im Weltraum gefunden. Es handelt sich um den Kohlenwasserstoff "Anthracen", welcher nahe eines Sterns im Sternbild Perseus nachgewiesen wurde.

Der beobachtete Stern "Cernis 52" ist nur etwa 700 Lichtjahre von der Erde entfernt. Anthracen ist ein komplexes Molekül, das die Bildung von Aminosäuren ermöglichen kann. Die speziellen Voraussetzungen dafür sind in dem Fall die Anwesenheit von Wasser, Ammoniak und ultravioletter Strahlung.

Anthracen konnte bisher nur in Meteoriten nachgewiesen werden, aber noch nie im interstellaren Medium zwischen den Sternen. Susana Iglesias Groth, eine beteiligte Forscherin schlägt vor, im fraglichen Gebiet jetzt gezielt nach Aminosäuren zu suchen, die möglicherweise schon entstanden sein könnten.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Sternbild, Forschungsbericht, Aminosäure
Quelle: www.sciencedaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2010 16:30 Uhr von alphanova
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Die Beobachtungen verschiedener Forschungsgruppen weisen immer mehr komplexe organische Verbindungen nach. Ist es da so abwegig, dass sich auch außerhalb der Erde Aminosäuren gebildet haben? Ich denke, es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis man auch sie im Weltall finden wird.
Kommentar ansehen
21.06.2010 17:08 Uhr von capgeti
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hey cool. sehr interessant! =)
Kommentar ansehen
21.06.2010 17:35 Uhr von Lyko
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
und von wem ist die News?

Natürlich von Alphanova... deine News sind unglaublich und allein dafür lohnt sich der tägliche Besuch bei Shortnews.

Eine Frage hätte ich aber an alle, ab wann kann man eigentlich vom Außerirdischen Leben sprechen und wie weit ist diese "unterste" Lebensform von dem entfernt, was wir hier lesen?


Danke
Kommentar ansehen
21.06.2010 18:17 Uhr von DirtySanchez
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
H311dr1v0r: Hmm, bist du nicht der gewesen, der ständig sinnlose News vom Grenzwissenschaften-Blog einliefert? Eventuell übersehe ich auch einfach die Selbstironie.
Kommentar ansehen
21.06.2010 18:45 Uhr von souldrummer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
da frag ich mich doch glatt wie man moleküle in 700 Lichtjahren nachweisen geschweige denn erkennen will .... müssen ja riesige konzentrationen sein ,...
Kommentar ansehen
21.06.2010 19:17 Uhr von souldrummer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
getschi du willst mir jetzt echt sagen du siehst ein molekül aus 700 lichtjahren ....hmkay...

sagst du mir auch wer die WM gewinnt ? / ironie off
Kommentar ansehen
21.06.2010 19:26 Uhr von TrancemasterB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: Wer sagt das? Unsere Wissenschaftler?
Woher wissen die den das sich woanders nicht anderes Leben gebildet hat. Leben so wie wir es nicht kennen?
Kommentar ansehen
21.06.2010 19:27 Uhr von DirtySanchez
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
souldrummer: Nein, du hast recht, es sind natürlich nicht einzelne, sondern riesige Mengen. Wieviele genau, ist schwer zu sagen, da die Teilchendichte im Universum abhängig vom Ort über viele Größenordnungen schwankt.
Kommentar ansehen
21.06.2010 19:29 Uhr von DirtySanchez
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...und aus diesem Grunde sind Viren auch keine Lebewesen;)
Kommentar ansehen
21.06.2010 19:46 Uhr von H-Star
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
leben oder nicht: ich würde sagen die aktuelle definition ist fast völlig an dem vorbei, was jeder als leben bezeichnen würde. warum?
nehmen wir an, man würde ein gehirn 1:1 in einem computer simulieren (mal vorausgesetzt, dass das möglich ist) und dort leben dann menschen vor sich hin, ohne zu wissen, dass sie in einer simulation sind. kein organisches molekül weit und breit, kein stoffwechsel, aber dennoch lebt dort was. oder nicht?
Kommentar ansehen
24.06.2010 23:30 Uhr von DieMilchMachts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verkehrte welt o_O: "21.06.2010 17:59 Uhr von H311dr1v0r
du und deine Aliens News *kopfschüttel* "

auaua, darf ich H311dr1v0r jetzt für den zum Beinbruch führenden Schenkelklopfer verklagen?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?