19.06.10 15:21 Uhr
 774
 

Tote bei Gefecht zwischen Armenien und Aserbaidschan

In der Nacht zum heutigen Samstag haben Soldaten aus Aserbaidschan versucht, in die Region Berg-Karabach einzudringen. Bei anschließenden Gefechten starben fünf Soldaten, davon vier auf Seiten der Armenier.

Die Region wird sowohl von den Armeniern als auch von Aserbaidschan für sich beansprucht. Während sie völkerrechtlich eigentlich zu Aserbaidschan gehört, kontrollieren aber seit vielen Jahren Truppen aus Armenien das Gebiet.

Mitte der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts waren dort bei Auseinandersetzungen etwa 30.000 Menschen getötet worden. Auch wenn ein Waffenstillstand besteht, kommt es immer wieder zu tödlichen Konflikten.


WebReporter: vijesti
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Gefecht, Armenien, Aserbaidschan
Quelle: www.kleinezeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2010 15:26 Uhr von |sAs|
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
@Autor: Danke, dass du es unterstreichst. Das Gebiet hat schon immer zu Aserbaidschan gehört.

Der Agressor um Berg Karabach ist Armenien!
Kommentar ansehen
19.06.2010 16:27 Uhr von Margez
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@|sAs|: Du weißt schon, dass dein Heimatland einer der größten Freunde des armenischen Staates ist, oder?
Hat Achim nicht letztens sogar den Ehrendoktortitel der Uni Eriwan erhalten?

Und du weißt bestimmt auch warum.
Schließlich hegen die Azeris im Iran (zufällig heißt das Bundesland ja auch Aserbaidschan) Gedanken daran, sich an den Staat Aserbeidschan anzuschließen.

Aserbaidschan hat NUR die Türkei auf ihrer Seite, deswegen waren sie ja beleidigt, dass die Türkei den Dialog mit Armenien wieder aufnahm.

Das wirtschaftlich katastrophale Armenien hat immerhin Russland und den Iran auf seiner Seite.

Der einzige Trumpf der Aserbeidschaner ist das zahlreiche Öl.
Ohne das Öl wären sie gar nichts.
Kommentar ansehen
19.06.2010 17:59 Uhr von selphiron
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
dreist: So sind sie..heulen rum wegen eines angeblichen Völkermords und begehen selber Verbrechen an die Menschheit.Das Gebiet gehärt Aserbaidschan und die Armenier sind da eingefallen wie die Wilden und haben sich nicht darum gekümmert, ob das jetzt ein Soldat oder ein Zivilist war den sie gerade umgebracht haben-hauptsache Aserbaidschaner..
Kommentar ansehen
20.06.2010 18:02 Uhr von 4everyoung
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
den azeris gehört nix! Das gebiet hat schon immer den Armeniern gehört und nun zu behuapten es gehöre den azeris ist einfach nur eine dreistigkeit!
wenn es zu den azeris gehört hat, dann frag ich mich wieso da so viele kirchen sind??
wenn ihr keine ahnung habt, dann schreibt auch keinen müll...
Kommentar ansehen
20.06.2010 18:04 Uhr von 4everyoung
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
den azeris gehört nix, außer die dummheit! Das gebiet hat schon immer den Armeniern gehört und nun zu behaupten es gehöre den azeris ist einfach nur eine dreistigkeit!
wenn es zu den azeris gehört hat, dann frag ich mich wieso da so viele kirchen sind??
wenn ihr keine ahnung habt, dann schreibt auch keinen müll...
Kommentar ansehen
22.06.2010 15:25 Uhr von fardem
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ 4ever: heb mal ein wenig dein Niveau an..

erklär mal warum es aber innehrlab der grenzen der azeris ist... anstelle hier wie ien Berserker aufzutreten

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?