19.06.10 20:43 Uhr
 2.193
 

Europäische Kommission: Finanzkrise könnte "apokalyptische Szenarien" auslösen

Sollte es der Politik nicht gelingen, die Wirtschaftsgemeinde aus der Krise zu führen, könnten sich in der EU bald apokalyptische Szenarien abspielen, so der Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, bei einem Treffen der EU Gewerkschaftsspitzen in Brüssel.

Unter anderem könnte es durchaus zu Militärputschen in der EU kommen. In Staaten wie Griechenland, Spanien und Portugal werde die Demokratie dann sehr schnell der Vergangenheit angehören, so Barroso.

Aufgrund mangelndem Entgegenkommen der Politik auf die aktuellen Forderungen der europäischen Gewerkschaften, plant der Europäische Gewerkschaftsbund für den kommenden September einen EU-weiten Aktions- und Streiktag.


WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Finanzkrise, José Manuel Barroso, Europäische Kommission
Quelle: www.dailymail.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2010 20:43 Uhr von ROBKAYE
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
Es wird Zeit, dass so ein "Generalstreik" durchgeführt wird. Es kann nicht sein, dass die Politik der EU und der Einzelstaaten im Kampf gegen dir Krise nur daraufhin ausgerichtet wird, dass Mittel- und Unterschicht bluten, während die Verursacher der Krise und die Reichen Mitbürger nicht, oder nur unzulänglich zur Kasse gebeten werden. Das so eine Politik mit der Zeit nicht funktionieren kann, scheint allen klar zu sein, nur nicht den führenden Politikern.
Kommentar ansehen
19.06.2010 21:26 Uhr von shadow#
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Die neue Weltordnung wird kommen! Und nachdem sie sich 3 Monate von Chemiewasser und gefriergetrockneter Tütensuppe ernährt haben, kommen die Trottel mit dem Gold aus dem Keller und kaufen die Welt :)
Kommentar ansehen
19.06.2010 22:32 Uhr von alles.Gelogen
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Zitat von Rockefeller, 1994: «Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir brauchen, ist die eine richtig große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.»

Egal was uns die Finanzkrise bringt, kein superreicher wird zurückstecken müssen.

Jeder der etwas nachdenkt, erkennt, dass Herr José Manuel Barroso mit absicht Panik schürrt. Politiker sagen niemals die Wahrheit. Und wenn sie nichts gutes zu sagen haben, halten sie die Klappe.

Außerdem, ich lass mich gleich kaputt. Demokratie?? Wer von uns hat den Herr Barroso gewählt, oder einen anderen von diesen korrupten EU-Lobbyisten??

Kein Mensch glaubt, das wir wirklich in einer Demokratie leben. Medien versuchen uns ihre Meinung aufzuzwingen. Die SPD, CDU, GRÜNEN und FDP sind Mitläufer. Die LINKE übt ausgezeichnete Kritik, aber das machen alle Oppositionsparteien.

[ nachträglich editiert von alles.Gelogen ]
Kommentar ansehen
19.06.2010 22:48 Uhr von alles.Gelogen
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Im übrigen sind die Reichen die Gewinner: in der Krise. Sie können nun sehr günstig Kredite von den Zentralbanken aufnehmen, und Unternehmen kaufen. Dazu muss nur der Aktienkurs tief stehen.

War in der ersten Wirtschaftkrise nicht anderst- Als die Börsenkurse einbrachen, kauften die Banken damals wie verrückt. Natürlich erst, als die Kurse total am Boden waren.

Die verlierer war der Mittelstand, der damals Kredite aufgenommen hat, um Aktien zu kaufen, Der Präsident Hoover sagte damals, jeder der ein wenig Geld an der Börse anlegt, ist in ein paar Jahren reich.

Aber wem erzählt man solche Fakten´? Jede Ficknews hat mehr Leser in den ersten 20 Min als diese News insgesamt.

Denke mal, die meisten haben die Zukunft verdient, die sie erwartet.
Kommentar ansehen
19.06.2010 22:50 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Gebetsmuehle und was wäre dein Vorschlag, wie man unserern "Volksvertretern" endlich wieder ins Gewissen rufen kann, dass Sie einen Eid darauf geschworen haben unsere Demokratie zu schützen?

Die ganzen Gesetze, welche in den letzten Jahren ins Leben gerufen wurden, dienten nur der Gewinnmaximierung des wirtschaftlichen Klientels. Der dumme Michel durfte und darf für alles bluten und wird von vorne bis hinten verarscht.

Der wirtschaftliche Lobbyismus zerstört immer mehr unserer Demokratie und wer auch nur fähig ist etwas weiterzudenken und in Mathe ein bißchen aufgepasst hat, wird zwangsläufig feststellen, dass unsere Staatsschulden nebst Zinsen überhaupt nicht mehr zurückzuzahlen sind! Wer glaubt denn an so einen Schwachsinn???

Der Haircut wird so oder so kommen, also wofür pumpen wir noch unser hart erarbeitetes Geld in ein von Löchern durchsiebtes Luftkissen, das nur dazu dient, den Kollaps unseres Währungssystems um 2 Jahre hinauszuzögern? Das ist völlig sinnlos, aber von immens großem Interesse für die Finanzwirtschaft, damit diese immer mehr Schäfchen ins Trockene treiben kann, bevor der Knall kommt. Um mehr geht es doch nicht mehr...

Wer die letzten Jahre nicht schlafwandelnd und völlig narkotisiert durch die Welt gelaufen ist, dem sollte des mittlerweile klar sein.
Kommentar ansehen
19.06.2010 22:52 Uhr von strausbertigen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte es was??? der Politik gelingen??? Ist das ein Witz??? Diese gnaze Deutsche Politik und vor allem was dieser EU Aushaufen so fabriziert hat uns dahin gebracht wo wir heute sind und nicht die Finanzkrise. Werden wir denn als Bürger überhaupt noch vertreten von all diesen PArteien? Nicht eine Sekunde....egal in welchen Belangen. Ich sag nur EU-Osterweiterung, Öffnung der Grenzen, Einführung des Euros, Kippung des Bankgheimnises usw usw usw...diese Staatsführung hier ist krimineller als jede Mafia und die EU ein verlogenes ganz plumpes Konstrukt welches marode zusammengehalten wird.

Je schneller wie endlich aufstehen und die Volksdemokratie fordern und je schneller wir aus diesem EU Haufen raus sind, desto besser! Was wir jedenfalls nicht mehr dulden dürfen ist eine PArteiendiktatur die uns hier sagt wo der Hase langläuft und wir nur noch abgezockt, belogen und verarscht werden.
Kommentar ansehen
19.06.2010 23:25 Uhr von hofn4rr
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das spiel ist aus: http://www.alpenparlament.tv/...

mross trifft es m. e. ziemlich genau, dass aus diesem "könnte" ein unvermeidliches "muss" wird.

und ein zusamenbruch der versorgungskette würde "apokalyptische szenarien" auslösen, vorallem in hoch entwickelten staaten, wo lager- und vorratshaltung aus betriebswirtschaftlichen gründen abgeschafft wurde.

wie toll es den leuten in den dicht besiedelten gegenden ergehen könnte, schreibt man besser nicht.
Kommentar ansehen
19.06.2010 23:42 Uhr von mayan999
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@getschi: du wirst irgendwann auch aufwachen, verlass dich drauf ;-)
Kommentar ansehen
20.06.2010 01:21 Uhr von SXMPanther
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Hackt: doch nicht immer auf dem armen systemtreuen Getschi rum, er kann es eben nicht verstehen. Geht übrigens den meisten systemtreuen so weil sie schon lange verlernt haben selbst zu denken und vorgedachtes einfach nicht hinterfragen. Früher oder später werden sie erkennen das es falsch war und einfach einem neuen system hinterherlaufen bis sie auch dort betrogen werden.
Sie lernen es eben nie sondern trotten immer nur ihren vordenkern hinterher.... Sollten wir da nicht ein bisschen Mitleid zeigen???
Kommentar ansehen
20.06.2010 01:43 Uhr von cheetah181
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
tja: Manche warten auf das Jüngste Gericht, andere auf die "Neue Weltordnung". Wenn nicht morgen, dann vielleicht 2012. Oder 2100?

Oder nach Ende des Ersten Weltkriegs? Oder nach Ende des Kommunismus?

Oha, den Begriff gab´s ja wirklich schon öfter:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
20.06.2010 08:31 Uhr von Mario1985
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
alles.Gelogen: du warst bestimmt nicht bei der Europawahl...... Deswegen wirst du auch nicht diese Leute kritisieren dürfen. Und in den Statuten der EU steht geschrieben, dass jedes Land einmal die Vorsitz des Europarates für ein halbes Jahr übernehmen soll. Der Europarat entspricht in etwa dem deutschen Bundesrat. Da könnte man auch fragen"wer hat den Lammers gewählt??" Aber wenn man garnicht erst wählt, dann sollte man aber auch gefälligst ruhig bleiben, dann hat man auch nicht seinen Beitrag dazu getan um vlt etwas zu ändern.
Kommentar ansehen
20.06.2010 09:26 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Könnte es sein: das es schon jetzt Apokalyptisch ist ??...
Kommentar ansehen
20.06.2010 10:22 Uhr von bluecoat
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
WER zweifelt hier ????????? Sollte es der Politik nicht gelingen, die Wirtschaftsgemeinde aus der Krise zu führen???

Bitt?

..macht Sie doch ! Diäten und Beamtensold wurden erhöht -> h4 und Soziales runtergesetzt/gestrichen -> milliardengeschenke an die banken ->alle verluste sozialisiert -> gewinne privatisiert -> traumschulden mit milliardenbremsen

REICHT das Nicht???
Kommentar ansehen
20.06.2010 14:34 Uhr von Mario1985
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
bluecoat: einfach schön der Bildzeitung nachbabbeln und bisher 3 User geben dir recht.

Beamtensold wurde net erhöht. Die Diäten erhöhung wurde schon im Jahre 2007 beschlossen. Sicherlich hätte diese erhöhung zurückgenommen werden können, aber mal ehrlich wenn du in der Politik sitzen würdest dann würdest du das auch nicht zurücknehmen, denn damit würdest du deine eigene Lohnerhöhung zurücknehmen.
H4 und soziales ist noch nicht runtergesetzt, das sind nur Ideen und es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wurde. Damit werden die nicht durchkommen können. Milliardengeschenke an die Banken??? wohl weniger Wenn die Abgabe kommt, kostet das die Banken, sogleich werden die Banken das auf uns Verbraucher abwälzen. Die Milliardenbremsen sind auch nur Luftschlösser, bisher steht nur fest wo die Milliarden gespart werden sollen, aber noch kein funke wie die gespart werden sollen. Was für eine Idee hättest du denn um den Schuldenabbau voranzutreiben?

Komm jetzt bitte nicht Unternehmen stärker belasten. Das Argument ist ausgelutscht und wird im endeffekt vom Kleinen bürger gezahlt, weil die Unternehmen ihre Kosten auf den Verbraucher umwälzen werden.
Kommentar ansehen
21.06.2010 23:33 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Apokalypse :
(griechisch: ??????????, „Enthüllung“, „Offenbarung“)
irgendwann werden die diabolischen herrscher der welt ihre hässliche fresse zeigen müssen, das ist unausweichlich.

mal sehen wie lange sie das puppentheater noch durchhalten^^
bestimmt nicht mehr lang !

und laut der bibel erleben wir gerade die endzeit...
Kommentar ansehen
22.06.2010 12:07 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt halt auch. mit endzeit ist das ende einer bestimmten zeitepoche gemeint. wir erleben so etwas momentan. das prophezeiht auch der mayakalender.
und auch die "zeitgenossen" von jesus haben damals gespürt, das sich auf der welt sehr viel ändern wird.
wenn von apokalypse die rede ist, dann nicht vom weltuntergang, sowie viele vollidioten glauben. es wird offenbart, wie wir alle reingelegt wurden und von wem wir benutzt wurden, damit wir, die sklaven sich wehren, und die alten systeme hinter sich lassen. in ein paar jahren wird es diesen kapitalismus nicht mehr geben ! die kraft des wütenden volkes, wird diese kaltherzigen esoteriker wegfegen, wie die sintflut es einst tat. es ist unausweichlich !
Kommentar ansehen
22.06.2010 18:23 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
getschi: "Und die Leute vor 2000 Jahren meinten, dass das jüngste Gericht kommt. Die Endzeit ist kein Übergang in ein neues Zeitalter, sondern das Ende der Welt. Da tritt ein, was die Offenbarung prophezeit."
^^du warst nicht dabei !

eine endzeit macht sich durch fundamentale änderungen einer epoche bemerkbar. man kann aber auch sagen, das mit endzeit, der übergang in ein neues zeitalter gemeint ist.
zb das ende des kapitalismus, und übergang in ein neues system,- evtl das ende der westlichen nationen.

ich wusste übrigens garnicht, das du glaubst, was in der bibel steht.^^
Kommentar ansehen
22.06.2010 19:00 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
getschi: ich habe geschrieben:
"und laut der bibel erleben wir gerade die endzeit... "

ich habe aber nirgends geschrieben, das ich das auch glaube.
laut der bibel ist die endzeit die apokalypse und dannach kommt das ende der welt.
und JETZT WIRD MEHR OFFENBART, DENN JE. (über das system usw)
deshalb sage ich das wir LAUT DER BIBEL jetzt in der endzeit leben...
Kommentar ansehen
23.06.2010 01:20 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
getschi: "Auch nach den Weltkriegen wurde viel offenbart"
das war nichts im vergleich zu heute!
heute wird das ganze system immer mehr hinterfragt, oder kritisiert, weil die öffentlichkeit von den grundfesten dieses systems spitz bekommen hat^^
kleines bsp. das zinses-zins-system.

daher liegst du falsch^^
Kommentar ansehen
23.06.2010 09:54 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der holocaust: betraf aber nicht die ganze welt !

du vergleichst birnen und äpfel.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?