18.06.10 19:54 Uhr
 312
 

Astronomie: Interstellares Medium soll erforscht werden

Mehrere deutsche Institute werden in den nächsten Jahren von der Deutschen Forschungsgemeinschaft mit 14,4 Millionen Euro gefördert, um das interstellare Medium (ISM) zu erforschen. Das ISM ist der Raum zwischen den Sternen, der eine tragende Rolle bei der Galaxienentwicklung spielt.

Das ISM besteht aus diversen Konstituenten. Von geladenen Teilchen bis hin zu Staubpartikeln. Die Dichte von einem Teilchen pro Kubikzentimeter ist so gering, dass sie im Labor nicht nachgestellt werden kann. Trotzdem können im ISM, dessen Struktur kaum erforscht ist, Sterne entstehen.

Die Forscher wollen nun ein Modell erstellen, das alle bekannten chemischen und dynamischen Wechselwirkungen enthält. Entgegen früherer Annahmen zeigen neue Beobachtungen, dass es sich um kein Gleichgewichtssystem handelt, sondern um ein hochkomplexes, turbulentes System im Ungleichgewicht.


WebReporter: Getschi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Medium, Galaxie, Ludwig-Maximilians-Universität
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?