16.06.10 15:26 Uhr
 216
 

Schlechtes Image: Zertifikat soll Makler-Ruf verbessern

Das Image deutscher Immobilienmakler soll verbessert werden, indem der Maklerverband IVD ein neues Verfahren aufsetzt, das von Maklern eine höhere Mindestqualifikation erfordert.

So muss ein entsprechender Bildungsabschluss erworben und Berufserfahrung in der Immobilienbranche vorgewiesen werden, um die Prüfung des IVD abzulegen.

Das erworbene Zertifikat ist dann vorerst für drei Jahre gültig.


WebReporter: jukado
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Immobilie, Image, Ruf, Makler, Zertifikat
Quelle: news.immobilo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2010 15:33 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es wäre besser, wenn sich die Provision auch an der tatsächlichen Leistung orientieren würde und nicht an der Höchstgrenze...
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:38 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DesignerDrugV: Meinst, daß es bei vielen wie bei Politikern wäre:

Bezahlung nach Leistung ergäbe bei vielen (den meisten wohl) dann ein ordentliches Gehalt - aber _NEGATIV_
Kommentar ansehen
16.06.2010 16:51 Uhr von Showtime85
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
NE schöne idee: gilt das für neue oder auch für die alten Hasen?

Zum Thema Provision:
Was versteht Ihr unter Leistung? Manschmal ist auch die höchst grenze zu wenig. je nach immobilie muss man da natürlich unterscheiden. Daher ja auch diese Regelung...

Aber klar der Makler ist immer der Böse aber ihr müsst nicht bei diesem Makler Mieten oder kaufen! Auch schon mal daran gedacht`?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?