16.06.10 10:18 Uhr
 554
 

Bangladesch: Fabriken schließen, damit Fans die Fußball-WM sehen dürfen

Laut einer Anordnung der bengalischen Behörden müssen die Fabriken ihre Produktion für mindestens fünf Stunden am Tag stoppen. Damit soll die Stromversorgung während der Fußball-WM gesichert werden.

Die Behörden wollen die Elektrizitätswerke entlasten, damit die Menschen die FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft live im Fernsehen verfolgen können, ohne dass die zusätzliche Strombelastung der Fernseher zu einem Ausfall des Netzes führt.

Die Bengalen sind eine fußballverrückte Nation, auch wenn das Land beim FIFA-Ranking nur den 157. Platz belegt und die Nationalmannschaft ihr letztes Spiel 1:6 gegen Tadschikistan verloren hat.


WebReporter: aynix1000
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Strom, Produktion, Fußball-WM 2010, Fabrik, Bangladesch, Elektrizität
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2010 11:27 Uhr von Hubeydubey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
will auch!! Solche Stromprobleme würd ich gern hier haben ... wie schrecklich wäre das, wenn ich Fußball anschaun müsste, weil ja dafür extra der Strom zur Verfügung gestellt wird ;D
Kommentar ansehen
16.06.2010 12:03 Uhr von JustRegistered
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
faule: menschen in bangladesh..solln gefälligst weiter 24/7 billigschuhe nähen. für was bezahlt man als generöser arbeitgeber eigentlich 10cent die stunde. dafür will ich auch leistung sehen!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?