16.06.10 15:10 Uhr
 620
 

Afghanistan: Kommt jetzt die Ausbeutung der Rohstoffe?

Die vorerst positiv klingende Nachricht von der Entdeckung reicher Rohstoffvorkommen in Afghanistan hat laut westlichen Geheimdienstkreisen einen bitteren und vor allem gefährlichen Beigeschmack. Das Land wird in Zukunft weitaus heftiger umkämpft werden als in der Vergangenheit.

Ein CIA-Angehöriger fällte ein treffendes Statement: "Das seit neun Jahren von Kämpfen geschüttelte Afghanistan wird wegen seiner bedeutenden Rohstoffvorräte, zum Beispiel Lithium, jetzt auch noch begehrtes Ausbeutungsziel nicht nur für seine Nachbarn, sondern für viele Interessenten aus aller Welt."

Afghanische Politiker vermuteten schon lange amerikanische Interesse an Rohstoffvorkommen. Man sei überzeugt davon, dass "nicht Hilfe für Afghanistan, sondern das Eigeninteresse im Vordergrund des westlichen Engagements am Hindukusch gestanden haben".


WebReporter: Reflektion
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Rohstoff, Ausbeutung
Quelle: www.freie-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2010 15:18 Uhr von Jerry Fletcher
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
ja genau: alsob die nicht schon VOR dem einmarsch in Afghanistan davon gewusst hätten.. warum denn bite wohl sonst das interesse an dieser region? weil sich da angeblich die drahtzieher des 911 aufhalten?? lmao
die sitzen doch in amiland oder USrael ..
eine von langer hand geplante ausbeute der rohstoffe in afgh.

die lüge mit den massenvernichtungs waffen zieht ja nicht mehr ;)
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:27 Uhr von karmadzong
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
tjaaaaa: warum waren die Russen in Afghanistan?? richtig, wegen der riesigen Rohstofflager....

ein schelm wer böses dabei denkt weil die ach so selbstlosen Amerikaner das land befrieden wollen und jetzt "zufällig" ein paar Hobbygeologen in den Reihen der Soldaten Rohstofflager entdeckten.. und vor allem auich gleich wussten was und vor allem wieviel von was da liegt....
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:36 Uhr von Canay77
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wegen: welcher Aussage hat der Bundespräsident seinen Abschied verkündet? Na wenn das mal keinen Zusammenhang hat.
Komisch ist auch das man angebliche jetzt diese Rohstoffe gefunden hat. Mein Lehrer un der 8. Klasse muss ein Genie gewesen sein. Der hat damals schon gesagt das Afghanistan verdammt reich an bodenschätzen ist. Die russen haben ja auch nicht umsonst versucht dirt fuß zu fassen.
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:59 Uhr von KnutElch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
China war schneller! Sucht mal im Netz nach China und Afganistan! Das was die USA mom. machen ist nur der Versuch noch nen gutes Stück vom Kuchen abzugreifen..z.B.

http://www.telegraph.co.uk/...
Kommentar ansehen
16.06.2010 16:28 Uhr von snfreund
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hahahaha, der ex-bundespräsident hat sich versprochen, nu isser weg von der politkrampfbühne, ....der hat auch gewusst, das es um rohstoffe geht, und nicht darum den afghanen brunnen zu bohren oder schulen zu bauen, oder irgendwelche häuser, alles nur augewischerei.
Kommentar ansehen
16.06.2010 17:00 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange: es keine Eisenbahnlinie gibt zum Abtransport der Rohstoffe ist das wohl eher Essig.
Das wussten auch schon die Russen
Kommentar ansehen
16.06.2010 18:18 Uhr von selphiron
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Loooooooool da gibts Rohstoffe?Nein wirklich ich dachte die wären da um die Demokratie nach Afghanistan zu bringen und den dortigen Frauen mehr Rechte geben wollen.Den amerikanischen Politikern liegt nämlich sehr viel daran, dass es den afghanischen Frauen gut geht.Für die Opfern die ihre eigenen Soldaten.Sind sie nicht unglaublich nett die Amis?

ffo einori
Kommentar ansehen
16.06.2010 19:10 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal sehen wer in eine Bahnstrecke durch den Hindukusch bauen möchte...letztlich ist die Ausbeutung der Erze eine langfristige Angelegenheit- zumal die Vorkommen in den Rebellengebiete im Osten liegen

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
17.06.2010 18:28 Uhr von alexanderr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Afghanische Politiker vermuteten schon lange amerikanische Interesse an Rohstoffvorkommen. Man sei überzeugt davon, dass "nicht Hilfe für Afghanistan, sondern das Eigeninteresse im Vordergrund des westlichen Engagements am Hindukusch gestanden haben". "
---> SEHR WOHL!!!
endlich spricht es jemand aus dem beteiligtenkreis mal aus!!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?