19.06.10 09:55 Uhr
 10.242
 

Britisches Modehaus deckt eigene Photoshop-Lügen auf

Beim britischen Modehaus Debenhams wagt man einen großen Schritt. In einer einmaligen Plakat-Aktion wird gezeigt, wie die eigenen Models mit Photoshop bearbeitet wurden.

Eine Skizze enthüllt alle Bearbeitungsschritte, darunter unter anderem die Vergrößerung des Dekolletès des Models.

Man wollen den Kundinnen nicht weiter ein falsches Ideal vorgaukeln, so Debenhams.


WebReporter: barflyy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Plakat, Lüge, Photoshop, Dekolleté
Quelle: www.fem.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2010 09:57 Uhr von summerbabe
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
also: Wenn diese sowieso dünne Hüfte noch schlanker gemacht wird, dann sollten die mal zum Psychiater...alle zusammen.
Kommentar ansehen
19.06.2010 10:26 Uhr von Johnny Cache
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Die meisten "Verbesserungen" sind Standard, auch wenn ich der Meinung bin daß das Model ohne sie deutlich besser aussieht, was vermutlich an meinem Geschmack liegt.
Aber warum sie die Achsel und Schulter so verhunzt haben, daß man schon auf 100m sieht daß das Bild retouchiert wurde, werde ich wohl nie verstehen.
Mehr als das Piercing, den Leberfleck und die Haare hätte ich jedenfalls nicht verändert.
Kommentar ansehen
19.06.2010 10:30 Uhr von MiaCarina
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
finde ich gut das das Modeshaus das tut... wem bringt es was, wenn die ganze Zeit nur unerreichbare, irreale Schönheitsstandarts die Plakate zieren... hmm.. naja... dem ganzen Konsumkreislauf.... solange man sich nie gut genug fühl, solange wird man versuchen diesen Mangel mit Konsumgütern zu stopfen...
Also Daumen hoch, dass dieses Modehaus nicht mehr mit macht!
Kommentar ansehen
19.06.2010 10:45 Uhr von ProSiebenX3
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
also: dieses Beispiel ist nicht so übertrieben wie bei den anderen. Das ist echt ein harmloses Beispiel und man merkt kaum einen Unterschied.
Kommentar ansehen
19.06.2010 10:58 Uhr von Johnny Cache
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ProSiebenX3: Die Unterschiede sind schon gewaltig, aber wenn man nicht beide Versionen nebeneinander vergleichen kann werden wohl die meisten Leute nicht bemerken daß es überhaupt verändert worden ist.
Auf der anderen Seite bin ich nach vielen Jahren Bildretouche inzwischen schon soweit daß mir die nötigen Bearbeitungsprozesse durch den Kopf schießen wenn ich vor einer schönen Frau stehe. Wenn man sich bei sowas ertappt merkt man echt daß "Truth Enhancement" ein Teil unserer Gesellschaft geworden ist.
Kommentar ansehen
19.06.2010 11:02 Uhr von summerbabe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@prosiebenx3: So ein Quatsch. Gerade weil sie vorher schon gut aussah hätten diese ganzen Veränderungen nicht mehr sein müssen. Pervers
Kommentar ansehen
19.06.2010 11:35 Uhr von maid.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: sieht doch alles gar nicht mehr symetrisch aus...
Kommentar ansehen
19.06.2010 13:16 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
WAS ! in der Modebranche wird gelogen ......

Ein Welt bricht zusammen *lach
Kommentar ansehen
19.06.2010 22:08 Uhr von mario_o
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das echte Foto ist meiner Meinung nach viel hübscher. Besonders das Gesicht wirkt auf mich deutllich süßer.

Die retuschierte Taille sieht hingegen aus ein ein Gummiband.
Kommentar ansehen
20.06.2010 04:53 Uhr von McD.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts neues: Das ist nichts neues. Jedes Foto, das wir in Katalogen sehen ist überarbeitet worden.
Was mir momentan eher gefällt ist, das der Trend langsam aber sicher von den Magermodels abweicht.
Kommentar ansehen
20.06.2010 15:56 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
normal: Ist aber alles normal. Im Gegensatz zu früher kriegt selbst das ungeübte Auge heutzutage die PS Veränderungen nicht.
Früher waren die Veränderungen Offensichtlicher.
Kommentar ansehen
21.06.2010 11:56 Uhr von tom6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Photoshop Desaster: Das ist doch leider Gang und Gebe... Eigendlich müssten die Models alle austauschbar sein und dürften nicht so viele Geld verdienen.

http://computer.de.msn.com/...

http://www.chip.de/...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote
Düsseldorf: Busfahrer nach Attacken auf Fahrgast entlassen
Schwulenpornos aus Brasilien räumen beim "Teddy Award" ab.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?