19.06.10 12:45 Uhr
 2.489
 

Fall Kachelmann: Neues Gutachten spricht von "traumabedingten Gedächtnisverlust"

Bei einem neuen von der Staatsanwaltschaft in Auftrag gegebenen Gutachten über die Glaubwürdigkeit des angeblichen Vergewaltigungsopfers von Wettermoderator Jörg Kachelmann ist diesmal von einem traumabedingten Gedächtnisverlust der Frau die Rede.

Das vertritt ein Psychotherapeut in einer 30-seitigen Expertise. Damit scheint die Staatsanwaltschaft ein früheres, ebenfalls von ihr beauftragen Gutachten der Bremer Psychologin Luise Greuel selbst aushebeln zu wollen, denn Greuel äußerte starke Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Frau (ShortNews berichtete).

Das mutmaßliche Opfer hat während der Vernehmungen seine Aussage korrigiert und Lügen eingeräumt. Inzwischen kündigte Kachelmanns Verteidiger an, ein weiteres Gutachten in Auftrag geben zu wollen. Kachelmann befindet sich seit dem 20. März diesen Jahres in Untersuchungshaft.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Vergewaltigung, Vorwurf, Jörg Kachelmann, Gutachten, Gedächtnisverlust
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagel in Istanbul: Jörg Kachelmann kontert Verschwörungstheorie von Erdogan-Fan
TV-Comeback von Wettermoderator Jörg Kachelmann bei "sonnenklar.TV"
Falsche Anschuldigung? Ermittlungen gegen Ex-Geliebte von Jörg Kachelmann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2010 12:45 Uhr von Kamimaze
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Es lohnt sich, die Quelle zu lesen, denn dort steht über das erste, entlastende Gutachten: "Allerdings lasse sich nicht erklären, warum sich die Zeugin einerseits an einige Reizeindrücke ganz genau erinnern könne, an andere dagegen überhaupt nicht. Ganz unabhängig von der Frage eines Traumas lässt sich aus Greuels Sicht mit aussagepsychologischen Methoden nicht unterscheiden, was die Zeugin wirklich erlebt hat und was sie sich möglicherweise einbildet" - sehr interessant!
Kommentar ansehen
19.06.2010 13:05 Uhr von frederichards
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
kompletter Schwachsinn! Traumabedingt vergessen gibt es nicht, es ist immer die genaue Erinnerung, die einen kaputt macht, wenn man denn ein traumatisches Erlebnis hatte.

Ich wünsche dem Staatsanwalt ein solches Erlebnis, damit er das besser einordnen kann.
Kommentar ansehen
19.06.2010 13:44 Uhr von DeeRow
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Frede: Jap, kenne ich auch nur so.

Traumatische Erlebnisse brennen sich ein. Die Verdrängung mit einer Amnesie gleichzusetzen hinkt schon an der aktiv-passiv Zuschreibung.

Allerdings lernt man das bereits im 2. Semester.. und in der Therapeutenausbildung auch. Da hat er wohl geschlafen.
Kommentar ansehen
19.06.2010 13:47 Uhr von mekidos
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Lasst Herrn Kachelmann endlich wieder Frei ! denn er ist genau so unschuldig wie O.J. Simpson, und das werden seine Anwälte auch beweisen...
Kommentar ansehen
19.06.2010 14:11 Uhr von shadow#
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bizarrer Scheiss: Wieder so ein Fall in dem die Justiz auf der Suche nach der Wahrheit abschweift und in erster Linie versucht das eigene zweifelhafte Handeln zu rechtfertigen.
Kommentar ansehen
19.06.2010 15:39 Uhr von readerlol
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
finds irgendwie: komisch kevin russel fährt zwei ausländer fasst halb tot und begann fahrerflucht, hat den knast für 3 stunden von innen gesehen seit dem auf freien fuss. kachelmann wird "beschuldigt" und sitzt schon seit monaten in U-haft, also irgendwas stimmt doch hier in diesen land nicht...
Kommentar ansehen
19.06.2010 16:00 Uhr von alles.Gelogen
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Deutsches Recht: Interessant zu sehen, dass wir in Deutschland ein konsequentes Rechtssystem haben!

Und kommt mit nicht mit den lächerlichen Argumenten, es wird unterschieden, ob Deutscher oder Araber usw.

Hier, in diesem Fall, ist ein karrieregeiler Staatsanwalt hinterher.

"Unwichtige" Fälle, die kein Ruhm versprechen, werden nur halbherzig bis gar nicht angegangen. Zum Teils wegen der extrem hohen Auslastung der Staatsanwaltschaft. Aber auch Lustlosigkeit spielt eine Rolle.

Das ganze gepaart mit deutschem Richtersachverstand führt dazu, das NO-Name vergewaltiger nach einer 5 Minütigen Anhörung nach Hause gehen dürfen!
Kommentar ansehen
19.06.2010 16:18 Uhr von DerEnno
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Prozeß vertagen - Kachelmann auf Freigang schicken [damit er endlich das Wetter in Ordnung bringt ;o)] - Trauma der Frau erfolgreich therapieren - Prozeß fortführen - verurteilen/ freisprechen

Ist das zu einfach? Entschuldigt, aber ich habe keine Ahnung von solchen Vorgängen. War nur so ´ne Idee.
Kommentar ansehen
19.06.2010 16:51 Uhr von Wanne85
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Frau die eine Vergewaltigung hinter sich hat kann sich an jeden Punkt der Vergewaltigung 1:1 erinnern (so lange sie nicht vorher betäubt oder ähnliches wurde). Dies hat eine bekannte von mir gesagt die Psychologie studiert und auch sowas schon selbst erlebt hat.

Kachelmann sollte frei gelassen werden.

[ nachträglich editiert von Wanne85 ]
Kommentar ansehen
24.06.2010 14:56 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit dem karrieregeilen Staatsanwalt und dem Prestige des Falles, da ist was Wahres dran. :-)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagel in Istanbul: Jörg Kachelmann kontert Verschwörungstheorie von Erdogan-Fan
TV-Comeback von Wettermoderator Jörg Kachelmann bei "sonnenklar.TV"
Falsche Anschuldigung? Ermittlungen gegen Ex-Geliebte von Jörg Kachelmann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?