16.06.10 20:46 Uhr
 206
 

Stellare Bedeckungen liefern neue Erkenntnisse über Objekte des Kuiper-Gürtels

James Elliot vom Massachusetts Institute of Technology beschäftigt sich intensiv mit Objekten des sogenannten Kuiper-Gürtels. Dabei handelt es sich um eine Region im äußersten Sonnensystem, in der extrem viele, unterschiedlich große Gesteins- und Eisbrocken ihre Bahnen um die Sonne ziehen.

Die Beobachtung solcher Objekte ist wegen ihrer meist geringen Größe und Helligkeit enorm schwierig. Wenn solche Objekte einen Stern kurzzeitig verdecken, lassen sich aus dem Licht wichtige Informationen über deren Größe und Zusammensetzung ableiten. Dies gelang etwa bei dem Objekt "KBO 55636".

Anfang Oktober 2009 verdeckte es zehn Sekunden lang einen Stern. Die kurze Zeit reichte aus, um den Radius auf ungefähr 143 Kilometer zu bestimmen. Das sehr hohe Reflexionsvermögen von "KBO 55636" deutet auf eine unverschmutzte, eisbedeckte Oberfläche hin, was für diese Objekte recht ungewöhnlich ist.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Stern, Universum, Kuipergürtel
Quelle: www.physorg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2010 20:46 Uhr von alphanova
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Laut Quelle könnte SOFIA, das kürzlich getestete "fliegende Observatorium" die Beobachtung von Objekten des Kuiper-Gürtels perfektionieren. Dadurch würden neue Erkenntnisse über die Entstehung des Sonnensystems gewonnen.
Kommentar ansehen
17.06.2010 13:30 Uhr von Leeson
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
einigen Jahrzehnten werden wir dort vielleicht nach Ressourcen suchen und ernten :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?