17.06.10 00:00 Uhr
 2.374
 

Türkei: Mehrere Sanktionen gegen Israel beschlossen

Wie die Tageszeitung STAR meldet, hat das türkische Ministerkabinett gestern wegen des Angriffs auf Mavi Marmara (ShortNews berichtete) mehrere Sanktionen gegen Israel beschlossen.

Wenn Israel sich weigern sollte, wegen der Stürmung eines türkischen Schiffes und Ermordung von neun Zivilisten ein internationales Untersuchungskommission zuzulassen, wird die Türkei militärische Zusammenarbeit stoppen.

Laut Berichten will die Türkei alles in die Wege leiten um Israel militärisch, diplomatisch und politisch zu isolieren. Diese Meldungen wurden jedoch wegen vertraglichen Verpflichtungen der Unternehmen vom staatlichem Sender TRT dementiert.


WebReporter: Alphan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Israel, Militär, Sanktion
Quelle: www.turkishpress.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2010 00:31 Uhr von Arschgeweih0815
 
+17 | -25
 
ANZEIGEN
Ich würde es gut finden, wenn die Türken: endlich eine klare Sprache sprechen würden. Leider befürchte ich auch hierbei das selbe Rumgeeiere wie in Sachen EU-Beitritt.
Kommentar ansehen
17.06.2010 00:36 Uhr von Peace_Man
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
Trotzdem: wird es die Israelis wohl recht wenig interessieren, ob die Türkei die militärische Zusammenarbeit kündigt.
Kommentar ansehen
17.06.2010 01:00 Uhr von all_in
 
+16 | -18
 
ANZEIGEN
Es äußert sich Evgenij Satanovskij, Direktor des russischen INSTITUTE OF THE MIDDLE EAST, das auch russische Regierungskreise berät, in der renommierten russischen Zeitung "Izvestija":

"Die Ausrüstung dieser Flotte war eine klare Provokation in Richtung Israel. Ankara führt eine Politik durch, in deren Rahmen die Beziehungen zwischen der Türkei und Israel zerissen werden sollen - aus dem möglichen Grund der Beseitigung der lokalen Generalität, die weiterhin ein Allierter Israels bleibt und gegen die Beseitigung des Kemalismus in der Türkei ausspricht, oder auch aus anderen Gründen. Jedoch wissen wir, dass diese Aktion von der türkischen Regierung mit Hilfe der Geheimdienste vorbereitet wurde.

Und es ist klar, dass dies nur die erste Etappe ist - es ist kein Zufall, dass die "Mission" in mehrere Teile zersplittert wurde und in diesem Moment nehmen zwei weitere Schiffe Kurs auf Gaza. Beim nächsten mal wird ein Konvoi dieser Art von türkischen Kriegsschiffen begleitet werden. Und der Sturm der israelischen Botschaft und Konsulats durch eine wild gewordene Menge - bei völliger Abwesenheit ähnlicher Vorgänge z.B. in Ägypten und Jordanien - bestätigt, dass alles arrangiert war.

Natürlich waren die israelischen Handlungen ziemlich idiotisch. Das Absetzen auf ein Schiff mit Menschen, die sich mit kalten Waffen eingedeckt haben und bereit zur Konfrontation sind und dabei zu erwarten, dass alles so abläuft wie im Film "Miami Police", ist ziemlich eigenartig. Außerdem ist wohl bekannt: Das Ausnutzen der zivilen Bevölkerung, ausgerüstet mit leichen Feuerwaffen oder kalten Waffen, ist schon lange zu einem Bestandteil der revolutionären Taktik geworden.

Jeder Staat verteidigt sich, wenn es ein Staat und kein Irrenhaus ist. Die Bewegung der Hamas befindet sich im Zustand des offenen Krieges mit Israel. Folglich richtet sich alles, was zu ihr hinschwimmt/-fährt - ob nun auf Schiffen oder Selbstfahrmaschinen - auf die Unterstützung einer sich mit Israel im Krieg befindenden Bewegung. Insofern stand hier die Territorialfrage gar nicht im Raum. Israel kann nichts ohne jegliche Kontrolle nach Gaza lassen. Niemand hat widersprochen, dass die Flotte die humanitäre Hilfe über die UN oder durch eine Frachtüberprüfung in Ashdod nach Gaza liefert. In den Sektor fahren jeden Tag 200 Lastwagen mit humanitärere Hilfe - die Situation dort ist besser als im typischen russischen Hinterland. Aber die Teilnehmer der "Karawane" haben abgelehnt. Und in diesem Fall, wie man so schön sagt, á la guerre comme á la guerre."

http://www.izvestia.ru/...
Kommentar ansehen
17.06.2010 01:40 Uhr von all_in
 
+15 | -18
 
ANZEIGEN
Hört, hört Es meldet sich der weltweit bekannte Spazialist "Der_Kaan" zu Wort, der sich die Kompetenz zuspricht, dem Direktor eines international anerkannten Instituts zu widersprechen und zwar in ganz 4!!! Sätzen. Witzig.

"Du verteidigst Mörder mit dem Vorwand, das jemand mit ihrer Mordlust kalkuliert hat, um sie zu stellen?"

Wieso Mörder? Zumindest 3 der Toten wollten doch unbedingt Märtyrer werden, das schrieben sogar als aller erstes die türkischen Zeitungen. Sie haben ihren Wunsch erfüllt bekommen, aber wo bleibt die Dankbarkeit?

"Es sind nur Versuche gewisser Medien und werden nur Versuche bleiben."

Lass mich raten, die russischen Medien sind wohl auch von den Zionisten infiltriert und unter ihre Kontrolle gebracht worden :-D Und dem Evgenij hat man einen Mikrochip ins Gehirn eingepflanzt, so dass er ferngesteuert wird, stimmts?
Kommentar ansehen
17.06.2010 03:59 Uhr von donie
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Israel: Danke, Türkei macht endlich den Anfang. Was Israel im Gazastreifen den Leuten antut ist einfach nicht mehr normal. Es ist weitaus schlimmer als die Berlinblockade von damals,- doch die Mainstreammedien schweigen einfach darüber...

Wer gerne mehr über die "geliebten" Juden lesen möchte kann ich nur den Artikel empfehlen:

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
17.06.2010 06:03 Uhr von certicek
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@ all_in: Ist das dieser Yevgeniy Satanovskiy - Mitglied des Präsidiums des Russisch Jüdischen Kongresses, ehemaliger Präsident des Kongresses?

http://www.rjc.ru/...

"In December, 2001, Eugeny Yanovich Satanovsky, the veteran of the Jewish national movement in Russia, was elected to be the president of the Russian Jewish Congress. He is known as the great scientist, practicing the East studies, and the businessman."

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
17.06.2010 06:08 Uhr von RickJames
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
all_in: "Und der Sturm der israelischen Botschaft und Konsulats durch eine wild gewordene Menge - bei völliger Abwesenheit ähnlicher Vorgänge z.B. in Ägypten und Jordanien - bestätigt, dass alles arrangiert war."

Weil die Ägypter und Jordanier die Botschaften ihres Landes nicht gestürmt haben ist das ein Beweis dafür dass alles arrangiert war? Verstehe. Waren die Türken in Deutschland die auf die Straße demonstrieren gegangen sind auch eingeweiht oder war das nur in der Türkei der Fall? Oder könnte es nicht vielleicht doch sein das der ThinkTank politisch "vorbelastet" ist?

http://www.iimes.ru/...

"The Institute of the Middle East known before 2005 as the Institute of Israeli and the Middle Eastern Studies was established in the middle of the 90’s on the base of the Institute of Israel. The idea to set up in Moscow the specialized center for the Israeli Studies including such problems as the State itself and the organized Jewish Diaspora, was proposed by specialists in 1990."



Ja kann nicht sein... oder ... all_in?



"Außerdem ist wohl bekannt: Das Ausnutzen der zivilen Bevölkerung, ausgerüstet mit leichen Feuerwaffen oder kalten Waffen, ist schon lange zu einem Bestandteil der revolutionären Taktik geworden."

"leichen Feuerwaffen"?

Außerdem haben die Aktivisten sich laut dem Video dass den ganzen Vorfall zeigt erst bewaffnet, nach dem sie angegriffen wurden, also sehe ich hier keinen Grund anzunehmen dass es sich hier bei um eine Art revolutionäre Taktik gehandelt hat.

"Niemand hat widersprochen, dass die Flotte die humanitäre Hilfe über die UN oder durch eine Frachtüberprüfung in Ashdod nach Gaza liefert."

Jetzt mal ganz unverschämt gefragt, weiß der Typ überhaupt warum die Aktivisten die Blockade durchbrechen wollten? Weist du es all_in? (mal vom ideologischen Standpunkt abgesehen)

Edit:
certicek war mal wieder schneller :/

[ nachträglich editiert von RickJames ]
Kommentar ansehen
17.06.2010 08:16 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2010 08:24 Uhr von fardem
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
der Agressor: Seit Davos Versucht Israelish ürkei immer wieder zu provozieren und zu demütigen.

Januar 2010 z.B.
http://www.tagesschau.de/...

und dazu das die Israelish ja Güter zulassen.

nochmal.
die verbotlioste ist ziemlich groß und die erluabt liste mikrig klein.
Die israelis kamen nicht auf den Board nach waffen zu schauen um dann sie weiter ziehen zu lassne.
sie kamen um das schiff 100% zuz stoppen.
Das die israelis die güter selber nach gaza bringen ist eine lüge.
dort kommen höchstens 20-30% an.
der Rest wird einbehalten.
Wahrscheinlich verteilen sie den rest an ihre eigene Bevölkerung.

Und das was in Gaza angkommt wird an die Bevölkerung verkauft.
Wer macht das eigentlich?
Die Israelis? oder vielleicht gar der Hamas?
Kommentar ansehen
17.06.2010 08:28 Uhr von fardem
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ Lone: die JIDF schlägt wieder zu, nicht wahr.

"Auch hier sieht man, es geh nich um Menschenrechte sondern nur daraum gegen Israel/Juden vorzugehen. Vermutlich merken das viele nichtmal.
Was kümmern die Toten in Darfur, im Kongo, den Kurden oder jetzt den Kirgisen. Nein, immer die "armen Araber"."

So..
ich übersetze es mal in klar Deutsch.
Mensch lass uns doch die araber umbringen...
es gibt genug Tote woanders.. ein paar araber die wir hinrichten sollte doch keinen Stören

PS: Um die Toten in Kirgisen kümmert sich auch die Türkei, hat sich anfag der Woche eingeschaltet.
Um die Toten Kurden kümmert sich die PKK - denn sie Tötet genug davon selber. Um die PKK kümmert sich die Türkei.

Wie wäre es wenn ihr umd ie toten in Dafur kümmert?
nicht immer menschen umbringen! geht doch mal auch irgendwo helfen!!!
Kommentar ansehen
17.06.2010 08:31 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@ fardem: "Wie wäre es wenn ihr umd ie toten in Dafur kümmert?"

Tut Israel seit Jahren, ist nur nicht öffentlich!

"ich übersetze es mal in klar Deutsch.
Mensch lass uns doch die araber umbringen..."

Der Kampf geht gegen Terroristen! Nicht jeder Araber ist Terorist!
Kommentar ansehen
17.06.2010 08:36 Uhr von fardem
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"Der Kampf geht gegen Terroristen! Nicht jeder Araber ist Terorist!"

wenn es nicht so bitter wäre wäre es Lustig.
Kommentar ansehen
17.06.2010 09:31 Uhr von Simon_Dredd
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@ Lone: Du schreibst zu diesem Thema in beinah jedem Thread, wie gut es den Leuten im Gazastreifen geht.
Nur mal aus Interesse: Warst du selbst schon mal da? Weißt du aus persönlicher Erfahrung, wie es den Menschen da geht? Wenn ja, vielleicht hast du ja ein paar Fotos, die das beweisen.
Ich war noch nicht da, kann mich also nur über die Internationale Presse über Gaza informieren. Die sagen eigentlich alle, dass es den Leuten dort eben nicht gut geht und dringend humanitäre Hilfe nötig ist.
Ich bin bestimmt kein Israel-Basher, meine Familie ist selbst zur hälfte jüdisch, aber ich würde mir ein bißchen Selbstkritik auf seiten Israels wünschen. Man kann auch mal zugeben, wenn man Scheiße gebaut hat und nicht hinter jeder Kritik gleich eine Anti-jüdische Verschwörung sehen.

Ich verstehe Israel ja auch, dass sie hart durchgreifen, sie werden schließlich von allen Seiten bedroht, aber bei so einer "Überreaktion" sollte man die Größe haben, Fehler einzugestehen und nicht bei anderen zu suchen.
Kommentar ansehen
17.06.2010 09:58 Uhr von smile2
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@ Lone: "Es geht diesen Leuten selbst in Gaza besser als in JEDEM anderen moslemischen Land. Bessere Hygiene, besser Versorgung, selbst im Iran geht es Leuten schlechter als in Gaza"

Du kannst echt so ein Laberhannes sein.

Das zum Thema, es geht den Moslems dort besser als in jedem anderen mosl. Land:



http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...


Aber solche Bilder/Videos werden ungern im Fernsehen ausgestrahlt. Es könnte ja das Weltbild einiger Verblendeten gerade rücken.


"SolcheLeute sollten sich bei Israel bedanken weil sie das gekriegt haben was sie doch wollten, was ihr angeblich höchstes Glück ist."

So eine Aussage disqualifiziert dich eigentlich zu jeder sachlichen Diskussion. Sollen die Leute dort etwa auch noch dankbar dafür sein, dass sie erschossen werden? Gehts noch?
Kommentar ansehen
17.06.2010 10:11 Uhr von s3th
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@all_in: Meiner Meinung nach ist es absolut SCHEISE was du da machst.
Hätten die Poster nach dir nicht klar gestellt das der Verfasser deines Textes von einem blabla Institut ein Fürsprecher der Israelis ist, (und das dieses Institut Pro Zionistisch erschaffen wurde) hätte ich mich schon gewundert woher dieser Meinungsumschwung in Russland kommt.
Sowas was du hier betreibst ist bewusste Desinformation.
Etwas so hinstellen als würde es von einem Institut kommen das mit der Sache absolut nichts zu tun hat und auch vollkommen unparteiisch ist, ist meiner Meinung nach unterste Schublade in einem Nachrichtenforum.
@LoneZealot
Langsam wird das echt lästig wie du alles mögliche vermischst um hier eine Verteidigung der Aktion der Israelischen Regierung zu erreichen.
Fakt ist und bleibt immer noch
1. Internationales Gewässer --> Illegal deshalb Piraterie
2. Waffen gegen unbewaffnete Zivilisten eingesetzt -->Massaker.
3. Menschen gegen ihren Willen festgehalten--> Entführung
4. Enteignung von Privaten Gegenständen --> Diebstahl
usw. usf.
Israel sollte es einsehen das ihre derzeitige Politik den Bach hinunter geht und es niemandem hilft auch ihnen nicht.
Vor allem seh ich es nicht ein das ich hier in Deutschland eventuell dafür blechen muss wenn es dort kracht nur weil irgendwelche Polititker Spacken sich zu bequem sind ihre Fehler einzugestehen.

[ nachträglich editiert von s3th ]
Kommentar ansehen
17.06.2010 10:22 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@ smile2: "So eine Aussage disqualifiziert dich eigentlich zu jeder sachlichen Diskussion. Sollen die Leute dort etwa auch noch dankbar dafür sein, dass sie erschossen werden? Gehts noch? "

Ja, die drei die Märtyer werden wollten, sollten dankbar sein. Sie wollten es doch so, das war ihr Ziel, das haben sie auf sich genommen und genau das bekommen was sie wollten.
Kommentar ansehen
17.06.2010 10:29 Uhr von smile2
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
mmh "Ja, die drei die Märtyer werden wollten, sollten dankbar sein. Sie wollten es doch so, das war ihr Ziel, das haben sie auf sich genommen und genau das bekommen was sie wollten. "


Ganz gleich, ob sie es wollten oder nicht: Es gibt den Soldaten nicht im geringsten das Recht sie zu erschießen! Und dann auch noch dankbar dafür sein ...
Kommentar ansehen
17.06.2010 10:33 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@ Simon_Dredd: "Du schreibst zu diesem Thema in beinah jedem Thread, wie gut es den Leuten im Gazastreifen geht."

Herrscht dort Massensterben wie in anderen Teilen der Welt? Nein! Bekommen sie regelmässig, täglich, Versorgungsgüter? Ja! Hygiene? Ja. Kindersterblichkeit geringer als in der Türkei? Ja!

http://www.indexmundi.com/...

http://www.indexmundi.com/...

http://www.indexmundi.com/...

Also geht es ihnen gut, unter den Umständen.

"Weißt du aus persönlicher Erfahrung, wie es den Menschen da geht? Wenn ja, vielleicht hast du ja ein paar Fotos, die das beweisen. "

Ach ja, die lieben Fotos, sie beweisen garnichts. Fotos sind oft gestellt weil die Reporter dafür gutes Geld machen.

Ich werfe 100 Dollar in eine Mülltonne und lasse 20 Kinder danach suchen. Klick, Foto! Bildunterschrift: "Verwaiste arabische Kinder suchen im Müll nach Essen!"
So werden Fotos verkauft!

"Die sagen eigentlich alle, dass es den Leuten dort eben nicht gut geht und dringend humanitäre Hilfe nötig ist."

Die sie auch bekommen, wie man an der Kindersterblichkeit gut ablesen kann, ebenso an der Geburtenrate.

"Man kann auch mal zugeben, wenn man Scheiße gebaut hat und nicht hinter jeder Kritik gleich eine Anti-jüdische Verschwörung sehen."

Seltsam, warum richtest Du Deine Kritik an mich und bisher nicht an Leute die gegen Israel hetzen? Warum verteidigst Du Israel nicht gegen solche Leute?
Sicher werden auch mal Fehler gemacht aber wie derzeit gegen Israel vorgegangen wird ist unerträglich und hetzerisch.

"Ich verstehe Israel ja auch, dass sie hart durchgreifen, sie werden schließlich von allen Seiten bedroht, aber bei so einer "Überreaktion" sollte man die Größe haben, Fehler einzugestehen und nicht bei anderen zu suchen. "

Da hast Du schon mehr verstanden als viele andere hier!
Es wird ja untersucht und wenn sich Fehler herausstellen, werden diese auch zugegeben und dafür eingestanden.
Kommentar ansehen
17.06.2010 10:45 Uhr von fardem
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Lone: "Herrscht dort Massensterben wie in anderen Teilen der Welt? Nein! Bekommen sie regelmässig, täglich, Versorgungsgüter? Ja! Hygiene? Ja. Kindersterblichkeit geringer als in der Türkei? Ja!"

du hast dieses Argument schon zich mal gebracht.

Wir rechnen die Israelish das?

bei über 70 Millionen einwohner der Türkei sterben wieviele Kinder?

bei 1,5 Millionen Einwohner der Gaza, wieviele kinder sterben da?

Und Bitte die altersangaben mit dazu schreiben.
Quellen dazu nennen.
Bitte ja!!!

Wenn du dieser sachen nicht nachkommen kannst.
dann UNTERLASSE diese behauptungen!!!!

[ nachträglich editiert von fardem ]
Kommentar ansehen
17.06.2010 11:37 Uhr von RickJames
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: "Ja, um einen internationalen Zwischenfall zu provozieren, mehr nicht."

Du weißt es also nicht.

"Von dreien der neun getöteten Aktivisten auf dem Schiff ist bekannt, dass sie sich wünschten, als Märtyrer zu sterben. Man sieht diese pathologische Prahlerei vom ersehnten Tod bei Islamisten häufiger."

Ich bin kein Moslem aber selbst ich weiß dass das Wort Märtyrer im Islam eine vielseitige Verwendung hat, die gezielten falsch Interpretationen kannst du dir echt sparen.

"Sie posaunen herum, wie sehr sie Märtyrer werden dürsten. Werden sie dann von Kugeln getroffen, werden sie mit wiel Lärm von anderen Islamisten zu Grabe getragen.
SolcheLeute sollten sich bei Israel bedanken weil sie das gekriegt haben was sie doch wollten, was ihr angeblich höchstes Glück ist."

Sollen sich die Juden die sagen "ich würde für Israel sterben" dann auch bei ihren Mördern bedanken weil sie bekommen haben was sie wollten?

"Es geht diesen Leuten selbst in Gaza besser als in JEDEM anderen moslemischen Land. Bessere Hygiene, besser Versorgung, selbst im Iran geht es Leuten schlechter als in Gaza."

Das sieht das internationale Rote Kreuz anders.. aber hey was wissen die schon? Stimmts?
Wenn LoneZealot von shortnews.de einer Meinung ist, sollen die ganzen Humanitären Organisationen sich gefälligst fügen und ihre Berichte anpassen! Oder sie sind Antisemiten, selbst wenn es sich dabei um Juden handeln möge!

"Die moslemischen Länder wollen Israel vernichten, Europa will das Israel Selbstmord begeht."

Ja ja... alles Antisemiten, nicht wahr?

http://www.zimbio.com/...

Israel begeht gerade Selbstmord und du merkst es nicht einmal.
Kommentar ansehen
17.06.2010 11:43 Uhr von fardem
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ Rick: "http://www.zimbio.com/
Israel begeht gerade Selbstmord und du merkst es nicht einmal."

das passt dazu auch
http://news.sky.com/...
Kommentar ansehen
17.06.2010 11:57 Uhr von RickJames
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
fardem: Ja das ist nicht Neues wie LoneZealot uns erzählen möchte, google mal "Arabrein".
Kommentar ansehen
17.06.2010 12:05 Uhr von fardem
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
wie gut es den palastinensern geht: http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
17.06.2010 12:12 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@ RickJames: "Sollen sich die Juden die sagen "ich würde für Israel sterben" dann auch bei ihren Mördern bedanken weil sie bekommen haben was sie wollten?"

Du wirst wohl keinen Juden finden der das so sagt, spontan wüsste ich keinen.

"Das sieht das internationale Rote Kreuz anders.. aber hey was wissen die schon? Stimmts?"

Richtig! Zumal das IRC so rassitisch ist und Magen David Adom nicht anerkennt, der Rote Halbmond wird anerkannt!

"Wenn LoneZealot von shortnews.de einer Meinung ist, sollen die ganzen Humanitären Organisationen sich gefälligst fügen und ihre Berichte anpassen! Oder sie sind Antisemiten, selbst wenn es sich dabei um Juden handeln möge!"

Eine faire, angemessene Berichterstattung ohne Vorverurteilungen würde ausreichen.

"Ja ja... alles Antisemiten, nicht wahr?"

Heute ist niemand mehr Antisemit, heute nennen sie sich vielfach Israelkritiker oder Antizionsten, kommt auf den Einzelfall an.
Andere sind eben friedensbewegt und handeln aus Naivität. Seltsamerweise sind es gerade Liberale die sich seltsamerweise mit militanten Moslems solidarisieren.
Diese Leute interessiert auch nur Gaza, andere, wesentlich dringliche Krisenherde, sind ihnen offensichtlich gleichgültig. Bei Deutschen scheint oft das gewaltsame Abstreifen der braunen Geschichte eine Rolle zu spielen, auf Kosten von Juden.
Kommentar ansehen
17.06.2010 12:34 Uhr von dobbi12000
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
als ob sich der inoffizielle "Chef der Welt" irgendetwas vorschreiben ließe...

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?