15.06.10 13:41 Uhr
 726
 

Nachzucht einer der seltensten Schildkröten der Welt gelungen

Batagur-Schildkröten zählen zu den seltensten Vertretern unter ihren Artgenossen. Im Wiener Tiergarten Schönbrunn ist es nun weltweit erstmals gelungen, diese seltenen Tiere nachzuzüchten.

Wissenschaftlern sind bis heute etwa 20 Tiere dieser Gattung bekannt. Allein sechs von ihnen leben zurzeit in Schönbrunn. Diese graubraunen Wasserschildkröten können eine Größe von bis zu 60 Zentimeter erreichen.

Ihre ursprüngliche Heimat hatten Batagur-Schildkröten in den Flüssen Südostindiens, Bangladeschs und Myanmars. Doch aufgrund ihres schmackhaften Fleisches und ihrer Eier wurden diese Tiere nahezu ausgerottet.


WebReporter: Soref
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wien, Fleisch, Schildkröte, Zucht, Tiergarten
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2010 13:41 Uhr von Soref
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr schön, dass die Nachzucht geklappt. Bleibt nur zu hoffen, dass der Bestand weiter aufgestockt werden kann.
Kommentar ansehen
15.06.2010 13:50 Uhr von DerEnno
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wollen wir hoffen, dass aus allen Kleinen gut über die Runden kommen, damit der Bestand gewahrt bleibt.

Danke für die durchaus schönen News in diesen Tagen.
Kommentar ansehen
15.06.2010 15:02 Uhr von SucheVerfeinern
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Cool: Wenn ich wieder mal in Wien bin, werd ich vielleicht in den Zoo gehn.
Kommentar ansehen
15.06.2010 23:47 Uhr von DerEnno
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich gerade, wer die Minusse hier so brav verteilt... Oo

... kannst ja mal was schreiben ;o)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?