20.06.10 14:00 Uhr
 1.491
 

Fußball-WM 2010: Präsidentin des Zentralrats der Juden drückt Deutschland die Daumen

Zum Schluss einer Diskussionsrunde im Jüdischen Museum wurde die Präsidentin des Zentralrats der Juden (ZdJ), Charlotte Knobloch, gefragt, ob sie für Israel, Russland oder Deutschland bei der WM Partei ergreifen würde, sollten alle drei Länder mitspielen. Daraufhin antwortete sie: "Für Deutschland natürlich".

Auch Kirill Boguslavski, ein Jude aus der ehemaligen Sowjetunion, meinte, er wäre für Deutschland. Als Begründung gab er an, Deutschland als seine Heimat zu empfinden.

Außerdem sagte er, dass die Juden damals in der Sowjetunion diskriminiert wurden. Selbst in ihren Pässen wurde "Jude" vermerkt, obwohl die Juden Religion eigentlich gar nicht praktizierten. Erst hier in Deutschland hatten sie die Möglichkeit sich frei zu entfalten und ihr Judentum auszuleben.


WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball-WM 2010, Zentralrat der Juden, Charlotte Knobloch
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden fordert Verbot von Verbrennen israelischer Flaggen
Zentralrat der Juden: Verpflichtende KZ-Besuche für Schüler gefordert
Zentralrat der Juden fordert KZ-Gedenkstätten-Besuche von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2010 14:09 Uhr von usambara
 
+33 | -7
 
ANZEIGEN
weder Russland noch Israel sind bei der WM dabei, so what...
Kommentar ansehen
20.06.2010 14:22 Uhr von Alice_undergrounD
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
bei sowas: kann man ja mal ganz billig schleimen^^
Kommentar ansehen
20.06.2010 14:45 Uhr von -RockyTR-
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
hey: cool. Mal ne neue Quelle! (keine ironie)

Aber isses uns nicht eigentlich egal ob da so einer aus dem Zentralrat für und oder für andere is?
Kommentar ansehen
20.06.2010 14:48 Uhr von K-rad
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Sympathie haben die im Moment auch nötig: nachdem was Israel alles in letzter Zeit an Verbrechen begangen hat versucht man sich nun auf diese Weise wieder einzuschleimen. Unglaubwürdig und zu offensichtlich diese Aussage.
Kommentar ansehen
20.06.2010 14:53 Uhr von hertle
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Was für eine überflüssige News: Frau Knobloch ist doch wohl nicht nur Jüdin sondern auch deutsche Staatsbürgerin, und keine Israelitin oder Russin. Daher ist es doch wohl kaum verwunderlich, dass sie für Deutschland ist. Zumal, wie Usambara schon richtig anmerkte, sind Russland und Israel überhaupt nicht bei der WM dabei.
Warum sollte sollte Frau Knobloch den keine Sympathien für unsere Nationalmannschaft haben? Darf man das als Jude nicht??
Vor dem dritten Reich hätte wohl kaum jemand einen deutschen Juden gefragt, ob er für eine Mannschaft (welcher Sport auch immer) unseres Landes ist.
Was soll Frau Knobloch den sagen?
Hat der Fragensteller erwartet, dass sie sagt, "Nein ich bin nicht für die Deutsche Mannschaft und daran sind nur HItler und die Nazis schuld!!!!"??

Schon alleine, dass jemand solche Fragen stellt, zeigt, wie schwer es manchen Menschen fällt, einfach mal über die Religion seines Gegenübers hinweg zu sehen und den jenigen als normalen Menschen zu behandeln!!!

[ nachträglich editiert von hertle ]
Kommentar ansehen
20.06.2010 14:59 Uhr von hertle
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: Mit "überflüssige News" meinte ich auch weniger, dass Du sie hier eingeliefert hast, sondern viel mehr, dass ich es bedauerlich finde, dass ein Reporter überhaupt noch solche fragen stellen muss.
Einen katholischen Priester hätte man wohl kaum gefragt, ob er Italien oder Deutschland ist.

[ nachträglich editiert von hertle ]
Kommentar ansehen
20.06.2010 15:02 Uhr von usambara
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: Knobloch ist hier vor fast 80 Jahren geboren, hat deutsche Eltern- was willst du da integrieren?
Kommentar ansehen
20.06.2010 15:06 Uhr von Manpower
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@hertl: "Frau Knobloch ist doch wohl nicht nur Jüdin sondern auch deutsche Staatsbürgerin"

Sie gibt sich als Jüdin aus aber in Wirklichkeit ist sie eine Heuchlerin. Sie hat nix mit dem Judentum zu tuen. Die nutzen den Judentum für ihre Intressen.

Im gleichem Zionisten-Boot sitzt auch Arschgeweih0815, LoneZealot usw.
Kommentar ansehen
20.06.2010 15:10 Uhr von ohne_alles
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Sie ist pro Deutschland?! Ist sie etwa ein Nazi? Nicht, dass sie sich noch über sich selbst empört.
Kommentar ansehen
20.06.2010 15:11 Uhr von Anubis2000
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
This threat went nazi and will be closed.
Kommentar ansehen
20.06.2010 15:19 Uhr von strausbertigen
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Und jetzt??? kommt jetzt bei jedem der den Deutschen die Daumen drückt, ne News oder wie? Bei der Kohle die wir denen in den Rachen schmeissen, vor allem dieser mehr als nur dubiosen Knobloch und wie sie alle heissen sollten die das so oder so mal sagen statt sich immer nur zu beklagen aber daraus ne News zu schustern ist der Hit 2010.
Kommentar ansehen
20.06.2010 15:24 Uhr von W.Marvel
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: Du leitest von dem Eintrag "Jude" als Nationalität in den Pässen der UdSSR eine Diskreminierung ähnlich wie der im dritten Reich ab. Tatsächlich war die zionistische Bewegung seit Beginn der UdSSR sehr stark vertreten. Diese erklärt das Judentum nicht nur zu einer religiösen Überzeigung, sondern auch die Zugehörigkeit zu einem Volk (einer Nation). Insofern war der Eintrag nicht diskreminierend und hatte nicht mit dem dritten Reich gemein.

[ nachträglich editiert von W.Marvel ]
Kommentar ansehen
20.06.2010 15:32 Uhr von Natoalarm
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
WELCHES Deutschland?????? In dieser imaginären ersten "Elf“ spielen neun Fußballer mit einem so genannten Migrationshintergrund!!
Kommentar ansehen
20.06.2010 15:37 Uhr von hertle
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Natoalarm: Und da können wir froh sein, dass die Jungs mit "Migrationshintergrund" einen deutschen Pass haben und somit vollwertige Bürger unseres schönen Landes sind.

Ich wundere mich immer wieder wie plump braune Sprüche eigentlich sein können. Aber Einfallsreichtum kann man von dir wohl nicht so richtig erwarten!?

[ nachträglich editiert von hertle ]
Kommentar ansehen
20.06.2010 15:40 Uhr von usambara
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Natoalarm: hast du einen Arier-Nachweis?
Kommentar ansehen
20.06.2010 15:50 Uhr von Taure
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Jim? Jim, bist du es?
John fragt nach dir......
Kommentar ansehen
20.06.2010 16:05 Uhr von wordbux
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
drückt Deutschland die Daumen: Was brauchen die denn wieder ?
Kommentar ansehen
20.06.2010 16:19 Uhr von felix1990
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Oh Danke! Jetzt werden wir sicher Weltmeister, sorry aber mich nervt dieser Zentralrat dermaßen!
Kommentar ansehen
20.06.2010 16:33 Uhr von W.Marvel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Helldriver: Hitler hat das Judentum als Rasse definiert. Da ist schon mal ein riesiger Unterscheid zu einer Nationalität. Die UdSSR hat (als Vielvölkerstaat) das getan, was die zionistische sozialistische Bewegung gefordert hatte, sie nämlich als Nationalität erklärt. Nach Deiner Überzeugung wäre die Bundesrepublik Deutschland (ein Nationalstaat, in dem jeder Staatsbürger per Definition deutscher Nationalität ist) ebenfalls rassisitisch, denn sie gewährt jedem jüdischem Deutschen die Option Bürger zweier Staaten zu sein, nämlich Deutschlands und Israels. Die Option der doppelten Staatsbürgerschaft ist ansonsten im Regefall nicht gegeben ( http://www.migration-info.de/... ). Hier scheinen ja Einige herumzulaufen, die sofort Vergleiche zum dritten Reich ziehen wollen, aber vielleicht sollte man sich schon mal ein bischen mehr mit Geschichte auseinandersetzen, bevor man "Diskriminierung" schreit. Damit will ich auch nicht sagen, dass es in der UdSSR keine Diskriminierung gegeben habe, die gab es, aber sie hatte nichts mit diesem Eintrag im Pass zu tun.

PS: Wie kann Zionismus für Dich rassistisch sein, wenn Du doch selber feststellen musst, das der Begriff Rasse in diesem Zusammenhang nur durch die Nazis benutzt wurde. Der Zionismus wäre also nationalistisch, und das ist auch der Sinn des Zionismus: die Legitimierung eines jüdischen Nationalstaates.

[ nachträglich editiert von W.Marvel ]
Kommentar ansehen
20.06.2010 16:46 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Suuupie !! Endlich mal was schönes vom ZDJ..
Kommentar ansehen
20.06.2010 16:47 Uhr von hanz_solo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
H311dr1v0r und natoalarm: können sicher ihren stammbaum bis auf alt-germanische stämme zurückverfolgen. lölz
blond und blauäugig, hitler wäre stolz auf euch.

knobloch ist deutsche, verständlich und naheliegend dass sie für D die daumen drückt.
Kommentar ansehen
20.06.2010 16:57 Uhr von snfreund
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ein mitglied des zdr drückt ,,D,, die daumen, ..wen interessiert es denn schon,..pff
ahja, die juden haben einen vermerk im pass, das sie juden sind, damit man sorgsam mit ihnen umgeht, ..also nicht laut redet, immer schön höflich ist, na ihr wisst schon, ob es in russland auch einen russischen zentralrat der juden gibt ??, weil die ja diskriminiert wurden, wenn nicht wird es allerhöchste eisenbahn ... ohne zdr geht es eben nicht

[ nachträglich editiert von snfreund ]
Kommentar ansehen
20.06.2010 17:12 Uhr von hertle
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@snfreund: wieso eigentlich "ZDR" und nicht "ZDJ"?
Kommentar ansehen
20.06.2010 20:34 Uhr von snfreund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
***omg***: hab ich mich im eifer tatsächlich verschrieben, das eine denken, das andere schreiben, meine duplexitaet ist eben noch nicht ausgereift .....
Kommentar ansehen
20.06.2010 23:02 Uhr von fardem
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: Also in meinem Pass ist ein Bereich: Religion und da steht auch meine Zugehörigkeit.
Und in vielen Formularen habe ich diesen Bereich auch.

Kam mir nie als Diskriminierung vor.
In w2elchem Bezug steht das denn bei den SU? Ist das eine Rassenangehörigkeit die dort vermerkt ist oder eher die Religion?

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden fordert Verbot von Verbrennen israelischer Flaggen
Zentralrat der Juden: Verpflichtende KZ-Besuche für Schüler gefordert
Zentralrat der Juden fordert KZ-Gedenkstätten-Besuche von Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?