19.06.10 20:05 Uhr
 1.229
 

Gesundheitsreform: Erste Ergebnisse sind durchgesickert

Der monatelange Streit in der Koalition könnte vielleicht doch bald ein Ende haben. Jedenfalls hat es wohl bei den Gesprächen der Koalition Fortschritte gegeben.

Dadurch, dass im Koalitionsvertrag eine Deckelung bei den Gesundheitsausgaben der Arbeitgeber festgeschrieben wurde, werden, wie es aussieht, wieder nur die Arbeitnehmer zur Kasse gebeten.

Nach ersten Informationen soll die Praxisgebühr geändert werden. Anstatt einmal im Quartal soll sie jetzt bei jedem Arztbesuch gezahlt werden. Auch wird wohl die Höchstgrenze von einem Prozent für Zusatzbeiträge wegfallen. Dadurch könnten Zusatzkosten von 20-30 Euro im Monat auf die Versicherten zukommen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ergebnis, Koalition, Gesundheitsreform
Quelle: www.rtl.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2010 21:38 Uhr von clericer
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
klar: wer hat nicht sowas erwartet ? jeder der noch ernsthaft glaubt es wird etwas positives,fuer den buerger, bewegt in der politik der sollte aufwachen und sich fragen was die da treiben
mfg
Kommentar ansehen
19.06.2010 23:25 Uhr von Krawallbruder
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Langsam reicht es echt kann mir mal einer sagen wer den beknackten Rösler eigentlich hier reingelassen hat. Die Scheiß-Klientel-Politik der Lobbyistenparteien hängt mir echt zum Hals raus.

Es vergeht kein Tag ohne eine neue Hiobsbotschaft die einem den Tag versaut!

Ganz ehrlich, es kann doch nicht sein das die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden!

Fragt sich doch mal einer wie ein hartz4 Empfänger oder Billig-Löhner damit noch klar kommen soll!

Aber in diesem Land gibt es BILDUNG nur noch für Reiche, KULTUR nur noch für Reiche, GESUNDHEIT nur noch für Reiche und Perspektiven auch nur noch für Reiche.

Kann es sein das die Damen und Herren KORRUPTIONSPOLITIKER eine neue HERRENRASSE züchten wollen?! Den Anschein hat es mal...


Negative Bewertungen von geistigen Hohlbirnen und korrupten Politikern gehen mir am A.... vorbei!
Kommentar ansehen
20.06.2010 00:56 Uhr von Cronion
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Naa Na wenn RTL das sagt, bevor irgendwas beschlossen wurde, wird das wohl stimmen.

Reine Provokationsnews.
Kommentar ansehen
20.06.2010 06:56 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das erste Ergebniss: kenne ich schon...meine KK ist Pleite ..Suuuuper..klasse Arbeit ,besser geht´s nicht...man.man...
Kommentar ansehen
20.06.2010 08:30 Uhr von leerpe
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Genau so ist das. Die Merkel denkt, dass ihr Volk total verblödet ist und so etwas nicht merkt. Und wenn die Koalition mit ihren Schlechtigkeiten fertig ist, klopfen sie sich wieder gegenseitig auf die Schulter, wie sozial sie doch sind. Genau wie beim Sparpaket. Ich hoffe nur das dieser Albtraum bald vorbei ist. Jedesmal bezahlen wir den Mist was Politik und Wirtschaft verbockt.
Kommentar ansehen
20.06.2010 08:34 Uhr von Mario1985
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Terrorstorm: nicht nur das wurde da beschlossen..... Sondern auch weitreichenderes wie die USt-Erhöhung von 16% auf 19% wurde damals beschlossen und bekanntgegeben. Aber es hat sich damals noch kaum jemand daran gestört weil es in der euphorie so untergegangen ist. Es wurde zwar beiläufig in den Nachrichten erwähnt, aber Hauptthema war die WM
Kommentar ansehen
20.06.2010 12:17 Uhr von freddy54
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
war ja klar: das wieder mal die ärmsten, Rentner, Arbeitslose, chronisch kranke u.s.w. von diesen Profiarschkriechern weiter abgezockt werden.
Aber wählt mal alle schön weiter CSU/CDU,FDP und SPD
Kommentar ansehen
20.06.2010 13:34 Uhr von uhrknall
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wenn ich "...reform" lese, denke ich, das wird mal wieder teuer für uns.
Und immer wieder habe ich Recht.
Ob es allgemein Steuern sind, Öl, die Bahn, die GEZ, das Gesundheitssystem und die Krankenkassenbeiträge (besonders bei gesetzlich Versicherten / niederem Fußvolk) o.ä.; alle Preise kennen nur eine Richtung: nach oben

Politiker müsste man sein, da kann man die "Diäten" selbst festlegen, dazu mindestens 50 illegale Nebenjobs haben, dabei keine Steuern zahlen, Schwarzgeldkonten in der Schweiz führen, ohne dass jemand etwas dagegen haben kann und würde sowieso über dem Gesetz stehen.
Man muss nur ein linientreuer Ja-Sager und Mitläufer sein und nichts falsches äußern, sonst ist man so schnell "weg vom Fenster" wie Köhler.
Kommentar ansehen
20.06.2010 14:01 Uhr von FlatFlow
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
System: Das ganze System wird vor die Wand gefahren und die Verantwortlichen merken es gar nicht. Alles fürs Arsch, Rente nur noch Privat, Krankenkasse nur noch Privat ... normal Otto bekommt nur noch das mindeste ...
Kommentar ansehen
20.06.2010 14:28 Uhr von DIDI1980
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mir fällt dazu nur eines ein-: AUF DIE STRASSE, UND ZWAR JETZT.

Friedliche Proteste zu Hunderttausenden helfen jetzt als leztes Mittel, denn das kann keine Regierung kalt lassen. Und wenn doch wird sie eine Regierung, die die Zeit einfach überrollt....
Kommentar ansehen
20.06.2010 14:41 Uhr von Mario1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
didi1980: da hast du recht. Da es der Mehrheit aber noch zu gut geht, werden die nicht auf die Straße gehen. Oder sie sind eben zu faul um auf die Straße zu gehen. Oder irgendwelche Vollidioten machen aus einer Friedlichen Protestbewegung eine Randale.
Kommentar ansehen
20.06.2010 15:26 Uhr von Cronion
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@DIDI1980: Hundertausende?
Soviele Wähler hat die Linke leider nicht...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?