18.06.10 16:43 Uhr
 2.773
 

Russe kann sich nicht trennen: Tuner baut ihm Aston Martin von DB9 auf DBS um

Weil sich der russische Besitzer eines Aston Martin DB9 nicht von seinem V12-Wagen trennen kann, lässt er ihn kurzerhand vom deutschen Tuner edo competition umbauen.

Der Russe wollte unbedingt einen Aston Martin DBS sein Eigen nennen und so verwandelte edo den Wagen kurzerhand in das stärkere Modell.

Der DB9/DBS hat nun 550 PS, schafft 320 km/h Höchstgeschwindigkeit und soll mit jeder Menge Carbon, einem individuellen Innenraum und einer Klappensteuerung für den Auspuff überzeugen.


WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Tuner, Russe, Aston Martin
Quelle: asien-hautnah.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2010 17:29 Uhr von Bruno2.0
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Statt: Des Umbaus hätte er sich auch einfach den DBS kaufen können Reich muss man sein denn solche probleme würde ich auch gerne haben
Kommentar ansehen
18.06.2010 17:44 Uhr von Gotovina
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Mache ich auch immer kann mich nie von meinen Ferraris trennen, möchte aber Porsche haben. Und umgekehrt. Das geht ins Geld.
Kommentar ansehen
14.02.2011 14:40 Uhr von SubSeven1337
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?