18.06.10 16:50 Uhr
 228
 

Kreditkarten-Betrug im Internet soll durch neues Warn-Netzwerk bekämpft werden

Der Handel mit Kreditkartendaten ist ein ertragreiches Geschäft. Die Daten werden durch so genannte Skimming Methoden abgefangen und in Datenbanken gesammelt. Interessenten können dann einfach einen Satz Daten kaufen und mit den erbeuteten Angaben online einkaufen oder abbuchen.

Die Banken und Kreditinstitute, welche die entstandenen Schäden meistens übernehmen, haben ein großes Interesse daran, diesen Handel zu stoppen, denn er verunsichert die Kunden und kostet schätzungsweise fünf Prozent des Jahresumsatzes.

Nun haben sich Konzerne wie Ebay und Microsoft, außerdem das FBI, einige universitäre CERT-Organisationen und mehrere Banken zu einer Aktion zusammen geschlossen, die Internet Fraud Alert heißt und die Kundensicherheit im Netz erhöhen soll.


WebReporter: woodfox
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Betrug, Netzwerk, Kreditkarte
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2010 16:50 Uhr von woodfox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ob dieser Zusammenschluss wirklich eher zum Ziel führt als wenn alle Parteien einzeln versuchen würden, eine Lösung zu finden, bleibt abzuwarten.
Kommentar ansehen
28.12.2010 21:29 Uhr von kmuinnovation
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achtung Schwarze Schafe - Kreditbetrüger haben imm: Betrüger setzen immer auf schnellen Gewinn ohne Gegenleistung und preisen ihre Angebote reisserisch an. Sie versprechen insbesondere auch den Schwächsten unter den Kreditsuchenden Kredite: Arbeitslosen und Sozialhilfeempfängern, die angeblich nur anzurufen brauchen:

http://www.kmukredit.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?