17.06.10 14:21 Uhr
 185
 

Nokia: Pessimistische Sicht auf eigenes Handygeschäft

Nokia hat die Prognose für den eigenen Umsatz im laufenden Quartal gesenkt. Statt 6,7 und 7,2 Milliarden Euro erwartet der Konzern in der Handysparte nun ein Ergebnis, das im Bereich des unteren Endes dieser Zone liegt, vielleicht sogar darunter.

Gründe gibt es viele, beispielsweise den Eurokurs und dass speziell der Smartphone-Markt so hart umkämpft ist. Auch bei der operativen Marge rechnet Nokia damit, am unteren Ende der erwarteten Spanne oder sogar darunter zu liegen.

Die Prognose für das Gesamtjahr ändert Nokia aber nicht. Somit rechnet das Unternehmen für den Gesamtmarkt mit zehn Prozent Wachstum und einem gleichbleibenden Marktanteil nach Handyverkäufen. Der Marktanteil nach Umsatz wird laut Prognose allerdings sinken.


ANZEIGE  
WebReporter: handymcde
Quelle: www.handy-mc.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2010 04:56 Uhr von panicstarr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: dass die subventionen ausgelaufen sind, nokia wird weiterhin einen soliden platz auf dem markt haben, da sie einfach wirtschaften können!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?