21.06.10 16:08 Uhr
 6.226
 

Fußball-Fans Vuvuzela entrissen - droht nun Knast?

Genervt von zwei Fußball-Fans und deren Getröte auf den Vuvuzelas sollen sich zwei Koblenzer am Samstag dazu hinreißen lassen haben, den Fußballfans die Tröten zu entwenden.

Den Fans wurden Prügel angedroht und gezwungen, die Vuvuzelas auszuhändigen. Dies könnte im schlimmsten Fall im Gefängnis enden.

Für die Gerichtsbarkeit ist dieses Vorgehen Raub in minder schwerem Fall und dieser wird mit Freiheitsstrafen zwischen sechs Monaten und fünf Jahren bestraft.


WebReporter: BastianF
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Gefängnis, Diebstahl, Vuvuzela
Quelle: vuvuzelas.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2010 16:14 Uhr von b_andog
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
naja: wenn die tröte zielgerichtet auf die passanten angewandt worden ist kann man dies auch als Körperverletzung darstellen. Die Hörorgane können irreparable Schäden erleiden wenn sie von einer vuvuzela direkt angetrötet werden.

Vermutlich steht hier Raub gegen Körperverletzung. Straftaten auf beiden Seiten und beide nicht gerechtfertigt.

Selbst wenn dann wird es hier lediglich eine Bewährungsstrafe geben vermute ich.
Kommentar ansehen
21.06.2010 16:18 Uhr von anderschd
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt reichts dann aber heut, mit vuvuzela.org ! Bitte
Kommentar ansehen
21.06.2010 16:32 Uhr von PakToh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@b_andog: Hmm, also könnte man ggf. auf Notwehr plädieren, dagegen stünde aber die einfache Frage: Warum sind sie dann nicht weg gegangen und/oder haben die Polizei gerufen?

Denn es ist immer noch eine Frage der Verhältnismässigkeit - Wenn man dort wohnt kann man die Türen und Fenster schließen wodurch eine direkte Gefährdung abgewendet wäre und die Notwehr nicht mehr greift, sondern allenfalls Ruhestörung => Anruf bei der Polizei.

Andererseits, wenn sie sich dort auch nur aufgehalten haben wäre es ihnen ein einfaches gewesen weg zu gehen, um weiterem Schaden zu entgehen, wodurch die Notwehr auch wieder weg fällt.

Man könnte einzig und allein auf verminderte Schuldfähigkeit in Folge von Stress gehen - also quasi eine Kurzschlusshandlung ansetzen. Dies wäre meiner Meinung nach aber wackelig und man sollte einen entsprechenden Psychologen haben der das auch rein fachlich als Gutachter zur Not bestätigen kann.

Summa Summarum: Da wird nichts weiter passieren und das Verfahren entweder ad acta gelegt oder mit Bußgeldern geahndet, sofern beide Parteien unbescholten sind.
Immerhin ist es nachvollziehbar dass einem die Dinger auf den Senkel gehen können, wodurch man es einfacher hat eine milde Strafe zu kriegen - ein Freispruch hingegen dürfte schwer werden, da es (s.o.) genug alternativen gegeben hätte.


PS: Man kann vor Gericht übrigens keine Straftaten gegeneinander Aufwiegen! - Es gibt also kein Raub gegen Körperverletzung, man kann höchstens das eine als Reaktion auf das andere erklären, trotzdem muss man sich für seine Taten verantworten! (Außer vielleicht in TV-Gerichten... -.-)

[ nachträglich editiert von PakToh ]
Kommentar ansehen
21.06.2010 16:59 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wil: Wieso glaubst du das nicht?

Es gibt doch zu jedem erdenklichen, unerheblichen Sch* nen eigenen Blog.

Bevor Twitter so beliebt wurde, wurden Blogs dazu benutzt anderen mitzuteilen wie befriedigend der letzte Toilettengang war...

Warum dann nicht auch ein Blog über Vuvuzelas?

[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
21.06.2010 17:04 Uhr von shadow#
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ja, das hoff ich doch: Wäre doch ne Sauerei, wenn die weiterhin ungestraft tröten dürften :)
Kommentar ansehen
21.06.2010 17:04 Uhr von HolyCookie
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Ich: habe die Vuvuzela meines Kumpels zerbrochen und das war auch gut so! Ich mein wer kanns mir übel nehmen o.O

[ nachträglich editiert von HolyCookie ]
Kommentar ansehen
21.06.2010 19:49 Uhr von dapelza
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
recht so: diese vuvuzelas nerven einfach nur!
Kommentar ansehen
21.06.2010 19:56 Uhr von darkdaddy09
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Scheiß Vuvuzela! Ich hasse das Getröte auch. Macht nur Kopfschmerzen und nervt. Da ist mir das Gehupe der Autos lieber.
Kommentar ansehen
21.06.2010 20:46 Uhr von flireflox
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde mir die User hier wünsche die bei bsp. Vergewaltigung immer gleich Schwanz ab schreien ... das wäre doch mal was.

Wir fordern kollektiv das abtrennen von Genitalien als Strafe für die Verwendung von Vuvuzelas. :D
Kommentar ansehen
21.06.2010 20:48 Uhr von Butter-Milch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Manche so manche so : http://linksunten.indymedia.org/...

oder wieder andere so :

http://de.indymedia.org/...
Kommentar ansehen
21.06.2010 20:56 Uhr von Spafi
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Deutsche wehrt euch: Kauft nicht bei Trötern
Kommentar ansehen
21.06.2010 21:38 Uhr von supermeier
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bundesverdienstkreuz: für die Beiden und lebenslange Einweisung in die Psychatrie für die offensichtlich geistig minderbemittelten Tröter.
Kommentar ansehen
22.06.2010 01:03 Uhr von mysteryM
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
der Type der Mir letzten Freitag das Pfeifen im Ohr verpaste....
Trötet so schnell auch nicht mehr....




Aber Auch ein guter Tip ist der....
Die nächsten Tröten. Nicht klauen (minderschwerer Diebstahl), sondern an Ort und Stelle durchschneiden, durchsäghe oder sonstwie zerstören. Einfache Sachbeschädigung ist einfacher zu handhaben und löst zumeist maximal eine Schadenersatzforderung aus und eine Einstellung seitens des Staatsanwalts wegen mangelndem öffentlichem Interesse !
Kommentar ansehen
22.06.2010 11:06 Uhr von b_andog
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ähm also ich bin auf einem Ohr taub und deshalb: durchaus in solchen Situationen sensibilisiert. Vorsorglich würde ich zu Ohrstöpsel greifen um da bei entsprechender Feierlichkeit keine bleibenden Schäden zu bekommen.

Ich denke auch das das Strafmaß in diesem Fall recht gering ausfallen würde wenn überhaupt.

Zum Fall selber. Es wird vermutlich Aussage gegen Aussage stehen. Ich denke nicht das die Fans entspannt mit der Vuvuzela nach hause sind sich angeregt unterhalten haben und dann kam ein böser Passant schlug die Fans nieder und stahl die vuvuzela.

Anderer seits denke ich aber auch nicht das da jetzt die randalierenden Fans kamen die Passanten mit dem Kopf auf die Straße drückten und dann die vuvuzela ansetzten.

Naja. Ich war halt nicht dabei. Ich denke aber das in solcher Situation ein wort das andere ergab und die vuvuzela schon zielgerichtet angesetzt wurde.

Ist wie mit Sylvester wo es immer wieder Spezis gibt die einem Knallkörper hinterherwerfen.

Aber ich war nicht dabei und aus der Quelle ist auch nur wenig erkennbar.
Kommentar ansehen
22.06.2010 15:53 Uhr von Dr.Eck
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Neulich sind: die Blagen auch mit den Dingern durch die Altstadt gelatscht (enge Gassen, ich wohne da) und ich hätte auch zum Menschenschlächter werden können... kann ich gut verstehen :-) !
Kommentar ansehen
22.06.2010 17:45 Uhr von Jummi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vuvuzela wegnehmen sind: kleine Straftaten die, wenn es nach den Landesfürsten in Deitschland geht, in Zukunft mit Führerscheinentzug bestraft werden können.
Also, biste genervt von Vuvuzela, dann lass die Tröte tröten, sonst ist der Schein weg. :-)
Kommentar ansehen
22.06.2010 20:29 Uhr von Bogmen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das war kein Raub: es war Notwehr!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?