18.06.10 09:44 Uhr
 803
 

Hinrichtung in den USA: Todeskandidat erschossen

In einem Gefängnis im US-Bundesstaat Utah ist der verurteilte Mörder Ronnie Lee Gardner durch ein Erschießungskommando hingerichtet worden.

Damit wurde zum ersten Mal seit über zehn Jahren in den USA ein Mensch durch Erschießen hingerichtet.

Gardner hatte seine Todesart selbst gewählt. Er konnte sich zwischen Erschießung und Giftspritze entscheiden.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mord, Hinrichtung, Exekution
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2010 09:46 Uhr von Fireproof999
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
"Damit wurde zum ersten Mal seit über zehn Jahren in den USA ein Mensch durch Erschießen hingerichtet."

Also ich glaub das passiert in einer US amerikanischen Großstadt fast täglich mit dem einzigen unterschied das nicht die Staatsmacht die Hinrichtung vollzieht

[ nachträglich editiert von Fireproof999 ]
Kommentar ansehen
18.06.2010 09:55 Uhr von eXeCo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Fireproof999:
Da geb ich dir nur recht.

Trotzdem hätte ich mir auch fürs erschießen entschieden..
Allein die Wirkung der Giftspritze hätte ich mich im Gefängnis schon selbst erhängt
Kommentar ansehen
18.06.2010 10:25 Uhr von atrocity
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Erschießen! Für den Verurteilten ist erschießen wesentlich angenehmer wie Giftspritze wo der Tod zum Teil Stunden auf sich warten lässt.

Wenn ich an seiner Stelle gewesen wäre hätte ich mich auch erschießen lassen.

(Mal ganz davon abgesehen ist die Todesstrafe scheiße. Das restliche Leben im Knast wäre die härtere Bestrafung!)
Kommentar ansehen
18.06.2010 10:32 Uhr von dreamlive
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Töten für die Gerechtigkeit? Das Recht zu haben einen Menschen zu töten, kann nur in einem totalitären Staat gegeben werden. Bis zur Ausführung der Pflichten darauf, ist noch ein ganzes Stück an missbräuchlicher Menschenwürde zu verarbeiten. "Sehet ihr habt getötet, so werdet ihr getötet". Das klingt nach altbiblischer Vorstellung. Armes Amerika!
Kommentar ansehen
18.06.2010 15:39 Uhr von |sAs|
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sijamboi: Volle Zustimmung. Aber zu deiner Quelle: Die ist zwar gut aber meines Wissens nach kann Truman kein Englisch! :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?