17.06.10 13:06 Uhr
 4.983
 

Aggressive Ameisen: Süddeutschland wird von krabbelnder Plage befallen

Die Formica fuscocinerea ist momentan einer der meisten Besucher in den Gärten Süddeutschlands. Die aggressive Ameisenart ist unaufhaltsam eingewandert und schwer loszukriegen.

Die Ameisen krabbeln auch gerne auf Menschen herum, was zwar nicht gefährlich sei, aber sehr lästig. Den zähen Tierchen ist auch mit chemischen Mitteln kaum beizukommen. Gift wird zwar in den Königinnenbau geschleppt, aber als Futter bekommt sie es nicht.

Auch wenn auf diese Art ein Nest geschädigt wird, so hat diese besonders aggressive Ameisenart eine Vielzahl von Nestern. Die Ameise ist von selber eingewandert und Forscher sind sicher: "Die wandern weiter. Die kamen aus den Alpen, die werden nicht in München und Umgebung anhalten."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Natur, Plage, Ameise, Nest, Süddeutschland
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2010 13:06 Uhr von mozzer
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Meine Oma hat immer gesagt, Ameisen kann man am besten mit Backpulver stoppen :-) Vielleicht hilft ja das?
Kommentar ansehen
17.06.2010 13:21 Uhr von strausbertigen
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
LOL: kriminelle Zuwanderung aus EU Oststaaten, Türken, Ameisen....was kommt als nächstes? :D Achso, die Typen vom Mars haben wir ja vielleicht auch noch vor uns *lol*.
Kommentar ansehen
17.06.2010 13:54 Uhr von tunixx
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
interessant und ekelig: ich finde Ameisen richtig interessant, was sie tragen können und nester und chefin im nest und so, aber andererseits finde ich die total ekelig :D:D:D
Kommentar ansehen
17.06.2010 14:02 Uhr von Floppy77
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
besten wir sprengen Bayern ab oder ziehen einen grossen Graben den wir dann mit Lava füllen.
Kommentar ansehen
17.06.2010 14:11 Uhr von BadKat
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Deutschland kann froh sein dass es Bayern gibt!!!! So wies aussieht wirds ja eh bald wieder Winter, dann sind die Ameisen auch wieder weg :-)
Kommentar ansehen
17.06.2010 15:05 Uhr von DeusExChao
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@bertl058: wohl bekomms!

und jetz her mit den minusen

PS: wer Rechtschreibfehler findet darf sie essen^^
das selbe gilt auch für Grammatika, Syntax sowie Interpunktion und die anderen Schweinereien die sich in die deutsche Sprache eingeschlichen haben.
Kommentar ansehen
17.06.2010 15:09 Uhr von Mummelratz
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: Ameise mit Migrationshintergrund....
Kommentar ansehen
17.06.2010 16:00 Uhr von gmaster
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Tipp: Packt Zucker an den Fenstern und Eingängen, dann kommen die Viecher nicht mehr. Nein Spaß bei Seite :D

Ich würde auf jeden niemals einen Ameisennest mit irgendwelchen Giften schädigen oder überhaupt eine Ameise töten.

[ nachträglich editiert von gmaster ]
Kommentar ansehen
17.06.2010 16:02 Uhr von Klecks13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Backpulver nützt gar nix.
Wir haben die Biester auch im Garten; über 20 Nester! :-/
Kommentar ansehen
17.06.2010 16:07 Uhr von Klecks13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ gmaster: Spätestens wenn die Viecher in deiner Küche ein und aus gehen, änderst du deine Meinung.

Ameisen halten sich übrigens Blattläuse als "Melkvieh". Und zwar sehr effektiv, wie ich feststellen musste.
Kommentar ansehen
17.06.2010 17:04 Uhr von gmaster
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Klecks13: wir haben in der Türkei im Dorf auch immer viele Ameisen im Sommer, die Suchen halt immer meist nach Süßem. Man findet ab und zu mal einen im Zucker, aber ich würde etwas anderes versuchen als sie zu töten. Außerdem sind die auch nicht so übertrieben nervig wie z.B. Motten, Wespen, übergroße Mücken oder irgendwelchen großen Käfer mit riesigen Scheren die fast jeden Abend wegen des Lichts rein fliegen.
Aber das ist jetzt nicht in Deutschland der Fall, hier ist man ja was anderes Gewohnt.

[ nachträglich editiert von gmaster ]
Kommentar ansehen
17.06.2010 17:08 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wir können Atombomben bauen aber kein Gift herstellen das diese Viecher abnippeln lässt?

Das glaub ich nicht.

Ich fang schonmal an Ameisenbären zu züchten. Das wird anscheinend das Geschäft die nächsten Jahre.
Kommentar ansehen
17.06.2010 17:34 Uhr von Klecks13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ gmaster: der Unterschied liegt zwischen "viele" und "Plage".. Bei uns findet man sie mittlerweile überall in der Küche, selbst im Kühlschrank waren schon welche :-/
Diese Art ist ziemlich agressiv; die beuten die Umgebung regelrecht aus. Mittlerweile findest du kaum mehr Käfer bei uns, fast alle Pflanzen sind von Blattläusen befallen. Die Ameisen schleppen deren Eier von einer Pflanze zur nächsten und verteidigen ihr "Zuchtvieh" äusserst agressiv gegen mögliche Feinde. Alle anderen (harmlosen) Ameisenarten haben sie sowieso schon aus aus der Umgebung verdrängt.
Und wenn man grillt, sollte man das Essen nicht zu lange am Tisch stehen lassen..

Ich bin ja auch gegen die chemische Keule. Ein normaler Ameisenbau würde mich nicht stören aber in dem Fall.. Keine Chemie sondern Bunsenbrenner! KRIIIIEEEEG!!!
Kommentar ansehen
17.06.2010 17:37 Uhr von Klecks13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes: mit Atombomben wird man die Viecher auch nicht los ;-)
Ameisen und Kakerlaken werden die größten Chancen eingeräumt, einen Nuklearschlag zu überleben. Selbst in Reaktorgehäusen hat man die Biester schon rum grabbeln sehen!
Kommentar ansehen
17.06.2010 18:01 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@klecks13: Ich weiss, war auch eher nen vergleich was wir können und warum wir sowas "einfaches" dann nicht können.

Besonders das es da kein Gift gibt wundert mich.

Beim Ameisenkrieg mach ich mit. Wir haben auch welche in der Küche. Allerdings(da hier Norden ist) noch die normalen ^^

Achja und die Falle sollte helfen:
http://lustich.de/...
Kommentar ansehen
17.06.2010 19:22 Uhr von ThehakkeMadman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier, wo ich wohne, bin ich Ameisen gewohnt. Sie leben im Wald, wenn man Pech hat auch im Garten.
Bei einer Plage könnte man fies sein: bis zum Winter warten und dann im Nest stochern. Wenn die Schäden nicht mehr repariert werden können, wird´s ungemütlich. Auch wenn man die Nester regelmässig mit Stocheraktionen traktiert, suchen sie sich meist bis zum nächsten Jahr eine neue Bleibe.
Ich würde sowas aber nicht tun. Ich schmeiss ja nichtmal Kronkorken in den Wald!
Wenn die Tierchen zuwandern, wird halt eine Spezies siegen ;)
Kommentar ansehen
18.06.2010 12:52 Uhr von Farscape99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spätestens wenn ihr die im Wohnzimmer: oder in der Küche habt, mit so kleinen Rucksäcken und fröhlichem Gesang, holt ihr auch die chemische Keule raus.
Das ist extrem nervig, wenn die Biester auf dem Wohnzimmertisch plötzlich am Rotwein saugen und besoffen drin rum schwimmen oder die Schokolade klauen.
Da hilft auch kein Backpulver - das ist Wunschdenken!
Ab in den Baumarkt, Köderdosen gelegt, max. 2 Tage warten und Ruhe ist...ja bis zum nächsten Jahr...da gehts dann wieder los...
Kommentar ansehen
18.06.2010 16:15 Uhr von TippyHH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch alles was Menschen nicht gern mögen oder lästig finden wird gleich als Plage bezeichnet. Auch Ameisen haben ihre Daseinsberechtigung !
Kommentar ansehen
19.06.2010 06:11 Uhr von cpt. spaulding
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ TippyHH: schalt lieber deinen pc ab... nicht daß es noch arme fliegen in die lüftung zieht :´-( dann hast du auch zeit dir mit den anderen aus deiner kommune gegenseitig die hände einzucremen.
Kommentar ansehen
15.01.2011 12:33 Uhr von jajablabla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich nimmt es, wie Ihr es so sagt:

biblische Ausmasse an!!!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?