21.06.10 06:52 Uhr
 5.177
 

Feuerspucker greift Zuschauer mit Feuer an

Der Auftritt eines Feuerspuckers bei einer Veranstaltung in Kronach endete, nicht ganz ohne Eigenverschulden, für einen 23 Jahre alten Zuschauer im Krankenhaus.

Der Mann störte den Künstler immer wieder, indem er seinen Auftritt bei einem Automobil-Treffen störte und Bier auf die Fackeln des Feuerspuckers spritzte. Auch das mehrmalige Auffordern durch den 35-jährigen Künstler, ihn in Ruhe zu lassen, half nicht.

Daraufhin bespritzte er den 23-Jährigen mit Brandmittel. Bei einem anschließendem Handgemenge bespuckte der Feuerspucker den Störenfried mit Feuer. Dabei fingen die Haare des Gastes Feuer und er erlitt Verbrennungen im Gesicht. Wegen der Körperverletzung muss der Schausteller mit einer Anzeige rechnen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Auftritt, Zuschauer
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2010 06:57 Uhr von Haruhi-Chan
 
+49 | -5
 
ANZEIGEN
Ich sag nur: Selber schuld!
Wer so eine scheiße baut muss damit rechnen, dass ers zurückkriegt.
Klar, war der Feuerangruff sehr gefährlich, aber muss man sich denn heutzutage alles gefallenlassen?
Wenn man sich wehrt kriegt man immer noch eine Anzeige an Arsch, schöne Welt ist das...
Kommentar ansehen
21.06.2010 07:20 Uhr von Gotteshammer
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
@Autor: "Der Mann störte den Künstler immer wieder, indem er seinen Auftritt bei einem Automobil-Treffen störte und Bier auf die Fackeln des Feuerspuckers spritzte. "

äh. was?


@haruhi: also ganz im ernst: sich in dieser art zu wehren MUSS bestraft werden. man muss das in relation sehen.
da musst du dich nicht beklagen. stell dir vor, du hat mit einem stunk (verbal) dann schubst du den und der tritt dir dafür das gesicht zu brei. das geht auch nicht.
Kommentar ansehen
21.06.2010 07:26 Uhr von Haruhi-Chan
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@Gotteshammer: Ja, da hast du schon recht. Bestraft werden sollte das auf jeden Fall, mich stört eigentlich eher, dass es so scheint als komme der Störenfried ungestraft davorn, immerhin ist das was er getan hat auch lebensgefährlich für den Feuerspucker gewesen.
Kommentar ansehen
21.06.2010 07:42 Uhr von xlibellexx
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Dieser Künstler: hätte am besten so Reagieren müssen !

*-erstmal diesen Störenfried entfernen lassen
*- sich nicht Provozieren lassen !

anschliessend wenn der Typ weg ist , weiter mit seiner Show ...aber anscheinend hat dieser Künstler einiges nicht und dies ist ...gelassen bleiben und solche Deppen einfach der Security überlassen , ist der Veranstalter eigentlich nicht mitverantwortlich ? da sowas auch anders in´s Auge gehen kann ?
Nun ja jetzt hat dieser Künstler diesem Idioten auch noch ein Gefallen getan !
Kommentar ansehen
21.06.2010 07:43 Uhr von Gotteshammer
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@haruhi: Stimmt, der Störenfired gehört sicherlich auch zur Rechenschaft gezogen. Unbedingt!
Kommentar ansehen
21.06.2010 07:58 Uhr von maretz
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das bei einem größerem Treffen ist dann sollte es dort auch ne Security geben die solche Personen dann vom Gelände entfernt, oder?

Und selbst wenn nicht dann frag ich mich warum die anderen Leute dem Typen nicht mal kurz was an die Nase gegeben haben? Wenn der plötzlich vor 5 Leuten steht die dem sagen das er sein Bier trinken und sich verpissen soll - dann wird der auch schnell nen langen Schuh machen...

Den Typen in Brand zu setzen ist aber definitiv "oversized" -> denn die möglichen Verletzungen sind deutlich zu hoch als das man es für so einen Deppen riskieren könnte... (u.a. Brandflüssigkeit im Auge was dann mal feuer fängt - ich glaub nicht das sowas wirklich gut für die Sehstärke ist...)
Kommentar ansehen
21.06.2010 08:13 Uhr von Darkmatter
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
soviel dazu. ein weiterer Besoffener Idiot kommt ungestraft davon, und ein rechtschaffener Arbeiter (künstler) der nur seinen job machen wollte wird eingebuchtet.

Weiter so.

/ironie off
Kommentar ansehen
21.06.2010 08:17 Uhr von xlibellexx
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Darkmatter: ähmmm ? ein Besoffener Idiot , du sagst es ...Besoffen ! also ergo , hat der Typ wenig Verstand in diesem Moment , aber der Künstler genauso wenig !

:)
Kommentar ansehen
21.06.2010 09:22 Uhr von Darkmatter
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
betrunkenheit: ist keine entschuldigung.

wenn jemand säuft muss er doch wissen wie erer sich dann verhält, und dann eben die finger vom alkohol lassen wenn er zum Arschloch wird. soviel respekt vor seinen mitmenschen sollte man haben.
Kommentar ansehen
21.06.2010 09:41 Uhr von rolling_a
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Klaus Kinski sagte mal "Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut."

Schön, daß es endlich mal jemand berücksichtig hat...
Kommentar ansehen
21.06.2010 10:10 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wo ist das spritzen von Bier auf Fackeln: für den Künstler lebensgefährlich??

Es stört lediglich die Show.

Jemanden mit Brandmittel zu bespucken und hinterher auch noch mit Feuer "anzugreifeN" ist mehr als eine "Reaktion" und gehört auf jeden Fall bestraft.

Das bespucken von den Fackeln ist eine Ordnungswidirgkeit oder ein Klasse B Delikt

Das was der Künstler tat sit schwere Körperverletzung
Kommentar ansehen
21.06.2010 13:00 Uhr von t0r0
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Applaus Applaus: also ich hätte diesem schausteller nach der aktion noch beifall geklatscht. der andere penner hat´s verdient!
Kommentar ansehen
21.06.2010 13:56 Uhr von JustRegistered
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
uhhh: jetzt hat das bübchen ne entstellte fratze und ist garnicht mehr so cool vor seinen freuden :) wer wind säht, wird feuer ernten^^
Kommentar ansehen
21.06.2010 15:00 Uhr von kirgie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja: manche verlassen sich so sehr auf Anzeigen und Klagen, das sie vergessen das manche Menschen ihre differenzen immer noch auf die alte und bewährte Art lösen - mit Gewalt.

Und wer einen Feuerspucker anpöbelt sollte damit rechnen das der Feuerspucker Feuer spuckt :)

[ nachträglich editiert von kirgie ]
Kommentar ansehen
21.06.2010 16:08 Uhr von Deejah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
karma baby: wir bekommen immer das was wir geben
Kommentar ansehen
21.06.2010 18:22 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Auftritt abbrechen: mit dem expliciten Hinweis auf den Störenfried, ihn deutlich hervorheben so dass jeder sehen kann weswegen die Show ausfällt.
Der Rest ist ein Selbstläufer.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?