19.06.10 09:18 Uhr
 527
 

Rheinsberg/Brandenburg: Bei Autounfall stirbt ungeborenes Baby

Susan W. (18), die im 7. Monat schwanger war, fuhr mit ihrer Freundin Nadine N. (20) und deren Sohn (1) zum Kinderarzt. Nach dem Arztbesuch passiert das Unglück. Nadine verlor die Kontrolle über den Wagen und krachte gegen einen Baum.

Bevor Nadine zusammenbrach, befreite sie ihren Sohn mit letzter Kraft aus dem Wrack. Für die schwangere Susan musste die Feuerwehr einschreiten. Der Wagen musste geschnitten werden. Susan erlitt innere Blutungen und der Muttermund war gerissen, wodurch das Baby im Bauch gestorben ist.

Drei Wochen sind nun vergangen. Susan lag drei Tage im Koma. Heute spricht sie zum ersten Mal. Sie sagte: "Ich will auch weiter mit Nadine befreundet sein. Die Freundschaft ist mir sehr wichtig". Es ist schon das zweite Baby, das Susan verloren hat.


WebReporter: Wanne85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Brandenburg, Autounfall, Rheinsberg
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2010 09:18 Uhr von Wanne85
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Ich konnte nicht alles rein packen, aber lest euch die Quelle unbedingt durch. Wenn ein Unfall kommt dann kann man dagegen nichts machen. Das die BLÖD daraus so ein Szenario macht war klar. Susan hätte ihrer Freundin vergeben ? Die soll froh sein das dem kleinen Jungen nichts passiert ist oder den beiden auch. Aber wie schon gesagt, so ist die BLÖD nun mal =) Hab die News geschrieben um dieses Unsinnige zeug der Blöd mal zu zeigen. Das einzig gute an der Bild, ist die Sportseite =)
Kommentar ansehen
19.06.2010 09:45 Uhr von earlhickey
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Emotionsgeilheit von dir ist widerlich, lieber Autor...
Kommentar ansehen
19.06.2010 09:50 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr Bitter: das ganze und Tragisch !
Kommentar ansehen
19.06.2010 09:52 Uhr von ferrari2k
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Mit 18 schon: zweimal schwanger?
Weia...
Kommentar ansehen
19.06.2010 10:12 Uhr von Johnny Cache
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: Da heulen immer alle rum wenn ein Q7 oder so einen praktisch ungeschützten Kleinwagen plättet und wollen diese verbieten, aber es reicht eben auch wenn man damit einen Baum knuddelt.
Ich werde nie verstehen daß so unsichere Schuhschachteln wie der Corsa hier überhaupt eine Straßenzulassung bekommen.
Kommentar ansehen
19.06.2010 11:03 Uhr von Gezeichneter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich hab leider sowieso angst vor autos und find derartiges immer tragisch :(
Kommentar ansehen
19.06.2010 14:44 Uhr von Wanne85
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@earlhickey: Was meinst du mit Emotionsgeilheit ?

Was soll das bedeuten, das sie ihrer Freundin vergeben hat ?

Hat die Freundin den Unfall gewollt verursacht ?

Kein normal denkender Mensch würde einen Unfall gewollt verüben.

Ich finde es bei diesem Unfall abartig von der BILD sowas hin zuschreiben.

Aber anscheinend bist du einer der die BILD in Schutz nimmt.

Ich kann dieses Argument aber nicht akzeptieren, die Freundin hatte keine Schuld an dem Unfall. Ihr Sohn oder auch sie selbst hätten dabei Sterben können..

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?