16.06.10 13:10 Uhr
 1.608
 

Stefan Aust übernimmt N24

Stefan Aust, der frühere Chefredakteur des "Spiegel", übernimmt zusammen mit Torsten Rossmann, dem derzeitigen Geschäftsführer von N24, den Nachrichtensender.

Das neue Unternehmen wird in den nächsten sechs Jahren ProSieben und Kabel eins mit Nachrichten versorgen. Das Sat1-Frühstücksfernsehen wird die nächsten vier Jahren mit N24-Nachrichten beliefert.

Thomas Ebeling, der Vorsitzende von ProSiebenSat1, erklärte, dass damit die "qualitativ hochwertige Nachrichtenversorgung" der Privatsender sichergestellt sei.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme, N24, Stefan Aust
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2010 15:25 Uhr von FranzSteppe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nwesletter zu diesem Thema: Betreff: ProSiebenSat.1 verkauft Nachrichtensender N24 an Bieterkonsortium um N24-Management und Stefan Aust

==>

heute (Anmerkung: 16.06.2010) wurde in München der Kaufvertrag zwischen der ProSiebenSat.1 Media AG und der neu gegründeten N24 Media GmbH über den Erwerb des Nachrichtensenders N24 und der Produktionsgesellschaft MAZ&MORE unterzeichnet. Das N24-Management, Stefan Aust und Thorsten Pollfuß übernehmen alle Anteile an beiden Firmen. Damit entsteht der größte unabhängige TV-Informations-Produzent Deutschlands mit Sitz in Berlin.

Was bedeutet das für die Vermarktung? SevenOne Media wird N24 weiterhin bis zum 31.12.2010 vermarkten. Ab dem 01.01.2011 übernimmt N24 eigenverantwortlich die Vermarktung.

N24 steht für erstklassige Nachrichten, Dokumentationen, Reportagen, Magazine und Talks. Das wird auch so bleiben. N24 erreicht attraktive Zielgruppen, die einkommensstarken Entscheider, die mitten im Berufsleben stehen und damit wichtige Investitions-entscheidungen treffen. N24 Entscheider sind konsumkräftige Meinungsführer und damit Multiplikatoren Ihrer Botschaft.

Auch unsere Sendergruppe bleibt N24 Media eng verbunden. Neben dem Kaufvertrag wurde ein bis Ende 2016 laufender Vertrag für die Zulieferung sämtlicher Nachrichtenformate der Sender SAT.1, ProSieben und kabel eins unterzeichnet. An Umfang und Qualität der Nachrichtenangebote bei den Sendern der ProSiebenSat.1 Group wird sich durch den Verkauf nichts ändern. Mit der Entscheidung für die Käufergruppe um Torsten Rossmann und Stefan Aust hat unsere Gruppe die beste Lösung für eine langfristige und solide Entwicklung von N24 und MAZ&MORE gefunden.

Diese Lösung zeigt: ProSiebenSat.1 steht weiterhin zu seiner publizistischen und gesellschaftlichen Verantwortung. Nachrichten- und Informationssendungen sind wesentlicher Bestandteil unseres Programms und werden auch in Zukunft im gewohnten Umfang auf unseren Sendern erhalten bleiben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre SevenOne Media

[ nachträglich editiert von FranzSteppe ]
Kommentar ansehen
16.06.2010 15:58 Uhr von Alice_undergrounD
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
also: wird sichs in zukunft in den pro7 und sat1 "nachrichten" auch hauptsächlich um wurstherstellung, verkehrskontrollen, hitler und stahlproduktion drehen? xD
Kommentar ansehen
16.06.2010 17:41 Uhr von Soref
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Alice: Du hast die Bismarck vergessen! :D
Kommentar ansehen
16.06.2010 19:07 Uhr von sedy
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
nicht: zu vergessen KLIMAKACKE, DAS LEBEN NACH DEM MENSCHEN USW ich kotze ab
Kommentar ansehen
16.06.2010 20:06 Uhr von zeitgeist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weiterhin! N24 wird weiterhin (!) Nachrichten für Pro7, Sat1 und Kabel1 liefern. Das läuft schon seit langer Zeit so, seit Prosieben und Sat1 "News" die Redakteure dorthin ausgelagert/entlassen haben.
N24 wurde wegen unrentabilität abgestoßen, abe runter der Bedingung, auch weiterhin wie gewohnt Nachrichten und fertige Beiträge zu liefern.
Kommentar ansehen
16.06.2010 23:22 Uhr von SEELENTROST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
N24 ist sowas von langweilig geworden.
Früher waren die echt mal besser, erfrischender,
aber jetzt:

Egal WELCHES Thema, IMMER eine Live-Schalte,
zu irgendjemanden, der sowieso nichts Interessantes
erzählt. Minutenlange Frage- und Antwortspielchen,
die keinen interessieren.

Auch wird minutenlang über ein langweilige Themen
(wie z.B. Politik oder Börse) geschwafelt
- keine informierenden Kurznews oder einen Überblick
vom Weltgeschehen

Und wenn sie mal was vom Fußball zeigen,
dann IMMER nur vom FC Bayern! Gibt es NUR diese
eine Mannschaft?!
(Etwas parteiisch, ist aber nur meine Meinung!)

Nachrichten, kurz, informativ und interessant
geht anders! Das konnten die mal, jetzt jedoch
nicht mehr...

[ nachträglich editiert von SEELENTROST ]
Kommentar ansehen
17.06.2010 10:27 Uhr von donnergott88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das "N" kann weg: "N"24 macht doch schon seit langem seinen Namen keine ehre mehr.
Da kann man ja schon auf RTL besser nachichten schauen, und das soll schon was heißen.

Es kommen doch auf diesem Sender nurnoch dumme dokumentationen die so gut wie keinen Informationsnhalt haben und das mit mindestens 10 Wiederholungen pro Format.

Ich hoffe mal für den Sender, das man dort auch wieder mal Nachrichten 7zu gesicht bekommt, die zum einen einen hohen informationsgehalt haben, in speziellen vormaten ausfürhlich diskutiert werden und das die Nachrichten vielfalt wesentlich steigt.

Wenn sowas nicht kommt kann sich N24 schonmal sein eigenes Grab schaufeln

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?