21.06.10 10:13 Uhr
 740
 

Lehrer haben ein erhöhtes Risiko für Stimmprobleme

Eine Studie in den Niederlanden belegt, dass viele Lehrer im Laufe ihres Lebens Stimmprobleme bekommen. Etwa 40 Prozent der Lehrer leiden unter den Problemen und eine Vielzahl braucht fachliche Hilfe.

Abhilfe kann ein Erlernen des richtigen Umgangs mit der Stimme sein. Es gibt Tagungen, die sich speziell an Lehrer richten. Im Studium wird das nur selten erlernt. Oftmals ist in den Klassenzimmern und besonders beim Sportunterricht der Lärmpegel extrem laut.

Neben der Stimmtherapie kann das Anstreben eines ruhigeren Unterrichts helfen. Das Schweriner Bildungsministerium fordert bereits eine Anerkennung von Stimmproblemen im Lehrerberuf als Berufskrankheit.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Problem, Lehrer, Risiko, Stimme
Quelle: www.ka-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2010 10:19 Uhr von Haruhi-Chan
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht müssten die Lehrer nur mal wieder kompetent ausgebildet werden. Das einzige, was die beherrschen ist ihr eigener Stoff.
Wie sie mit Schülern umzugehen haben lernen die doch kaum noch.
Dann müssten sie auch nicht mehr so viel schreien, bei manchen Lehrern die ich hatte, die konnten das schließlich auch, also das als Berufskrankheit deklarieren zu wollen ist ein armseliger Versuch, die faulen Beamten noch fauler werden zu lassen.
Kommentar ansehen
21.06.2010 10:43 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Hurra: Wieder ein Grund mehr für den überbezahlten Staatsdiener sich seiner Pflichten zu entledigen. Stimmprobleme =Krankenschein
Kommentar ansehen
21.06.2010 11:07 Uhr von DeusExChao
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wo is die news? das kann sich glaub ich jeder denken oder?
Kommentar ansehen
21.06.2010 12:15 Uhr von Azeruel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder einfach nur mal Gesangsunterricht nehmen? Dann nimmt die heiserkeit auch zu 90% ab! Alles eine Frage der Technik ;)
Kommentar ansehen
21.06.2010 13:23 Uhr von Pursy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Leider nicht ganz falsch @Haruhi-Chan
Ich studiere selber auf Lehramt und muss sagen, dass ich wirklich kaum darauf vorbereitet werde, WIE ich nachher unterrichten muss. Insgesamt zwei von Lehrern begleitete Praktika is nun wirklich nicht die Menge!
Dafür lernen wir jeden Stuss, den die Schüler niemals lernen werden, aber um nachfragen zu klären müssen wir sowas auch können.
Kommentar ansehen
21.06.2010 13:43 Uhr von Kutte1969
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein: Chef kann problemlos von 6-22 Uhr rumschreien.
Wäre wahrscheinlich als Lehrer überqualifiziert.
Kommentar ansehen
21.06.2010 14:07 Uhr von tulex
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten es machen wie mein ehemaliger Bio Lehrer:

Knallhart sein Programm durchgezogen auf Zimmerlautstärke. Wer nichts mitbekam hat seine Mitschüler gemaßregelt, und schon war Ruhe. Da konnte man richtig gut arbeiten.
Kommentar ansehen
21.06.2010 20:56 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Imker Imker haben ein erhöhtes Risiko, gestochen zu werden,

Imbisbudenbesitzer haben ein erhöhtes Risiko, dick zu werden,

Postboten haben ein erhöhtes Risiko, gebissen zu werden.
Kommentar ansehen
21.06.2010 21:11 Uhr von snfreund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
***schluchz***: mir kommen die tränen, .....

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?