15.06.10 09:56 Uhr
 1.390
 

Panik: Matador flüchtet vor Stier - Polizei nimmt ihn wegen Vertragsbruch fest

In Mexiko Stadt bekam ein 22-jähriger Stierkämpfer mitten im Kampf Panik vor dem Stier und flüchtete aus der Arena. Angeblich wurde ihm während des Kampfes klar, dass der Stierkampf doch nicht sein "Ding" sei.

Da er mit dieser Aktion seinen Vertrag verletzte, nahm ihn kurz darauf die Polizei fest. Nach Zahlung einer Geldstrafe konnte der 22-Jährige aber wieder gehen.

Erst vor kurzem wurde der Torero Julio Aparicio beim Kampf mit einem Stier schwer verletzt. Ob das die Angst bei dem mexikanischen Matador ausgelöst hat, ist unklar.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Angst, Panik, Arena, Stier, Matador
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2010 10:11 Uhr von dr.b
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Bananarepublica wegen Vertragsverletzung festgenommen....lächerlich. Weil ja sonst alle immer so fleißig und pünktlich ihre Pflichten erfüllen....die sollten mal die Hälfte ihrer eigenen Beamten einsperren, da wird nen Schuh draus.
Kommentar ansehen
15.06.2010 10:35 Uhr von S8472
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Welchen Vertrag: hat der Stier verletzt?
Kommentar ansehen
15.06.2010 10:43 Uhr von eXeCo
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
dass der Stierkampf doch nicht sein "Ding" sei.

Das fällt ihm aber ziemlich früh ein ^^
Kommentar ansehen
15.06.2010 10:47 Uhr von meisterallerklassen
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Stierkampf ist eine sinnlose Sache meiner Meinung nach!

Sollens die Politiker usw. anstatt des Stiers reinschicken...
Kommentar ansehen
15.06.2010 10:49 Uhr von Schmitty1969
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich weiß: echt nich, wieso dieser Mist ständig durch die Medien geistert. Im Sat1 Frühstücksfernsehen scheint man auch gefallen daran gefunden zuhaben. Gibt keine wichtigeren Themen auf der Welt als ein flüchtender Stierquäler?
Kommentar ansehen
15.06.2010 11:05 Uhr von casi61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da sollte: man so manchen Fussballer auch verklagen ! OK,einen Stier vorher hat er begnadigt,vor dem zweiten is er rennen gegangen.Also ich denke Matador is nicht so sein Ding.Sollte vieleicht mal überlegen nen anderen Beruf zu ergreifen!
Kommentar ansehen
16.06.2010 08:13 Uhr von fuerTiere
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gegen den Stierkampf !!! Fast 1.500 Stierkämpfe finden jährlich statt. 31.000 Tiere werden alleine in Spanien auf die Quälerei in den Arenen vorbereitet. Und dabei verdienen die Züchter kräftig - der EU sei dank. Denn die greift den Züchtern mit sogenannten Sonderprämien für männliche Rinder unter die Arme. Gelder, die eigentlich als Ausgleichszahlungen für den gesunkenen Marktpreis von Rindern gedacht waren. Auch Kampfstierzüchter können diese Bestandsprämien beantragen. Nach Berechnungen einer dänischen Zeitung unterstützt die EU die spanischen Stierkämpfe mit 8,2 Millionen Euro. Stierkampf ist grausamer Tiermord. Wer dafür Geld ausgibt, wird mitschuldig !
Kommentar ansehen
16.06.2010 11:36 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angeblich wurde ihm während des Kampfes klar, dass der Stierkampf doch nicht sein "Ding" sei. XD da gibs nix mehr hinzuzufügen
Kommentar ansehen
16.06.2010 13:24 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
RICHTIG SO die Festnahme: Das der Stier den 12 jährigen auf die Hörner genommen hat, finde ich völlig richtig. Ich als Stier würde mich auch von nicht von ein Kiddy abstechen lassen.

Ich persönlich bin allerdings auf der Seite der Stiere sozusagen. Und das die Stiere eine kleine Chance haben beweist ja die Tatsache das der Typ da abgehauen ist. :)

Die Festnahme ist übrigens völlig richtig. Jeder Sänger der ein Auftritt nicht durchführt ist haftbar. (siehe letzten Heino-Skandal). Und da das ganze als SHOW (wie zweifelhaft das auch immer ist) aufgezogen ist, kann man ein Stierkämpfer durchaus mit ein Sänger vergleichen.

Ergo ist es Vertragsbruch. Oder wie einer meiner Vorschreiber hier sagte " dass der Stierkampf doch nicht sein "Ding" sei. Das fällt ihm aber ziemlich früh ein ^^"

Ich stimme dieser Aussage zu 100 % zu.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?