15.06.10 18:24 Uhr
 1.029
 

Riesiger Finnwal wurde in Gewässern der Ostsee von mehreren Personen gesehen

Wie von der Wasserschutzpolizei (WSP) in Flensburg gemeldet wurde, hat am gestrigen Montagabend eine Ruderin in der Innenförde von Flensburg einen zwischen zwölf und 15 Meter langen Finnwal gesehen. In der Nähe des Ruderbootes soll er zweimal mit der kurzen Fine und einem dunklen Rumpf aufgetaucht sein.

Bereits Anfang Juni und auch am 20.5. im Großen Belt soll er bereits gesichtet worden sein. Am gestrigen Nachmittag soll er in der Bucht von Sonderburg (Dänemark) gesehen worden sein. Die WSP sagte ergänzend, dass er wegen des ermittelten Bewegungsbildes schon rund 250 Seemeilen zurückgelegt haben muss.

Die Möglichkeit, dass sich wegen der Sichtungszeiträume vielleicht zwei Wale in der Gegend aufhalten, wird eher als unwahrscheinlich bezeichnet, aber nicht ganz ausgeschlossen. Ein so genannter "Turbowal" wurde auch in der Gegend der Großen Beltbrücke am 20.5.2010 gesichtet.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Dänemark, Wal, Ostsee, Flensburg
Quelle: www.kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2010 18:24 Uhr von jsbach
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre durchaus möglich, dass sich zwei dieser Wale in der Ostsee aufhalten. Die durchschnittliche Wassertiefe in der Ostsee beträgt rund 50 Meter und meines Wissens wurde bereits im letzten Jahr ein Wal in der Ostsee gesichtet. (Symbolbild eines Finnwals)
Kommentar ansehen
15.06.2010 22:45 Uhr von RoOsT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal gucken ob der "kleine" dann bald als problem-wal bezeichnet wird ;)
Kommentar ansehen
16.06.2010 00:01 Uhr von Ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird Gewohnheit: Ich glaub in den letzten 5 Jahren waren mindestens 3 Wale in der Flensburger Förde. Das wird langsam zur Gewohnheit.
Gesehen hab ich leider noch keinen.
Kommentar ansehen
16.06.2010 09:32 Uhr von 0wnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich warte ja noch auf den Tag an dem Ruderer auf der Ostsee zufällig "salanar aejun ajesses" sagt und plötzlich ein riesiger Ocra über ihn springt ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?