16.06.10 16:04 Uhr
 2.057
 

Schwarzkonten und unterschlagene Gelder: Wie die Kirche von Finanzaffären erschüttert wird

Während Pfarreien zum Sparen angehalten werden und in Deutschland die Gelder für Gemeindearbeit immer knapper werden, gönnen sich einige Vertreter der katholischen Kirche gerne pompöse Residenzen und Alterssitze. Nach den Missbrauchsvorwürfen erschüttern nun mehrere Finanzaffären die Glaubensgemeinschaft.

Die Gläubigen sind empört und werfen den Exzellenzen Veruntreuung, Prunksucht und Missmanagement vor. Erst kurz vor Pfingsten wurden die Räume eines katholischen Seelsorgers durchsucht - bis zu 1,5 Millionen Euro soll der Hochwürden, laut Polizeiangaben, aus Kirchengeldern unterschlagen haben.

Die Zahlen sind vielsagend: Im Bistum Magdeburg sollen etwa 40 Millionen Euro verloren gegangen sein, in Limburg etwa fünf Millionen. Einem leitender Geistlichen der Diözese Münster wurden kürzlich 30 Schwarzkonten nachgewiesen. Ein Einblick in den Schattenhaushalt wird Außenstehenden allerdings weiterhin verwehrt bleiben.


WebReporter: maude
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Geld, Kirche, Religion, Katholische Kirche, Unterschlagung, Finanzaffäre
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2010 17:18 Uhr von ZzaiH
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
sämtliche: staatlichen privilegien und zuschüße müssen denen gestrichen werden....sofort.
Kommentar ansehen
16.06.2010 17:44 Uhr von P4H
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Als ob die Ereignisse der letzten beiden Jahre nicht reichen würden, sorgt wieder jemand dafür das die ganze Herrlichkeit des Versagens der doch nur all zu menschlichen Vertreter Gottes ans Licht gelangen. Na juhee neue Austrittswelle ...
Kommentar ansehen
16.06.2010 17:51 Uhr von supermeier
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Und wo sind die 17 Milliarden: die die Kirche jedes Jahr zuzüglich zur Kirchensteuer allein in Deutschland bekommt?

Ganz bestimmt nicht in sozialen Einrichtungen mit denen sich der Verein so gerne rühmt.
Kommentar ansehen
16.06.2010 18:37 Uhr von SXMPanther
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Die: Milliarden die diese "Gemeinschaft" einstreicht werden benötigt um weiterhin den Millionen Menschen friedliebender Naturvölker den "wahren Glauben" näherzubringen damit sie sich gegenseitig die Schädel einschlagen. Ist genau das gleiche wie es die "Kirche" seit ihrem bestehen macht.

Achso, bevor ich es vergesse:
Bevor wieder so ein Checker meint diesen Kommentar löschen zu müssen sollte er sich mal die Geschichte, wie sie wirklich ist nachlesen und darüber nachdenken ob das was oben steht nicht den Tatsachen entspricht (Kreuzzüge, Indien, Karibik usw usw).
Kommentar ansehen
16.06.2010 23:30 Uhr von SEELENTROST
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schliesse mich den Vorrednern an! Sämtliche Zuschüße streichen!

Wollen sie damit von den Missbrauchsskandalen ablenken?
Kommentar ansehen
17.06.2010 00:31 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja - und was ist jetzt daran neu? Prunksucht und Verschwendungssucht waren bei der katholischen Kirche schon immer allgegenwärtig.
Kommentar ansehen
17.06.2010 07:51 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Kommentar: Ist es Blasphemie, wenn man in der Kirche sagt: "Mir tut das Kreuz weh"?

Wer braucht schon einen Gott???
Kommentar ansehen
17.06.2010 09:40 Uhr von Hellboy33
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habs doch schon immer gesagt. Die Kirche ist nichts anderes als eine von der Mehrheit der Welt anerkannte Sekte. Die bereichern sich genauso an allen ihren Gläubigen, nur eben nicht so offensichtlich wie andere und das auch noch im Schutz des Staates. Zwingen ihren Glauben den sozial Schwachen und leicht zu Beeinflussenden auf und damit meine ich Afrika und alle anderen "Dritte Welt" Länder in die sie ihre "Missionare" schicken.
Ich hoffe die Welt wacht langsam auf und sieht das die Kirche eines der größeten Probleme dastellt das die Menschheit hat. Würde das mal auf dieselbe Stufe stellen wie die Gier der Politiker nach Geld und Macht.

Ich glaube an Gott...nur nicht an die Kirche!
Kommentar ansehen
17.06.2010 11:22 Uhr von s3th
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Rofl: "Auf den Scheiterhaufen mit dem Gesindel"^^
Naja zu irgendwas müssen die ja gut gewesen sein, zumindestens haben wir jetzt ein passenden Satz für die
Es ist eh ein riesen Schwachsinn das der Vatikan so viel Geld wo reingeschoben bekommt obwohl es sowas nicht braucht da es eh das reichste Land der Welt ist.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?