20.06.10 11:05 Uhr
 479
 

Google Street View: Auch E-Mail-Passwörter wurden gespeichert

Der Internet-Konzern Google hat bei seinen Street-View-Fahrten vermutlich nicht nur die Daten freier WLAN-Netze gespeichert, sondern auch die Daten von E-Mail-Accounts.

So scheint es jedenfalls in Frankreich geschehen zu sein, denn französische Datenschützer berichteten nach ihrer Untersuchung der Daten: "Es ist noch zu früh um zu sagen, was das Ergebnis dieser Untersuchung sein wird. Allerdings können wir bereits feststellen, dass Google auch Passwörter zu E-Mail-Konten gespeichert hat."

Auch wurden, so die Datenschützer, Teile von E-Mails gespeichert. Google hatte bis jetzt behauptet, nur aus Versehen WLAN-Daten gespeichert zu haben.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: E-Mail, Passwort, Google Street View, Datenspeicherung
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Privatsphäre zu ernst genommen: Google Street View macht Kuh-Gesicht unkenntlich
Färöer Inseln: PR-Gag - Schafe filmen à la Google Street View die Inseln
Hamburger Miniaturwunderland jetzt auf Google Street View

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2010 11:14 Uhr von dr.b
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
aufgekochter Kaffee die haben halt Kismet benutzt und das speichert nun mal alle Rohdaten. Mit Suchalgorithmen werde ich in diesen Rohdaten jede Art von Daten finden....diese sinnvoll zuzuordnen ist eine ganz andere Geschichte...
Natürlich kann man das Verhalten von Google zu recht kritisieren, wie man auch sonst Google, je nach Sichtweise, in seinem Handeln und seiner Firmenpolitik kritisch betrachten sollte.
Lächerlich hingegen ist, daß man jetzt immer wieder den Eindruck schürt hier wäre gezielt Passwörter, gezielt, eMail, demnächst wahrscheinlich gezielt, Musikdaten, gezielt xy ausgespäht worden. Google hat sich , Angesicht seiner Größe , amateurhaft und fahrlässig angestellt...seis drum, aber wie jetzt jeder Datenschützer auch mal aus dem tristen Büro in die Öffentlichkeit mit einer vermeintlichen Meldung drängt....ist auch amateurhaft.
Kommentar ansehen
20.06.2010 13:19 Uhr von NetV@mpire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich ist es aus Versehen passiert... Beim Fotografieren huschten rein zufällig ein paar WLANs mit durchs Bild. So wie hier etwa... http://www.bildschirmarbeiter.com/...
Kommentar ansehen
20.06.2010 21:34 Uhr von Near
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jackpot! Wenn die Daten jetzt wie geplant an die Behörden ausgehändigt wurden können sie sich ja über ne menge Lesestoff freuen.
Kommentar ansehen
28.06.2010 13:40 Uhr von froggerdirk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso Netzwerkdaten für StreetVIEW? will mir nicht einleuchten,wieso man für Abbildungen Daten von drahtlosen Netzwerken sammelt.
Da sollten wohl 2 Fliegen mit einer Klappe/Fahrt geschlagen werden?
Wenn ich solche Daten sammel,will ich auch etwas damit machen bzw davon haben,so einfach ist das!

[ nachträglich editiert von froggerdirk ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Privatsphäre zu ernst genommen: Google Street View macht Kuh-Gesicht unkenntlich
Färöer Inseln: PR-Gag - Schafe filmen à la Google Street View die Inseln
Hamburger Miniaturwunderland jetzt auf Google Street View


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?