16.06.10 15:14 Uhr
 2.968
 

Frankreich: Rechte wollen Muslime provozieren - Mit Wurst und Wein

Eine rechte Gruppe plant für kommenden Freitag eine Feier im Pariser Einwandererviertel La Goutte-d´Or, die für Sprengstoff in den Diskussionen sorgt. Die Party, die mit Wurst und Wein gezielt provoziert, könnte zu Ausschreitungen führen. Nicht nur das Essen sorgt für Ärger, auch das Datum ist bewusst gewählt.

Freitags ist der normale Feiertag für Muslime, diesen Freitag spielt auch noch Algerien bei der Fußball-WM und vor 70 Jahren rief Charles de Gaulle zum Widerstand gegen deutsche Invasoren auf. Auf dieses Datum bezieht sich die Party-Organisation, schließlich würde auch Frankreich gerade vom Islam erobert.

Bürgermeister Bertrand Delanoë von Paris befürchtet: "Alles wirkt so geplant, dass es zu Ausschreitungen und sogar Gewalt kommen muss." Die Party wurde vorerst untersagt, die Muslime planen indessen eine Gegenverantstaltung: mit Halal-Fleisch und grünem Minztee.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Paris, Feier, Moslem, Wein, Wurst
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2010 15:14 Uhr von mozzer
 
+30 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:21 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+39 | -36
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich Wahrscheinlich ein Grillfest von Einheimischen, die mit der Überwanderung nicht zufrieden sind. Aber weil die Muslime ja die Einheimischen hassen wird schnell eine Gegendemo veranstaltet mit, man höre und staune, Minztee.
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:29 Uhr von groehler
 
+56 | -17
 
ANZEIGEN
Muhahahaha, wie dumm man sein muss, sich von Fleisch und Wein provozieren zu lassen :D
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:32 Uhr von misantroph
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
wenn man keine vernünftigen argumente hat muss man sich halt welche schaffen.
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:33 Uhr von fardem
 
+10 | -17
 
ANZEIGEN
@ahoi70: kann es sein das du dich nicht mit der geschichte von Frankreich auskennst.

Das sind keine zugewanderte sondern das Sind Algerier oder marokaner mit Französsichen Staatsbürgerschafft.

Und wüsste aber nicht warum es mich stören sollte wenn die eine party feiern wo sie so viel wurst und sonst was essen können.

So ein bericht über so eine Sache ist eine Provokation an dem gesunden menschenverstand.

[ nachträglich editiert von fardem ]
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:35 Uhr von Hemso
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
Da wird garnichts passieren. Die Muslime stört es nicht, wenn Christen sogar in der Türkei Schweinefleiscg essen oder Wein trinken.
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:40 Uhr von Hawkeye1976
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
*lol*: "Auf dieses Datum bezieht sich die Party-Organisation, schließlich würde auch Frankreich gerade vom Islam erobert."

Aber das Frankreich über eine lange Zeit als Kolonialmacht bis in die 60ger Jahre hinein viele vom Islam geprägte Länder besetzt hielt und das einer der Hauptgründe ist, warum es so viele muslimische Algerier und Marokkaner im Lande gibt, verdrängt man dabei ganz gerne.

Oder ist Arabisch mittlerweile etwa schon Amtssprache in Frankreich?
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:43 Uhr von azru-ino
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
kann: jeder nicht seinen Weg einfach gehen, ohne andere als Feinde zu betrachten, sie zu provozieren oder gar Gewalt anwenden? Menschheit sucks...
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:51 Uhr von neutralisator500
 
+21 | -9
 
ANZEIGEN
Ist doch egal: 1. wenn man provoziert, DARF man niemals gewalttätig werden
und
2. mit WURST zu provozieren ist doch harmlos ohne ende. wer da durchdreht, gehört abgeschoben. ganz einfach.
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:57 Uhr von Dracultepes
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Man kann nur provozieren wenn sich jemand provozieren lässt. Und da weiss ich nicht wer der dümmere ist.
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:58 Uhr von misantroph
 
+12 | -19
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd: "Verstehe. Wenn Menschen Ihre Freiheit ausleben, zusammen feiern und Wein trinken, dann ist dass eine Provokation, die seitens "beleidigter" Muslime gewaltsam bekämpft wird. Und das obwohl der Islam friedlich ist ??"

stell dich doch nicht so dumm! die aktion hat nichts mit freiheit ausleben zu tun sondern einzig und allein mit provokation. geh doch mal in eines der ultra-orthodoxen viertel in jerusalem und mach dein schweinefleisch-grillfest dort, dann kannste sagen "judentum ist doch frieden!"
oder nimm deine freiheit wahr und geh in nordirland am jahrestag des "bloody sunday" mit dem union jack in ein katholisches viertel und mach da ne protestanten-party. "katholizismus ist doch frieden!"
also ich muss mich hier echt manchmal zusammenreißen, nicht beleidigend zu werden.
Kommentar ansehen
16.06.2010 16:04 Uhr von neutralisator500
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
@misantroph: du stellst dich doch dumm! die anspielung der rechten kommt doch nicht aus lange weile! hier in deutschland rufen die kindergärtnerinnen doch auch schon die eltern an, damit deren kinder kein schweinefleisch in den kindergarten mitbringen, weil 0,15% moslimisch ist in dem kindergarten.

und was heißt provokation. jeder kann in frankreich fleisch und schweinefleisch essen so viel er will. wer sich wegen FLEISCH provoziert fühlt, hat doch nicht mehr alle tassen im schrank.

wenn ich mich von deinem posting provoziert fühlen würde, hätt ich auch nicht alle tassen im schrank. also lass mal die kirche im dorf. schweinefleisch ist lecker und die botschaft kommt sehr gut rüber, finde ich. man kann sich doch nicht alles verbieten lassen. da kämpfen schwule für ihr rechte und die dürfen nicht mal schweinefleisch essen, oder was?
wie kann man gegen diese coole provokation sein. unverständlich!!!

am besten, ich setz meiner frau auch ein kopftuch über die birne, damit sich kein moslem provoziert fühlt und gehe ab jetzt immer in den keller, wenn ich mir heimlich eine bratwurst reinziehe. gibts doch gar nicht. nur wegen dem wort "provokation" so eine meinung zu vertreten, ist doch jenseits von gut und böse.

[ nachträglich editiert von neutralisator500 ]
Kommentar ansehen
16.06.2010 16:07 Uhr von fardem
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
@ hmm: sagt mal leute liest ihr nicht richtig???

da steht drinn das die rechten Provozieren wollen!

da steht nicht da die Moslems sich provzieren ließen!
Kommentar ansehen
16.06.2010 16:11 Uhr von neutralisator500
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
@fardem: "Die Party, die mit Wurst und Wein gezielt provoziert, könnte zu Ausschreitungen führen."

wenn sich die moslems nicht provozieren lassen, führt es nicht zu ausschreitungen. aber der bürgermeister befürchtet ausschreitungen.

wie erklärst du das?

oder ist das so zu verstehen, dass die nazis nicht nur party machen, sondern jeden moslem mit wurst bewerfen. könnte auch sein. die scheiß wurstwerfenden nazis sind ja hinlänglich bekannt, wie fies die immer mit wurst um sich schmeißen.

[ nachträglich editiert von neutralisator500 ]
Kommentar ansehen
16.06.2010 16:15 Uhr von neutralisator500
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
@miauwuaschd: alles was du gesagt hast, ist PROVOKATION gegen moslems!!!

das ist die message dieser postings. bitte stell dich nicht dumm und verstehe, dass wenn menschen sich gekränkt fühlen (egal wie unscheinbar der grund ist) sie IMMER recht haben.

denn in der 1. klasse lernt man. man darf nicht provozieren. alles andere ist zweitrangig.

und wäre ich moslem, würde ich mich von deinem nick gekränkt fühlen, weil ich dort das wort "WURST" in abgeänderter form lese.

;-)

[ nachträglich editiert von neutralisator500 ]
Kommentar ansehen
16.06.2010 16:15 Uhr von misantroph
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
@neutralisator: geh normal in das viertel, bau dir nen grill auf und hau ein paar bratwürstchen drauf. ich wette mit dir, dass dich niemand auch nur schief anguckt. es geht hier nicht darum, dass die schweinefleisch grillen, sondern wer das macht und mit welcher intention. es geht den initiatoren einzig darum, den islam bloß zu stellen um wieder argumente gegen muslime zu haben.
um bei den vorherigen beispielen zu bleiben: geh doch mal mit nem schalke-trikot in ne dortmunder fan-kneipe. sich wegen fußball provoziert zu fühlen ist auch idiotisch, dennoch gibt es genug leute, bei denen es so ist.
Kommentar ansehen
16.06.2010 16:16 Uhr von neutralisator500
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
@misantroph: "geh normal in das viertel, bau dir nen grill auf und hau ein paar bratwürstchen drauf. ich wette mit dir, dass dich niemand auch nur schief anguckt."

ich wette dagegen.

hatten wir auch schon bei shortnews. da hatten moslems in ihrem kiez einen grill geschenkt bekommen, für alle aus dem kiez. als die deutschen dort auch grillten, wollten die moslems ihren eigenen grill, weil der eine halt mit schweinefleisch infiziert war. ... kein gag. war hier auf shortnews. ohne spinne - die sind so!



[ nachträglich editiert von neutralisator500 ]
Kommentar ansehen
16.06.2010 16:59 Uhr von kurti11
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Naja: "Süddeutsche Zeitung"-das Gutmenschenblatt schlechthin. Wenn die was von "Rechten, provozieren, beleidigen" schreiben, dann weiss ich, das alles völlig übertrieben dargestellt wird-jedenfalls wenn es gegen Linke, Moslems usw. geht.

Andersrum (also wenn es gegen Islamkritiker, sogenannte "Rechte" oder normale Bürger, die Missfallen zeigen geht), ist es Völkerverständigung, gerechter Kampf und was weiss ich was.

Quelle ist für den Schrott, weder unabhängig, überparteilich noch neutral.
Kommentar ansehen
16.06.2010 17:27 Uhr von neutralisator500
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@mia: korrekt!!!
krass dass du die news gefunden hast!!

und ich muss dir sagen, in allem, was du so schreibst, geb ich dir vollkommen 100% recht.


Ich meine, wenn man sich die überschrift durchliest, kann man als normaler mensch doch nur schmunzeln!
"Rechte wollen Muslime provozieren - Mit Wurst und Wein"

Mit Wurst und Wein provozieren - da kann man doch nur lachen. .. und dann gibt es typen, wie darkdaddy, der todesopfer will. ist doch krank!!!

[ nachträglich editiert von neutralisator500 ]
Kommentar ansehen
16.06.2010 18:15 Uhr von selphiron
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
hmmm: Also wenn die Rechten in Frankreich unbedingt Gewalt provozieren wollen müssen sie eine Stufe weiter sinken(wenn das überhaupt geht).Allein wegen einer Grillparty wird es dort zu keinen Ausschreitungen kommen.
Kommentar ansehen
16.06.2010 18:18 Uhr von neutralisator500
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
ja sephie: morddrohungen wegen karrikaturen würden die ja auch nicht vom stapel lassen.

stimmt schon. die lassen sich nicht provozieren. die nicht. dafür sind die viel zu intelligent ;-)
Kommentar ansehen
16.06.2010 18:37 Uhr von georgeb
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
das fehlt noch "sperrgebiet, wurstessen verboten"
ich bin kein rassist, aber ich würde mir das wurstessen nirgends verbieten lassen.
ich bin als homosexueler oft in hamburg st georg, schwulenviertel ( für nicht wissende, es wohnen dort viele schwule) aber auch viele moslime. im grossen und ganzen geht dort jeder seinen weg, ohne viel ärger.

interessant ist auch, das es viele muslime stricher dort gibt.

[ nachträglich editiert von georgeb ]
Kommentar ansehen
16.06.2010 19:28 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Rechte und die Wurst: Rechte wollen Wurst essen! Das geht ja mal gar nicht. Schließlich hat Hitler ebenfalls Würstle gefuttert. Gut, dass dieses Fest verboten wurde. Wehret den Anfängen. Nazis raus, Nazis raus!!!
Kommentar ansehen
16.06.2010 20:12 Uhr von Registrator
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Das hört sich bei anderen Quellen eher nach: Protest an. Wie in anderen Ländern mittlerweile auch.

Die Pariser Polizei hat ein Strassenfest in einem überwiegend von Muslimen bewohnten Viertel verboten, bei dem Schweinewürstchen und Alkohol serviert werden sollten.
Schweinefleisch und Alkohol sind im Islam tabu. Die Polizei begründete das Verbot damit, das Fest könnte als Provokation gewertet werden. In dem Viertel Goutte-d´Or beten viele Muslime auf den Strassen, da es nicht genügend Moscheen gibt.
Die von einer Frau auf Facebook organisierte Party sollte am Freitag stattfinden. An diesem Tag kommen die Muslime zu ihrem wöchentlichen Gebet zusammen. Die Organisatorin wollte mit dem Strassenfest dagegen protestieren, dass der Islam immer tiefer in die Gesellschaft eindringe und traditionelle französische Wertvorstellungen in ihrem Viertel dabei auf der Strecke blieben. Eine Verbindung zur extremen Rechte habe sie nicht, sagte sie.
http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/...

http://www.20min.ch/...

Alles Rechte, Populisten, Rassisten, Hetzer u.s.w., kennt man ja! Ja die süddeutsche!
Kommentar ansehen
16.06.2010 22:46 Uhr von Semper_FiOO9
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
das: Land gehört immernoch den Franzosen. Und wenn die Bock auf Party am Freitag mit Fleisch und Wein haben, dann dürfen sie das auch machen!

Wem ´s nicht passt, kann doch gehen. Niemand wird gezwungen in Frankreich zu leben.
Korrigiert mich wenn ich mich täusche.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?