14.06.10 12:49 Uhr
 65
 

Tennis/Halle: Lleyton Hewitt besiegt Roger Federer im Endspiel

Beim Tennisturnier "Gerry Weber Open" in Halle (Nordrhein-Westfalen) ging am gestrigen Sonntag Lleyton Hewitt (Australien) als Sieger vom Platz.

Hewitt gewann das Endspiel gegen Roger Federer (Schweiz) in drei Sätzen mit 3:6, 7:6 (7:4) und 6:4. Der Schweizer hatte zuletzt 29 Partien in Serie gewonnen. "Ich habe zwei Sätze gut gespielt. Aber wenn Lleyton ins Spiel findet, ist er eben schwer zu schlagen", so Federer.

Der Australier bekommt 113.600 Euro für den Finalsieg.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tennis, Halle, Endspiel, Roger Federer, Gerry Weber Open, Lleyton Hewitt
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?