14.06.10 21:04 Uhr
 3.327
 

Neue Erklärung für Leuchtphänomene auf dem Mond gefunden

Bereits seit 400 Jahren beobachten Astronomen auf dem Mond rätselhafte Leuchterscheinungen. Viele von ihnen haben irdische Ursachen, beispielsweise atmosphärische Einflüsse. Für einige Leuchtphänomene bislang unbekannten Ursprungs hat ein Forschungsteam nun eine weitere mögliche Erklärung gefunden.

Das Team um Prof. Hakan Kayal von der Universität Würzburg vermutet, dass eine gewisse Anzahl der Leuchterscheinungen von plötzlichen Gasaustritten auf der Mondoberfläche verursacht wird. Im Mondinneren entstehen durch radioaktive Zerfallsprozesse aus Protactinium und Uran die Gase Radon und Argon.

Die Gase drängen zur Oberfläche, wo sie zunächst von der sehr feinen Regolithschicht gestoppt werden. Gelegentlich tritt wegen des Drucks plötzlich Gas aus, wodurch kurzlebige Staubwolken entstehen, die das Sonnenlicht reflektieren. Nachgewiesene Radonvorkommen auf dem Mond unterstützen die Theorie.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Weltraum, Gas, Mond
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2010 21:04 Uhr von alphanova
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Der Artikel ist sehr interessant. Es gibt eine Vielzahl möglicher Ursachen für diese Leuchtphänomene, sogar Satelliten und Flugzeuge zählen dazu. Vor 400 Jahren kamen die natürlich nicht in Frage, aber aufsteigendes Gas schon ;)
Kommentar ansehen
14.06.2010 21:27 Uhr von georgeb
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
was sagt den neil armstrong dazu? der war doch schon mal da

oder etwa doch nicht?
Kommentar ansehen
14.06.2010 21:56 Uhr von 5MVP5
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was mich noch interessiert Wie sehen solche Leuchtephänomene aus?

In der sehr gut geschriebenen SNews wurde nur beschrieben wie sie entstehen, nicht aber das Aussehen und die Häufigkeit.

Mich würde das mal interessieren, denn in der Quelle wird auch nur von "merkwürdigen Blitzen" gesprochen...;-)
Kommentar ansehen
14.06.2010 22:42 Uhr von 5MVP5
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
hahaha....ja sicher H311driv0r die Aliens waren es wie immer.

Saved my day...thx
Kommentar ansehen
15.06.2010 00:38 Uhr von djsinus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ganz ´was Anderes: Es gibt ja immer noch Forscher und Visionäre, die dereinst eine Mondbasis ( Earthlab II ) installieren möchten...

Ähm, auf einem radioaktiven Untergrund möchte ich aber nicht leben!!!

@ 5MVP5: Guck´ doch ´mal unter http://www.mond.de !
Kommentar ansehen
15.06.2010 08:34 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf dem Mond: existiert doch nur ein Vakuum oder?
Müsste da nicht jeder Druck in All gesaugt werden?
Kommentar ansehen
15.06.2010 08:48 Uhr von Mike_Donovan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder Wetterballons ? Es können nur die aliens sein !
Kommentar ansehen
15.06.2010 09:53 Uhr von Ishkur
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@alphanova: Danke für die vielen und sehr gut geschriebenen Astronews.

Bin selber leidenschaftlicher Hobbyastronom und SN ist seit dir viel, viel interessanter für mich!

5 Sterne von mir.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?