18.06.10 22:22 Uhr
 1.772
 

Zwei Promille: 16-Jährige kommt während Klassenfahrt ins Krankenhaus

Für eine 16-jährige Schülerin aus Frankfurt/Main endete die Klassenfahrt nach Berlin vorerst in einem Krankenhaus.

Stark alkoholisiert und nicht mehr ansprechbar wurde sie in der Nacht zum Freitag in ihrem Hotelzimmer in Berlin-Neukölln von einer Freundin gefunden.

Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus, wo ein Blutalkoholwert von zwei Promille festgestellt wurde. Ihre Eltern wurden angerufen.


WebReporter: vijesti
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Alkohol, Krankenhaus, Promille, Jugendlicher, 16-Jährige, Klassenfahrt
Quelle: www.berlinerumschau.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2010 23:08 Uhr von daniel1xxx
 
+20 | -20
 
ANZEIGEN
2 Promille? Was für ein Waschlappen :D
Kommentar ansehen
18.06.2010 23:30 Uhr von Sopha
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
passiert: mit 16 weiß man heut zutage was alkohol verursacht. Da sies offensichtlich gut überstanden hat hält sich mein Mitleid in grenzen. Kommentare wie über mir sind trotzdem für die Tonne
Kommentar ansehen
18.06.2010 23:40 Uhr von Hartz4User
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
@Made_iin_Germany: Doch, früher hat es das auch schon gegeben. War sogar gesellschaftlich etabliert, nach der Konfirmation mit 14 Jahren das erste mal total besoffen zu sein.
Der Gesundheit schadet es auf jedenfall, aber die heutige verweichlichte "Tokio-Hotel-Generation" landet nunmal im Krankenhaus, während man damals einfach zuhause seinen Rausch ausschlief.
Kommentar ansehen
18.06.2010 23:54 Uhr von Guetta91
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Der Leitragende in der Geschichte wird doch der Lehrer sein...
Kommentar ansehen
19.06.2010 01:03 Uhr von HuxHux
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Jaja Klassenfahrten nach Berlin.... das waren noch Zeiten ... und wir waren auch alle total besoffen... deshalb aber gleich wieder von "Werteverfall" zu reden... Schwachsinn!
Es reagiert nunmal jeder anders auf Alkohol... und wenn einem mit 16 noch die Erfahrung fehlt, unterschätzt man das schon mal ordentlich... na und? Kann jedem passieren!
Kommentar ansehen
19.06.2010 01:42 Uhr von Deejah
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
gabs bei unseren eltern schon und haben wohl viele zumindestens schon miterlebt.

das erste mal ist immer hart ^^
Kommentar ansehen
19.06.2010 02:57 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@bastb: Scheint an der Schulform oder so zu liegen. Die die bei uns früh angefangen haben sind heute gefestigter als die pussys die immer einen auf Brav gemacht haben und dann im Studium so fies abgestürzt sind weil Mama das erste mal nicht zum aufpassen in der Nähe war.

Normalerweise macht man seine Erfahrungen schlägt 1-2 Mal richtig über die Stränge. Dann pendelt sich das ein und fertig.

Diese Panikmache ist auch diesen Menschen zu verdanken die immer gleich nen Krankenwagen rufen wenn einer seinen Rausch auspennt.

Neben mir haben die mal eine übelste Technoparty auf engstem Raum gefeiert und ich bin nicht aufgewacht. Nicht auszudenken was passiert wäre wenn einer den Krankenwagen gerufen hätte.

Und bevor mir einer mit Alkoholproblem kommt. Ich trinke wenn es hochkommt 2-3 mal im Jahr Alkohol das bedeutet einen Wein oder mal 1-2 Bier. Dazu kommt einmal "Feiern" mit mehr als 1-2 Bier, also eher Open End.

Nicht die Jugendlichen sind das Problem, sondern aufgescheuchte Glucken die :" Denkt auch mal einer an die Kinder" schreien.
Kommentar ansehen
19.06.2010 02:58 Uhr von Loom24
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
omg: wenn ich zum schools out gehe, sehe min. 3 14jährige in ihrer kotze liegen und dann weggetragen werden
und 2 promille sind jetzt nich gerade viel

news?
Kommentar ansehen
19.06.2010 06:45 Uhr von wordbux
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas hätt´s früher nicht gegeben. Früher hatten wir auch noch einen Kaiser ...

Was das Saufen bei Schülern betrifft würde ich sagen, es liegt an der Disziplin und am Respekt die nicht mehr vorhanden sind.
Als ich noch zur Schule ging gabs auch mal einen Klaps, aber wir hatten Respekt vor der Lehrerschaft, den Eltern und anderen älteren Menschen.
Respekt und Disziplin sind doch heute Fremdwörter.
Kommentar ansehen
19.06.2010 07:32 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hattevor 49 Jahren auch meinen 1. Vollrausch. Ich wurde von einem 18 jährigen systematisch mit Schnaps abgefüllt. Dass ich dies gewschehen ließ, führe ich auf meine Neugierde und Unerfahrenheit zurück. Als ich nach Hause kam, gabs vom Vater erst einmal eine Tracht Prügel, statt eine anständige Aufklärung. Mir ist es aber auch zu Bewusstsein gekommen, dass ich großen Mist gebaut habe und habe bis zu meinem nächsten größeren Rausch mehr als 10 Jahre verstreichen lassen.

Also hat es dies früher auch schon gegeben. In der heutigen Zeit, so meint man würde mehr von Kinder und Jugendlichen gesoffen. Und genau dies möchte ich bezweifeln. Die Saufgelagen werden nur mehr denn je in den Zeitungen publik gemacht.
Kommentar ansehen
19.06.2010 21:11 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Made_iin_Germany: Ganz einfach, weil die die in seiner Klasse früh angefangen haben sind die letzten Penner ohne Job.

Dann scheinen die anscheinend keine gute Bildung genossen zu haben. Und das hängt heutzutage ja leider von der Schulform ab.

Ich weiss verallgemeinern ist Uncool.

Wieso sollte man für jeden Scheiss Schulfächer einführen, das kommt mit den Erfahrungen im normalen Leben. Und kaum einer fällt ins Koma wenn er säuft. Hattest du das je in deinem Umkreis? Ich nicht und zu spitzenzeiten floss da einiges.

Einmal haben sie für ein Mädchen einen Krankenwagen gerufen die Idioten. Hätten sie die ins Bett gepackt wäre die am nächsten Morgen mit nem Kater aufgewacht und hätte ihre Lektion gelernt.

Und ja das muss an der Disziplin liegen die die 68er vernachlässigen. Die Bundeswehr, das Paradebeispiel an Disziplin, ist ja so unheimlich trocken.

Das hat nichts mit Disziplin zu tun sondern mit Grenzen ausloten. Das tut man durchgehend als heranwachsender ob bei seinen Eltern, im Kindergarten, bei anderen Kindern, oder irgendwann bei Rauschmitteln. Aber stimmt disziplin ist das Allheilmittel ^^

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?