17.06.10 07:54 Uhr
 692
 

Mosambik: Ehemaliger Häftling kommt in Freiheit nicht klar - Gefängniseinbruch

Ein Ex-Häftling aus Mosambik zieht das Gefängnis offenbar dem Leben in Freiheit vor. Nach fünf Jahren wurde der 28-Jährige aus der Haft entlassen - auf Bewährung. Nach dem Mord an seinem Stiefvater war er zu zehn Jahren im Gefängnis verurteilt worden.

Aufgrund der permanenten Angst vor der Rache der Familie des Ermordeten und weil er keinen Job finden konnte, entschloss sich der Mann, in sein Gefängnis zurückzukehren. Dazu riss er die Gefängnismauer ein und wurde anschließen wegen Zerstörung fremden Eigentums und Einbruchs verurteilt.

Die Strafe für den versuchten Gefängniseinbruch: Ein Jahr Haft. Der 28-Jährige ist zufrieden: "Für mich ist das Gefängnis einfach der sicherste Ort. Ich will nicht ewig hier bleiben, doch gegenwärtig ist es einfach der beste Platz für mich".


WebReporter: maude
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gefängnis, Einbruch, Häftling, Freiheit, Mosambik
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2010 09:48 Uhr von SGKR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch schon mal als Slapstick-Einlage in einigen Filmen thematisiert worden, oder täusch ich mich?

Was lehrt uns das? Das Leben schreibt die besten Drehbücher!
Kommentar ansehen
17.06.2010 13:33 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der alte Zahnbürstentrick :-): "Was wollen Sie denn hier, sie sind doch grad raus?"

"Hab meine Zahnbürste vergessen"

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?