14.06.10 13:06 Uhr
 109
 

Johannesburg: Notlandung einer SA-226 mit 14 Journalisten an Bord

Ein Flugzeug vom Typ Swearingen SA-226 Metroliner II musste eine Bauchlandung durchführen, nachdem unmittelbar nach dem Start in Lanseria Fahrwerksprobleme aufgetaucht waren. An Bord befanden sich neben der Crew auch 14 Journalisten auf dem Weg zu einem der Gruppenspiele der Fußball-WM in Polokwane.

Nachdem die Crew die Probleme gemeldet hatte, flog sie zur Fehlersuche in eine Warteschleife ein. In einem nun folgenden tiefen Vorbeiflug wurde klar, dass sich die Tür des linken Hauptfahrwerks nicht vollständig geschlossen hatte. Auch ließ sich das linke Hauptfahrwerk nicht mehr ausfahren.

Nachdem eine Notlandung nun unumgänglich geworden war, entschloss man sich zu einer Bauchlandung auf dem Flughafen Lanseria. Etwa eine Stunde nachdem sie abgehoben war, landete die Maschine dann sicher auf dem Bauch auf der Landebahn 24R in Lanseria. Niemand an Bord wurde dabei verletzt.


WebReporter: Hawkeye1976
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, 14, Bauch, Notlandung, Johannesburg
Quelle: mtportal.bplaced.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2010 13:06 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf den Fotos in der Quelle kann man den tiefen Vorbeiflug der Maschine sehen.
In jedem Fall eine Top-Leistung der Piloten. Allerdings finde ich eine Bauchlandung auf Asphalt ohne Schaumteppich schon ziemlich mutig. Wie leicht kann da ein verirrter Funken verheerende Folgen haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?