21.06.10 11:38 Uhr
 1.383
 

Apple: Heimliches Anti-Malware-Update für Mac OS X stößt auf Kritik

Das vor kurzen ausgegebene Kompatibilitäts-Update, welches Apple für sein Betriebssystem Mac OS X Snow Leopard in der Version 10.6.4 ausgegeben hat, stößt beim Sicherheitsdienstleister Sophos auf Kritik.

Der Grund sei, dass Apple ohne Ankündigung und Begründung ein Anti-Malware-Update gegen den Trojaner HellRTS mitgeliefert hat.

Warum Apple keine Ankündigung über dieses Update gegeben hat, ist nicht bekannt. Aber laut Sophos könnte der Grund sein, dass Apple die Nutzer in dem Glauben lassen will, dass ein Mac nicht aus dem Internet angegriffen werden kann.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Kritik, Apple, Malware, Mac OS X
Quelle: winfuture.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2010 12:03 Uhr von kingoftf
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Nix Neues: Sophos= Firma, die Antivirensoftware für OS X verkauft, ein Schelm, der Böses dabei denkt.......
Kommentar ansehen
21.06.2010 12:24 Uhr von Calito
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Trotzdem sollte Apple die Karten offen legen, denn so täuscht Apple viele Leute die immer davon ausgehen, dass Mac OS X unantastbar und sicher ist. Wenn man sich mal Apples Updatepolitik so ansieht... Entweder werden Sicherheitslücken erst Monate später geschlossen oder nie.
Kommentar ansehen
21.06.2010 12:49 Uhr von leerpe
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Stellt euch mal vor Microsoft würde das so machen. Da würden bestimmte Leute auf die Barrikaden gehen und von Verschwörung vom bösen Software-Riesen reden.
Kommentar ansehen
21.06.2010 15:54 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoft: "Apple ist so sicher oder hattet ihr schonmal ein Virus etc. auf einem Apple"

Das Image behält man gerne. Ein Schelm der böses dabei denkt.

Die Leute denken Apple sei übersicher. Das Apple aber nur verschont blieb weil es bis jetzt einfach noch nicht den richtigen Verbreitungsgrad für sowas hatte, das akzeptieren die wenigsten.

Klar will Sophos verkaufen. Aber lieber verkauft Sophos mehr Lizenzen als das mich nochmehr Zombies mit Spam überschwemmen. Und Hand aufs Herz, 80% der Appleuser sind dumm wie Brot und denken Apple gleicht das aus.
Kommentar ansehen
22.06.2010 17:23 Uhr von spliff.Richards
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@dracultapes: "Und Hand aufs Herz, 80% der Appleuser sind dumm wie Brot und denken Apple gleicht das aus."

SIGN!

Ich abeite in der Werbebranche ... und solche leute teffe ich fast täglich ...
Kommentar ansehen
22.06.2010 18:10 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kompatibilitäts-Update: Kompatibel mit noch mehr Viren.
Und weiter?

Buhuhuu, Apple ist böse weil sie ihr Betriebssystem absichern.
Sagen diejenigen die von unsicheren Systemen leben.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?