15.06.10 11:02 Uhr
 944
 

Kurskorrektur: FDP will eine sozialere Partei werden

Um dem freien Fall bei den Umfragewerten entgegenzuwirken, hat die Parteispitze der FDP jetzt vor, ihren Kurs neu auszurichten. Dabei soll das Bestehen auf Steuersenkungen beendet werden und wieder mehr soziale Fakten eine Rolle spielen.

Die jüngeren in der Parteispitze, wie zum Beispiel Gesundheitsminister Philipp Rösler, Fraktionschefin Birgit Homburger, Generalsekretär Christian Lindner sowie auch Sozialexperte Daniel Bahr, sollen die treibende Kraft der Kursänderung sein, die so auch von Guido Westerwelle angenommen wird.

Die FDP denke jetzt in diesem Zusammenhang auch an einem Beitrag der Reichen innerhalb des Sparpakets. FDP-Haushaltsexperten Otto Fricke prüfe zurzeit angeblich eine Anhebung der Kapitalertragsteuer. Eine Anhebung von 25 auf 30 Prozent würde etwa zwei Milliarden Euro mehr bringen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Kurs, sozial
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2010 11:08 Uhr von usambara
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
der Witz des Tages ist damit die Einführung der Kopfpauschale im Gesundheitswesen Ad acta gelegt?
Kommentar ansehen
15.06.2010 11:16 Uhr von Flyshe
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
FDP will sozialer werden ??? ja sind denn schon wieder wahlen, dass die großspurig dinge versprechen die nach der Wahl auf unglaubliche weise einen kollektiven Gedächtnisverlust verursachen......
Kommentar ansehen
15.06.2010 11:19 Uhr von Mistbratze
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
An Ihren taten sollt Ihr Sie erkennen. Tja, als ob das Geschwafel der FDPler jetzt noch was nützt.
Außer der Steuererleichtung für Ihre Mövenpick Freunde ist bei der FDP nicht viel rübergekommen und soziales schon mal gar nicht. Nicht mal beim Sparpaket.

Oder wie steht schon bei Matthäus

Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe.
Kommentar ansehen
15.06.2010 11:30 Uhr von Jerry Fletcher
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
lol: na das fällt denen aber früh ein..
unfassbar..
unfassbar dumm wer denen das abkauft !!
Kommentar ansehen
15.06.2010 11:32 Uhr von fallobst
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
damit werden die keinen blumentopf gewinnen: ihre einzige rettung, wenn das überhaupt noch möglich sein sollte, ist das rausschmeißen vom arroganten westerwelle und dann eine ausrichtung nach vernunft. ich hätte gern einfach nur eine partei, die nach rationalen gesichtspunkten für ganz deutschland was macht und eben nicht für ihre eigenen wähler. die linken haben ihre h4er, die fdp ihre reichen (und bei der bundestagswahl einige mehr, denen sie erfolgreich eben dieses vernunftprofil erfolgreich vorgegauckelt haben). die restlichen parteien ebenso analog.

der erste, entscheidende schritt dahin wäre die rücknahme der hotel-subvention.

diejenigen, die sich selbst sozial nennen, sind doch meist eh nur schwätzer. sobald die selbst nämlich an der regierung sind, wird auf einmal festgestellt, dass geld doch nicht auf bäumen wächst, sondern irgendwo herkommen muss und folglich die tollen vorher versprochenen luftschlösser für die katz sind.

aber wahrscheinlich würde selbst eine klientelfreie, vernünftige partei keinen erfolg haben, denn die eindimensionale ausrichtung der parteien auf die einzelnen wählergruppen spiegelt leider auch den horizont der wähler wieder... der leider meist nur etwa einen quadratmeter beträgt.
Kommentar ansehen
15.06.2010 11:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Sozial - vermutlich für notleidende Millionäre der Scherz sollte doch erst zum nächsten April raus.
Kommentar ansehen
15.06.2010 11:36 Uhr von usambara
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Rückkehr zur sozialen Marktwirtschaft, die als Sondermodell im Kalten Krieg eingeführt wurde, um die
"Gefahr" von Links im Zaum zu halten?
Die wahren Ziele der FDP sind ja nun deutlich geworden...
Kommentar ansehen
15.06.2010 11:46 Uhr von zoc
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt Dinge, die wiedersprechen sich dazu gehört:

FDP -> sozial
CDU -> christlich / sozial

Politiker -> selbstlos und fürs Volk
(es gibt Ausnahmen, nicht nur in der Linkspartei, aber leider zu Wenige)

Sehr lächerlich und unglaubwürdig ...
Die FDP gehört in die Versenkung.
Das neoliberale Ansinnen der CDU/CSU und in Teilen bei der SPD reicht völlig aus - um konservative Stimmen einzufangen.

Wir haben eh zuviele Bundestagsangehörige und Parteien.
In Amiland gibts Demokraten und Replublikaner - die 2 reichen völlig.
Das es hier nur HickHack gibt (siehe letzte NRW Wahlen), zeigen die Wahlergebnisse und es geht nix voran.
Kommentar ansehen
15.06.2010 11:50 Uhr von borgworld2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Damit sie von: der Steuersenkung weggehen ok, das war ja schon länger klar damit das zur Zeit nix wird.
Aber gleich die 180° Wende hinlegen, damit werden sie sich auch die letzten Wähler vergraulen.
Kommentar ansehen
15.06.2010 12:08 Uhr von The_Outlaw
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Eher: erschlägt mich ein fliegender Eiswagen als dass DAS passiert. o_O
Kommentar ansehen
15.06.2010 12:15 Uhr von Twaini
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
unglaublich Also Sozial und FDP widerspricht sich meiner Meinung nach total und was die da nun betreiben ist doch nur Schadensbegrenzung.

Genau wie dei SPD sich als SOzial hinstellt udn angeblich alles besser kann bzw machen will, wer hat denn die Agenda 2010 auf den weg geschickt udn solche unsägliche Sauereien wie Hartz4 ?

Und ein Guido Westerwelle hat sich bei mir alle Karten verspielt allein durch die Aussage ,Hartz 4 empfänger Leben in Römischer Dekadenz, denn seinerzeit lebte ich ebend unter dieser misere.

Und wie ich schon an mancher stelle hier erwähnte, darunter zu Leben fühlt sich an wie offener Strafvollzug mit all seinen Instrumenten.

Mal ganz zu schweigen davon das des Geld hinten und vorne nicht reicht, aber ich denke beides wird jeder bestätigen können der selbst schon mal darunter gelitten hat.

Diese ganzen politiker sind für mich einfach nru dummschwätzer und keiner von ihnen hatte bisher weder selbst mit Hartz4 zu kämpfen noch sonst mit iregendwelchen Sparmaßnahmen die ,die regierung so durchsetzt.

Die erhöhen sich munter eine Diät nach der anderen und erzählen uns allen was vom sparen???

Ich meine denkt alle mal nach wer hat von euch schon so die möglichkeit selbst sich seinen Lohn mal ebend monatlich um satte 400€ zu erhöhen, für viele ist das die Summe von der sie ihre Nahrungsmittel kaufen müssen udn vieleicht mal ins Kino können.


schönen Tag euch allen noch
Kommentar ansehen
15.06.2010 12:22 Uhr von xilim
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Früher nannte: man sowas "Wendehals".
Kommentar ansehen
15.06.2010 12:31 Uhr von de_waesche
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
und trotzdem werden es denen genug menschen glauben. die frage ist doch nur, wann man danach wieder die katze aus dem sack lässt.
Kommentar ansehen
15.06.2010 12:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hund möchte Katze werden: oder:
Madonna möchte anständig werden.
Kommentar ansehen
15.06.2010 13:01 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ihr habts verbockt: und jetzt steht dazu und verkriecht euch unter der 5 prozent hürde! -.-
Kommentar ansehen
15.06.2010 13:28 Uhr von iamrefused
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
lol: ja genau und das sollen wir glauben? :D

das geld haben sie sich shcon in die tasche gesteckt, also können sie gar keine sozialere partei werden. vorallendingen nicht mit der schwuchtel.
Kommentar ansehen
15.06.2010 13:33 Uhr von strausbertigen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
noch sozialer? Ironie off :D

Egal welche Farbe heute in unserer Regierung sitzt...wir werden definitiv nicht vertreten und ich bin der MEinung dass iwr als Volk und langsam aktiv zur Wehr setzen müssen gegen diese PArteiendiktatur.
Kommentar ansehen
15.06.2010 14:05 Uhr von maki
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Schnell noch Geld in Kreideaktien anlegen Bei der Menge, welche die von dem Zeug fressen müssen, gibts vermutlich ein Beben im Aktienmarkt...
Kommentar ansehen
15.06.2010 14:11 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Kurskorrektur: FDP will eine sozialere Partei werden"Echt widerlich. Wenn eine geld und machtgeile Organisation sagt:"Wir sind geld und machtgeil und interessieren uns einen Scheiß für ärmere Gesellschaftsschichten", dann sind sie wenigstens ehrlich und man kann einen Rest von Respekt für ihre direkte, unverlogene Art empfinden. Aber so wird die FDP nur immer erbärmlicher. Jetzt wird schon geheuchelt um an Stimmen zu kommen. "soziales Verhalten"? Das kann man schon der SPD und der CDU nicht mehr abkaufen und erst recht nicht der FDP. Für wie blöd halten die eigentlich die Bevölkerung?
Kommentar ansehen
15.06.2010 14:59 Uhr von Tastenhauer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer schon die Auftritte: des Herrn Lindner verfolgen konnte, der wird genau wissen, daß diese Kehrtwendung niemals kommen wird.
Ich frage mich eigentlich, wer von den beiden der schlimmere ist.
Westerwelle oder Lindner?
Kommentar ansehen
18.06.2010 09:50 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tuerkeinewsliebhaber: für wie blöd? Für ziemlich blöd. Schau doch nur mal auf die Wahlergebnisse und die aktuellen Umfragen, die Bevölkerung IST so blöd!

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?