21.06.10 12:37 Uhr
 9.012
 

Fußball-WM 2010: Jetzt auch Zoff im englischen Team

Nach dem Eklat um die Mannschaft Frankreichs (ShortNews berichtete), begehren nun Spieler des englischen Teams gegen den italienischen Coach der "Three Lions" auf.

Englischen Medien zufolge verlangen John Terry, Steven Gerrard, Wayne Rooney und Frank Lampard von ihrem Trainer Capello, die Taktik und die Aufstellung zu ändern.

Nachdem Terry wiederholt die Führungsqualitäten des Trainers anzweifelte und dafür Kritik von seinen Kollegen geerntet haben soll, fragt sich Capello, "wie oder warum die Spieler an diesem Punkt ankommen konnten".


WebReporter: DonDan
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, England, Fußball-WM 2010, Zoff, Three Lions
Quelle: www.sportmedien.eu
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2010 12:55 Uhr von DonDan
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Ein "sich" zuviel: Sorry :)
Kommentar ansehen
21.06.2010 13:28 Uhr von cYpher23
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Genau meine Worte: Es sieht auch für mich fast schon so aus, als wolle Capello mit Absicht aus der Gruppenphase fliegen.

Wie kann man zwei mal Heskey vorziehen, wenn Defoe mit 18 Ligatoren (Heskey hat in der gleichen Liga nur 3) auf der Bank sitzt. Ein Trainer mit dieser Laufbahn sollte solche Zusammenhänge schon erkennen können...
Kommentar ansehen
21.06.2010 14:14 Uhr von NewsJunky
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@cYpher23: Ja, selbes auch bei uns oder nicht ?
Kevin zu Hause und Miro gesetzt ;)

Brauchen wir uns keine Gedanken um eine Aufstellung zu machen, man versteht manche Dinge nie, schon gar nicht im Fussball
Kommentar ansehen
21.06.2010 14:19 Uhr von incite
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
miro: ist auch berechtigt dabei.
einer der torgefährlichsten spieler die wir haben.bevor du kevin spielen lässt , stellste gomez rein ~~
Kommentar ansehen
21.06.2010 15:03 Uhr von Guschdel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also gut, wer von den 2 über mir verfolgt denn intensiv die Premier League? _Könnte_ es denn nicht so sein, dass auch ein Heskey vielleicht torgefährlicher ist als ein Defoe? Schließlich ist es Klose mit weniger Toren ja scheinbar auch (*hust* 2 100%ige gg. Australien vergeben - sorry, Frosch im Hals.)
Aber den Kevin mag hier nunmal keiner so wirklich. Und diesen mit Gomez zu vergleichen ist Bullshit, weil sie 2 verschiedene Spielertypen sind.

Btt: Der Unterschied zw. Frankreich und England scheint, dass das englische Team noch hinter dem Trainer steht. (´´ [...]Nachdem Terry wiederholt die Führungsqualitäten des Trainers anzweifelte und dafür Kritik von seinen Kollegen[...]´´)
Es geht hier wohl mehr um konstruktive Kritik denn um ´´fils de pute´´, aber die Medien machen da natürlich gerne einen riesen Klinsch draus.
Kommentar ansehen
21.06.2010 15:07 Uhr von sc4ry
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie gefährlich miro ist: hat er ja in der vorbereitung gezeigt. schön das er gegen australien ein tor geschossen hat, dennoch ist es genau das gleiche wie bei den inselaffen.

ein gomez und ein klose einem kurani vorzuziehen trifft bei mir auch auf unverständnis. es sollte nach leistung aufgestellt werden ... und die haben beiden erstgenannten nicht gebracht. dazu kommt, dass sie selber oft auf der bank waren und somit keine spielpraxis haben.

aber das thema ist eh durch ... jetzt müssen wir das beste draus machen. egal wer am mittwoch stürmt, wir brauchen einen sieg!!!
Kommentar ansehen
21.06.2010 15:41 Uhr von audiolith
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da: dürfen sich die Engländer im nachhinein auch nicht beklagen, sollten sie die Vorrunde nicht schaffen, wenn es alleine schon beim Verständnis zwischen Mannschaft und Trainer hapert (Frankreich mal außen vor).

Da soll Rooney dann mal probieren die Deutschen raus zu schießen :D
Kommentar ansehen
21.06.2010 17:08 Uhr von cYpher23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Guschdel123: Ich schaue mir sehr gerne die Premier League an - sogar viel lieber als die Bundesliga. Ich muss zugeben, dass ich kein einziges Spiel von Heskey gesehen habe, aber sehr viele von Defoe, da ich ein kleiner Fanat der Spurs bin. Daher kann ich bezeugen, dass Defoe sehr torgefährlich ist. Dies hat sich auch im zweiten WM-Spiel wieder bestätigt. Nachdem er eingewechselt wurde, hatte er 2 sehr gute Chancen, während Heskey der Ball dauernd versprungen ist und dann bei den Gegnern ankam.

Es gibt auch Gerüchte, dass Heskey nur deshalb aufgestellt wird, da Rooney viel lieber mit ihm als mit Defoe spielt. Aber das ist ja wieder eine ganz andere Geschichte...
Kommentar ansehen
21.06.2010 17:32 Uhr von swam7
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist die schlechteste WM die es je gab !!!

- Unterirdische Spiele
- Unzumutbare Schiedsrichter Leistungen, wie kann es zum Beispiel sein, dass Klose Gelb Rot sieht für zwei Kleinigkeiten und Gestern die Elfenbeinküste Spieler den Brasilianern alles brechen wollen ???? 90% der Gelben oder Roten Karten würden in der Champions Leauge oder, setzen wir mal den Maßstab hoch an, in der Premiere Leauge niemals gepfiffen !!!

Lächerlich die Rote Karte gerade für die Schweiz...
- Keine Ausverkauften Stadien
- Nur Skandale in den Top Teams
- jedes Zweite Tor ist ein Torwartfehler ...
ich könnte ewig so weiter machen !!!!

leute das macht einfach kein Spaß !!!

Die Weltmeisterschaft wird nicht nach fairen Mitteln gewonnen !!! Das steht jetzt schon fest
Kommentar ansehen
21.06.2010 18:07 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ swam7: 1.) stell dir vor wie torarm die spiele ohne die torwartfehler wären (jetzt mit ausnahme von portugal, brazilien, argentienien und uns)
2.) nur weil der schiri gestern bei brazilien mist gebaut hat, heißt dass doch nicht, dass der schiri bei unserem spiel auch mist bauen sollte. klose hat die gelb-rote am ende verdient, leider. wäre natürlich besser ohne gelb-rot gewesen, aber ich hab doch selbst augen im kopf, wozu soll ich mich selbst belügen.
vor allem wenn der schiri dafür bekannt ist und eben das alle paar minuten vorher bewiesen hat. wer dann von hinten in die beine geht ist doch nicht mehr ganz sauber. hoffe ich seh den klose nie wieder im nat. trikot.
3.) ich denke sobald mal in der ko-runde wird das niveau wiederkommen.
und mit dem rauwurf südafrikas wird auch das tröten ziemlich eingedämmt werden *daumendrück*
Kommentar ansehen
21.06.2010 20:21 Uhr von dapelza
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
three lions: Football is going home, is going...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?